Bekehrungen von verschiedenen Glauben

Dieses Thema befasst sich mit einer etwas anderen Debatte.
Auf FTS gibt es sehr viele Glauben und auch viele Unterschiede bei diesen. Bei den Chaos zum Beispiel können alle Wesen zu diesen bekehrt werden. Da stellte ich mir dann die Frage wie es wäre, wenn dieses Privileg auch andere Glauben bekommen.
Als Beispiel nehmen wir mal das Christentum:
In einem Fiktiven Szenario bemerkt eine Dunkelelfe, dass die Ordnung Ihr weniger Leid zufügt als das Chaos und trifft dann auf einen Priester, welcher diese dann zum Christentum bekehrt. Als Consequenz wird diese Person natürlich von Ihren Volk verstoßen, kann aber sich den Christen anschließen und an deren Seite Kämpfen.
Was hat es für Vorteile:

  • Es gibt generell mehr Rp Zwischen den einzelnen Rassen.
  • Jede Religion könnte andere Völker akzeptieren.
  • Man bekommt als Charakter mehr Freiheiten ( Man kann zum Beispiel rplich seine Meinung zum Chaos ändern ohne dafür den Char sterben zu lassen)
  • Durch die Debuffs(Wie das Verschwinden der Chaosmagie bei einem Glaubenswechsel) hat man eine zusätzliche Schwierigkeit für sich selbst.

Welche Einschränkungen gibt es:

  • Ein Char darf nur einmal von einer anderen Religion bekehrt werden. (Zum Beispiel wäre es Sinnlos den Char jeden Tag hin und herzubekehren wie mit den Beispiel Gaia und Chaos)
  • Die Consequenzen sollen immer ausrpt werden und es ist auch möglich dass ein Dunkelelf trotz seines Christlichen Glaubens in einer Christlichen Stadt trozdem nicht willkommen ist.
  • Der Char soll durch die Bekehrung immer Vor und immer Nachteile haben.

Alles andere lasse ich der freien Debatte und freue mich schon auf eure Antworten ^^

5 „Gefällt mir“

Du willst erreichen, dass Chars vom Chaos zu einer anderen Religion wechseln können? Habe ich das richtig verstanden? :smiley:

1 „Gefällt mir“

Er will (darüber debattieren), dass jede Rasse zu jedem Glauben wechseln kann, so wie ich das aus

Interpretiere.

So verstehe ich das auch

Würde ich nicht so gut finden und ich glaube keiner hier aufm Server :smiley: Das würde dafür sorgen, dass jeder wieder alles machen kann wie er es gerade braucht und es würde keinen roten Faden mehr geben

1 „Gefällt mir“

Doch, denn:

  • Ein Char darf nur einmal von einer anderen Religion bekehrt werden. (Zum Beispiel wäre es Sinnlos den Char jeden Tag hin und herzubekehren wie mit den Beispiel Gaia und Chaos)

Damit bleibt ein roter Faden erhalten und es würden sich neue Rp-Möglichkeiten ergeben.

2 „Gefällt mir“

Generell war es meine Aufgabe, als ich das Chaos geschrieben habe, es etwas offener zu gestalten. Es ist natürlich möglich sich von diesem abzuwenden. Je nachdem welchem Gott er davor angehört hat, sind natürlich Folgen zu erwarten (Steht alles in der Chaosvorstellung):
Tiria - Sehschwäche bis hin zu Blindheit
Cael - Starke Schwächung des Immunsystems
Asgar - Körperliche Lähmungen
Anon - Theoretisch alles, da er der oberste Gott ist

3 „Gefällt mir“

Grundsätzlich ist das ja ne nette Idee.

Aber ich wäre dagegen, allein schon aufgrund der Spielerzahlen. Wenn jetzt noch Chaoswesen konvertiert werden können, könnte das jetzt schon unterbesetzte Chaos noch mehr an seinen Spielern verlieren.

Der andere Punkt wäre, dass wieder diese Mischstädte entstehen und innerhalb dieser zwischen jeder Rasse Friede herrscht. Das will man ja eigentlich vermeiden.

Yes, aber du kannst das nicht wirklich „kontrollieren“, das hängt immer von den rpenden Personen ab.

Ganz genau c:

Es ergibt aber an sich viel Sinn, dass es Freundschaften zwischen den aufeinanderkommenden Rassen entstehen, besonders wenn beide Chars ähnlichkeiten haben. So gibt es mehr möglichkeiten für die Unterbesetzten Chaoswesen mehr Rp mit anderen Glauben und Religionen zu machen ohne Sofort verhaftet oder angegriffen zu werden.

Alleine durch die Möglichkeit einer Bekehrung könnte man das Verhältniss der Christen zum Chaoswesen außer Agressionen die Möglichkeit einer Annäherung von Chaoswesen- Ordnungswesen erlauben könnte.

Nope. Hochelfen und Hochzwerge können ned zum Chaos wechseln.
Und Chaoswesen können keinen anderen Glauben haben.

Und da diese Religionen (Chaos und Gaia) die Rassen erschaffen haben und tatsächlich existieren und ihren Einfluss beweisen… Macht ne Bekehrung kein Sinn.
Warum sollte ne De zu ner nicht nachweisbaren Gott wechseln wenn ihre Gottheit tatsächlich beweisbar real is?

Die einzigen die bekehrt werden können sind Menschen und über HZ zu nicht chaosreligion kann man reden da ihr Ahnenglaube mit dem meisten anderem Religionen kompatibel is.

Kann auch mir gut vorstellen dass Hzs auch dem Nordischen Glauben folgen können.

Ehm… soweit ich weiß sollen die sich auch ned mögen…

Wegen guter Seite vs Böse Seite und die Menschen als neutrale dazwischen

Doch, das geht. Zumindest bei Elfen

Das is eher n rassenwechsel.
Wenn du als HE dem Chaos angehörst , mutierst du zum De

1 „Gefällt mir“

Achso, ja dann sind wir uns einig, habe dich falsch verstanden

Das soll auch dann weiterhin passieren.

Es gibt halt auch wie in RL früher Gesellschaftliche Vorteile an eine bestimmte Religion/ einen bestimmten Glauben anzugehören

Was?
Also wenn EZs nen HZ enführen und den konvertieren wollen (z.B mithilfe von Folter), dann fängt er doch an dem Chaos zu verfallen und mutiert zum EZ, oder nicht?

Als Beispiel nehmen wir mal die frühere Griechische Mythologie: Da war es so, dass durch Götter bestimmte Naturphenomene erklärt werden konnten und man auch deshalb die Religion „beweisen“ könnte. Trozdem wurden die Griechen zum Christentum bekehrt.