Charaktervorstellung Ava Amarth (Annena) 2.0

Charakter Vorstellung Ava Amarth

Name: Esther Aken
Falsch Name: Ava Amarth
Spitzname: Barbados

(Anmerkung: Esther stellt sich Fremden als Ava Amarth vor, da Sie und Annen einen Geschwister Pakt mit kleinem Fingerschwur geschlossen hat. Fast Niemand kennt Sie als Esther, doch ist auch unter dem Spitznamen Barbados bekannt.)

Alter: 147

Geschlecht: weiblich

Rasse: Hochelf

Eltern:
Vater- Mathÿs Aken
Mutter- Irmiele Aken

Wohnort: Eine kleine Siedlung in den Bergen des Nordens

Herkunft: Esther wurde in Paeonia geboren, eine Stadt auf einem umliegenden Kontinent von Parsifal

Magie:

Passiv- Gesang der Flora

Aktiv- 1. Vereisung
‚Das Ziel wird durch plötzlich aufkommende Kälte gelähmt (der Gegner setzt eine Runde aus + in eisigen Regionen 1Lp Schaden / wenn der Gegner 1Lp hat, wird dieser gelähmt, maximal 3 min, außer das Ziel wird Wärme ausgesetzt, welches die Lähmungszeit mindert (Jungel 2min, Wüste 1min, Feuer 1min)).‘
–Disziplin Elementaris (Wasser)

2. Läuterung
‚Der Anwender ist in der Lage einen Fluch vom Ziel zu entfernen‘
–Disziplin des Lichtes

3. Erdrüstung
‚Eine harte Erdschicht bildet sich auf der Haut des Anwenders, die gegen die meisten Zauber und Angriffe schützt (gibt 1Rp für 5 min).
–Disziplin Elementaris (Erde)

Religion: die Kinder Gaias, folgt Gileans Prinzipien

Beruf: Landwirtin

Aussehen und Merkmale:

Esther ist ungefähr 1,72 cm groß und auf der etwas muskulöseren Seite vom Körperbau, durch viele körperlich anstrengende Arbeit. Sie hat etwa schulterlange dunkelbraune Haare und goldene Augen, welche von ihrem dunkleren Hautton unterstrichen werden und fast strahlend wirken. Trotz des kalten Wetters im Norden trägt Sie dünnen Stoff, doch in vielen Schichten, so ist die Wahl ihrer Kleidung ein loses rotes Korsett, mit einer beigen Bluse, darüber eine Art von Jack, einen Rock aus demselben Stoff wie die Bluse und hohe schwarze Stiefel.
Nicht zusehen unter all der Kleidung sind ein paar alte und größtenteils verheilte Narben, auf ihrem Rücken so wie der Taille.

Charaktereigenschaften:

Leidenschaftlich und freundlich zieht Esther durch das Land und gibt sich sehr energetisch, sowie offen. Sie ist nicht so naiv wie es auf den ersten Schein wirkt, selbst wenn Sie auf offensichtliche Schwindeleien einlässt, oft einfach von Neugier geplagt. Mit einem Lächeln auf den Lippen würde Sie so ziemlich jeden willkommen heißen, der auch nur etwas probiert ein Freund zu sein.

Stärken: Esther ist gut darin Freundschaften zu schließen (zu mindestens Einseitig) und sich aus schief gelaufenen Situationen herauszureden, sei es sich bei einer Person einzuschmeicheln oder durch Lügen. Sie ist ebenfalls trotz ihrer Stärke in Flexibilität und Flinkheit gut bei der Feldarbeit und packt gerne an.

Schwächen: Leider ist sie sehr emotional und übernimmt sich schnell in verschiedensten Aufgaben. Ebenfalls ist sie nicht zugeschickt, wenn es um Kämpfe geht und probiert Konfrontationen zu vermeiden.

Fähigkeiten: Im reisenden Karneval ist Sie oft in Kontakt mit verschiedenster Magie gekommen und konnte sich selbst unterschiedlichste Zauber aneignen, in diese Zauber hat sie viel Arbeit gesteckt und sich körperlich sowohl geistlich trainiert. In ihrer langen Lebenszeit hat sie ebenfalls Malen und Zeichnen erlernt, um mentale Probleme zu überkommen oder wohl eher diese zu verarbeiten.

Vorgeschichte:

Ihre Eltern Mathÿs und Irmiele führten ein medizinisches Geschäft, in der Suche effizienter gegen den Tod einer Person vorzugehen, übten Sie verschiedenste Rituale, Experimente und Flüche aus. Dies ging gegen die Gesetze der Hochelfen in Paeonia und nach Aufdeckung dieser Gräueltaten wurden Sie schnell exekutiert. Da die Hochelfen ‚gnädige‘ Wesen sind, ließen Sie Esther laufen, solange Sie nie wieder auftauche und ihr echter Name niemals wieder genutzt werden würde.

