Charaktervorstellung Durgin Felsenbrecher

Vorname: Durgin

Nachname: Felsenbrecher

Alter: 27 Jahre

Größe: 1,70m

Rasse: Eisenzwerg

Eigenschaften: Er ist ein Tüftler und erfindet gerne neue Sachen. Er arbeitet ruhig und ist ein anerkannter Erfinder.

Aussehen: Meistens hat er noble Klamotten an. Er ist größer, aber auch schmaler und nicht stämmig gebaut, wie ein richtiger Zwerg. Mit seiner Brille und seiner Armprothese steht er in seiner Werkstatt

Geschichte:

Ich wuchs in einer Wohlhabenden Zwergenfamilie auf und hatte meine Werkstatt, in der ich ich als Kind viel Zeit verbrachte. Ironischer weise zu meinem Nachnamen, war größer und magerer als die anderen Zwerge, weil meine Mutter ein Mensch war. Deshalb benutzte ich meinen Nachnamen Ungerne. Die anderen Zwergenkinder ärgerten mich und zogen mich auf. Deshalb hatte ich als Kind keine Freunde. Dafür war ich geschickter und meine Hände waren nicht so Knotig und für das Arbeiten an Kompakten Geräten besser geeignet.
Ich lernte schnell Technische Probleme zu lösen und verbrachte jede freie Minute mit dem Tüfteln. Mit meinem Mentor, der mir vieles beibrachte erfand ich eine menge nützliche Dinge. Bald sprach man in der Stadt von dem jungen Wunderkind und wir bekamen viele Aufträge. Mein leben war schön und ich übertraf auch schon bald meinen Lehrer.
An meinem 16 Geburtstag geschah es dann. Mein Lehrer verstarb. Feinde waren in unsere Stadt eingefallen und hatten ihn entführt. Ich schätze sie wollten ihn eine Waffe für sie bauen lassen, aber er half ihnen wahrscheinlich nicht, denn sein Leichnam wurde vor der Stadt gefunden. Ich wollte es nicht glauben. Frustriert rannte ich in die Werkstatt. Ich sah sie mir an und konnte mir gleichzeitig nicht vorstellen nie mehr hier mit meinem Mentor zu arbeiten. Da meine Eltern mich eigentlich gar nicht beachteten war er wie ein Vater für mich.
Ich verbrachte die nächsten Jahre damit nach einem Weg zu suchen meinen Lehrer ehre zu machen. Und ich strebte nach einem Weg einem Menschen einen unsterblichen Körper zu verschaffen, um das Schicksal meines Lehrers nicht zu wiederholen. Ich verließ die Werkstatt nur noch sehr selten und forschte auch mit Dunkler Magie.
Eines Tages dachte ich dann ich hätte das Problem gelöst und erfand einen Anzug, der mit dunkler Energie die Seele in diesem Anzug verankerte und so das Unendliche Leben ermöglichen sollte.
Das Experiment ging jedoch mächtig schief:
Als ich es ausprobierte und meine Seele in den Anzug transferieren wollte, wurde mein Körper von einer dunklen Magie verschlungen. Mein Arm tat weh und ich kapselte in letzter Minute die Transferierung ab. Ich lag auf dem Boden. An meiner rechten Schulter klaffte eine große Wunde und mein Arm war weg. Ich schaffte es mit letzter Kraft zum Medikus, um nicht zu verbluten.
Nach einigen Tagen erwachte ich. Es war mir neu meinen rechten Arm nicht zu spüren. Als ich endlich wieder zu Kräften gekommen war, wollte ich in die Werkstatt. Es war schwierig, aber nach ein paar Monaten entwarf ich eine Arm-Prothese. Ich musste Wachen um Hilfe fragen, da es mir alleine nicht möglich war sie anzubringen.
Ich begriff, dass ein Unsterblicher Körper unmöglich war und war frustriert über meine Dummheit. in meinem Elend beschloss ich, die Stadt zu verlassen und eine Reise zu beginnen.
Auf meinem Weg traf ich auf einen anderen halb-Zwerg halb-Menschen. Er war jung und ich beschloss die Lehren meines Lehrers weiter zu geben. Er war genauso geschickt wie ich, vielleicht sogar noch geschickter. Zusammen beschlossen wir eine Eigene Stadt zu gründen. Dies war das Projekt meines Lebens und wir verbrachten viel Zeit bei der Planung und Umsetzung der ersten Häuser. Die Jahre vergingen und die Stadt wurde immer größer. Unser Baumaterialien schöpften wir aus den Schiffen, die an den spitzen Felsen zerschellt waren.
Es schlossen sich noch zwei weitere Personen unserer Stadt an und unser Ziel ist es an neuen Erfindungen zu tüfteln und große Erfolge hervorzubringen.

(Mein alter Charakter wurde in TaakuCerar geopfert)

7 „Gefällt mir“

Prothese… Interessant, mal schauen was sich da alles rplich machen lässt ^^ Von mir vorerst angenommen.

LG

1 „Gefällt mir“