Anerkennung einer Unterrasse - Eure Meinung ist gefragt!

Grüße,

@killercrafter350 hatte Kritik geäußert, dass man für die Erstellung einer eigenen (Unter)rasse mindestens drei weitere Personen benötigt. Deshalb hier die Abstimmung, ob ihr diese Regel für gut oder für schlecht empfindet. Ich bitte um reichliche Abstimmung:

Die weiteren Bedingungen lauten folgendermaßen:

  • Eine ausführliche Vorstellung der Rasse (Geschichte und Philosophie).
  • In wie Fern unterscheidet sich diese Rasse von der Mutterrasse (Baustil, Charaktereigenschaften, Aussehen)
  • Lebensraum
  • Hauptstadt dieses Volkes / Rasse (sollte auf dem Server vorhanden sein, auch wenn es nur eine kleine Statue, Haus, Ruine) an einer Stelle ist.
  • Bilder der Stadt, der Bewohner, der Traditionen (am besten selbst gezeichnet oder von Seiten wie Artstation . Bitte ggf. die Quellen zum Bild im Beitrag angeben.
  • Skins der Rasse (am besten selbstgepixelt) oder eben von Skinseiten wie Novaskin
  • Mindestens drei Gründungsmitglieder, Anerkennung vom Weltenrat
  • Gut
  • Schlecht

0 Teilnehmer

4 Like

He,

ich finde es gut, dass wir die Gründung von Unterrassen erschweren und somit natürlich eingrenzen und überschaubar gehalten wird. Trotzdem halte ich speziell „Mindestens drei Gründungsmitglieder“ für nicht sehr förderlich, sondern eher als extremer Blocker.

Die Tatsache dass man drei Gründungsmitglieder hat, kann in meinen Augen nur schwer professionell geprüft werden. Die einzige Möglichkeit wäre, dass tatsächlich drei Charaktervorstellungen passend zu dieser Rasse geteasert werden oder bereits existieren. Sämtliche Rassenvorschläge unter 3 Mitgliedern werden bei der Erstellung sofort vernichtet. Was passiert wenn einer der drei Gründer, seinen Charakter sterben lässt oder inaktiv wird. Dann wäre er zwar noch in der Geschichte verankert … aber führt im RP keinen aktiven erkennbaren Mehrwert an. Wozu dann also der Druck Charaktere zu kreieren, welche zwar die Erstellung der Rasse ermöglichen, aber eigentlich von keinem Spieler gespielt werden wollen.

Die Anerkennung der Community reicht meiner Meinung nach aus. Diese muss sich verdient werden. Das sorgt dafür, dass die Qualität der Vorstellungen zunehmen muss, da sie am Ende die Mehrheit der Spieler auch überzeugen muss und nicht nur das erfüllen von Mindestanforderungen ist. Die Abstimmung im Weltenrat oder eine regelmäßig, gut angekündigte Abstimmung im Forum wäre auch denkbar. Wichtig ist hierbei natürlich, dass vorher bereits für die Community die Konformität mit der Server Lore geprüft wurde (vom Team). Die Anerkennung von der Community erfolgt also als letztes, wenn sämtliche Geschichtliche Anforderungen seitens des Teams gedeckt sind. Hierbei würde ich mir vorbehalten den Punkt 1 unter Umständen mit zusätzlichen Fragen auch im Detail zu fordern.

Die Restlichen Punkte finde ich alle sehr gut.

Wenn Jemand Fragen zu meinem Kommentar hat, oder etwas unklar ist, stehe ich jederzeit zu Verfügung.

2 Like

Wäre es denn in deinen Augen fair @killercrafter350, wenn der Weltenrat über die Anerkennung dieser Rasse entscheidet?

So stimmt eine kleine Elitäre Gruppe darüber ab und du selbst kannst das vor diesem Rat legitimieren.

1 Like

Ich verstehe das jetzt nicht genau. Braucht man immernoch 3 Leute die dann der Rasse die man Vorstellt angehören? Ich bin verwirrt :woozy_face:

Das klären wir gerade :D. Ich würde mich darauf einigen, dass man die Rasse vom Weltenrat anerkennen lassen muss oder eben per Voting durch die Community diese anerkannt werden kann. Gib uns ein paar Tage, dann entscheiden wir es :smiley:

3 Like

Okay. Aber die Idee das die Community durch das Voten entscheiden kann oder die Rasse vom Weltenrat anerkannt werden muss, finde ich super. Ich hoffe das es so sein wird, sonst habe ich alles umsonst geschrieben :'D :woozy_face::joy::sweat_smile:

Hier mal wieder mein Reden:
Eine neue Unterrasse ist nichts,was im Rp passiert.
Deshalb sollte an das auch nicht bei einem RP Event entscheiden.
=> Vermischen von OT und RP

Außerdem sind erfahrene Spieler nicht immer Teil des Weltenrats,eine Stadt hat schließlich nicht nur etwas mit gutem RP und Erfahrung auf dem Server zu tun, sondern auch viel mit dem Farmen von Gold.

Ich würde es eher mit einer Abstimmung im Forum und der Absegnug des Teams zu regeln.

3 Like

Ich finde schon, dass es rp ist. Wenn man beispielsweise in der realen Politik (nur im übertragenen Sinne) es ähnliche Ideen gibt.

Da diskutiert man auch mal um die Anerkennung von Staaten oder Völkern und inwiefern sie eigene Kulturen und gar Gesetze machen dürfen

Staaten sind keine Völker.
Und Völker dürfen in der Realität sowieso ihre eigene Kultur festlegen und danach leben.

Wenn man bei der Entdeckung Amerikas gesagt hätte:
„Indianer existieren nicht“
hätte es trotzdem die Ureinwohner Amerikas gegeben,mit eigener Kultur usw.

Völker fragen niemanden ob sie existieren dürfen.
Sie machen es einfach.
Auf Fts ist das zwar strenger geregelt,aber trotzdem ist das keine Rpliche Sache,sondern etwas zum Konzept,das
1.Nicht im Spiel,sondern im Forum geklärt werden sollte
Und 2. Nicht nur von den Personen deren Rolle ein Stadtbesitzer ist entschieden werden sollte

3 Like

Es geht ja um die Anerkennung :D. Man ist quasi ein Blutelf, aber es geht ja darum ob man es auch anerkannt bekommt. Ich halte also fest: Du wärst dafür, dass man es per Forum (Abstimmung) anerkennen lässt?

Wenn man eine Unterrasse anerkennen möchte finde ich es sollte zumindest im Weltenrat besprochen werden. So mit Vorstellung der Rasse usw. dennoch finde ich eine Abstimmung im Forum um einiges besser. Es dient einfach dem, dass sich viel mehr Personen beteiligen können und nicht nur eine kleine elitäre Gruppe wie im Weltenrat.
Dennoch sollte man Musc seine Vorschlag in Betracht ziehen, gewisse Völker anzuerkennen durch den Weltenrat. Dieser sollte aber nicht vollbemächtigt sein. Man sollte dort die Möglichkeit haben drüber zu diskutieren und zu debattieren um eine gewisse rplichkeit auch darin zu fördern.
Das kann so aussehen: Die Blutelfen sollen anerkannt werden. Im Weltenrat wird die Easse vorgestellt als kommende neue Volksgruppe und diese soll möglichst positiv dargestellt werden um ein positives miteinanderleben zu ermöglichen, auch wenn das nicht so ist.
Es dient einfach der Positivstellung und Hatmoniesierung von OT und RP und stellt meiner Meinung nach die beste Vereinbarung

2 Like