Arathams Feste, Feiertage und Vieles mehr

((Dies ist ein Thema, für alle künftigen Veranstaltungen von und in Aratham, hierrunter werden regelmäßig neue Festlichkeiten und Weiteres veröffentlicht.))

5 „Gefällt mir“

Trotz all der Veränderungen innerhalb der Nauglarir ist die Bodenbeschaffenheit nach wie vor ein Fest für die Weinreben, welche bereits damals in Lamondin existierten. Jene, die mit den Auswirkungen des Chaos vertraut sind wunderte es oftmals schon, wie die Herrschaft dieses Abschaums nicht all das Land verderben konnte.

Doch am 28. Tage dieses Monats würde es wieder so weit sein. Die erste Ernte der wohl besten Weintrauben Parsifals stand bevor und das gesamte Volk Arathams war aufgeregt deswegen.
Es war ein begehrter Feiertag für all jene, welche ein freies Leben genossen und selbst manche der Unterdrückten kamen in den Genuss den ein oder anderen aromatischen Tropfen zu genießen.

Eine Hand voll Wesen mit strahlend heller Haut standen mit mächtigen Körben bereits jeden Tag auf den Feldern und kontrollierten die Reife der einzelnen Reben. Sie müssen die perfekte Reife haben, keinen Tag zu alt oder zu süß, denn das würden die verschiedenen Sorten der Weinberge ideal ausgleichen.

So beschloss die Hera Arathams erneut ein Fest zu veranstalten um diesen Tag gebührend auszukosten und sendete an ausgewählte Wesen Parsifals eine Taube. Ebenso war es zur Feier des Tages gestattet jedem Bürger der mindestens der Mittelschicht angehörte ebenso jemanden einzuladen.

So flogen über die restlichen 4 Tage verteilt dunkle Taube Arathams in die Städte Greifenstein, Progressus, Minga und Sturmhafen.

9 „Gefällt mir“

push