So suchte Esther nach einem Heim, irgendeine Arbeit, eine Familie, zu ihrem Glück erhaschte Sie einen Blick auf einen wandernden Karavan, geschmückt mit vielen bunten Bannern und Flaggen. Sie handelte mit dem Leiter eine Vereinbarung aus und durfte mit ihnen reisen.

Somit, weit weg von ihrem Geburtsort, wächst Esther im Karneval auf. Als Teil der Abmachung musste Esther einen neuen Namen aufnehmen, Barbados, um die Verbindung zu den Hochelfen zu verlieren und die Schande zu vertuschen.

Während Sie dort aufwuchs, traf sie auf ein weiteres junges Kind, Annen welcher dem Karneval freiwillig beitrat. Zusammen wurde die Beiden groß und gerieten in die verschiedensten Missgeschicke, für welche Sie oft Ärger bekamen. Mit der Zeit waren die zwei unzertrennbar und gingen eine Bluts-Bruderschaft ein, keiner der beiden interessiert von ihrer Herkunft oder Rasse des jeweils anderen, frohen Familie gefunden zu haben. So kam es, dass Esther nicht nur den neuen Spitznamen Barbados hat, sondern ebenfalls den Namen Ava Amarth, als Zeichen der Verbundenheit mit Annen Amarth (Sie nahm den Namen nach dem Überfall auf den Karavan auf).

Als der Karavan allerdings Überfallen wurde (zum Zeitpunkt war sie grob 124), teilten sich ihre Wege, Ava war schwer verletzt am Rücken und lag für lange Zeit in den Überresten, dass Blutbad auswartend. Anders als Annen kam Sie nicht sofort davon und erreichte Parsifal erst später, für ein paar Jahre (Bis sie ungefähr 146 war) heilte und arbeitete Ava für einen Bauern in der Nähre eines Hafens, bevor Sie sich auf die Suche nach ihrer verlorenen Familie in Parsifal begab.

Dort traf Sie auf Erika und Rithanya.

Da Sie im Karneval aufwuchs, ist Sie an eine bunt gemischte Gruppe gewohnt und hat einen Mangel an Wissen über die Philosophien der verschiedenen Rassen. Die Personen im wandelnden Karneval waren schließlich alles Außenseiter, welche nicht in die Norm ihrer Rasse gepasst hatten und sich einen neuen Start suchten. So hat sie kein Problem mit den Zwei zu leben und sich ihnen auch etwas anzupassen.

(Anmerkung: Ava kennt ihren ursprünglichen Namen Esther Aken, sie kennt ebenfalls das Sie aus einer Hochelfen Familie stammt, doch sieht sich nicht als Teil der Kultur, da sie dieser nicht wirklich folgt und lediglich ein halber Glaube an Gaia besteht.))

6 „Gefällt mir“

Grüße,

Hochelfen haben, wenn sie nicht aus Parsifal kommen wollen, 2 Mögliche Herkunftsorte. Paeonia und Meridium.

Das System der Elfenjahre gibt es bei uns nicht mehr, schreib einfach 147.

Auf FTS müssen Charaktere einer Religion angehören. Hochelfen im Normalfall der Religion Gaia oder Gwador, ließ gern im Forum mehr dazu.


Melde dich gerne bei mir, sollte es Fragen geben oder du fertig sein. :slight_smile:

LG

1 „Gefällt mir“

Ok, so, sollte jetzt passen.

Ich muss sagen ein paar Sachen sind sehr verwirrend, wenn man Informationen findet und nicht weiß welche jetzt veraltet sind und welche nicht ':I

Willst du mir sagen wo du falsche Infos gefunden hast? Dann kümmere ich mich darum :smiley:

Hier bitte noch einen der Untergötter Gaias aussuchen, dann passt es ^^

Ok so, jetzt sollte Alles passen ‚‘
Und falsche Informationen inform von Kommentaren unter den Hochelfen,
dort wird das Alter disskutiert und schien ein relevantes Thema.
(Zumal ich nichts gefunden/gelesen hatte was dagegen sprach.)

Es sind halt Kleinigkeiten die Einen verwirren und aus der Bahn werfen können.

Das mit den Jahresrechnungen ist ein Problem, da stimme ich dir zu. Es war ein System was viele verwirrt hat weswegen ich mich dafür eingesetzt habe, das es entfernt wird. Dass es da dann natürlich neue Spieler die Elfen spielen trifft ist leider unglücklich aber unvermeidbar.

Wie dem auch sei, CV ist von mir angenommen ^^

1 „Gefällt mir“

Danke danke,
ich schaue nochmal in das Jahresrechnungs-System schauen,
vielleicht ergibt es dann Alles sin ;p

Das ist alles was du zu Elfenalter wissen musst :smiley:

Hallo Annena,

vielen Dank für das Schreiben einer Vorstellung zu deinem Charakter.
In dieser sind alle nötigen Angaben enthalten und sie entspricht der Lore unseres Servers.

Damit ist deine Vorstellung angenommen.

1 „Gefällt mir“