Charaktervorstellung Loke Kenneth Mastroy

——-
! Diese Vorstellung ist von @Jessica_1 !

——-

Name: Loke Kenneth Mastroy

Spitzname: Loki

Alter: 14

Aussehen: 1.58 m gross, braune Haare, leuchtend grüne Augen, schlanke Statur; trägt immer eine Kette um den Hals

Rasse: Mensch

Beruf: -

Religion: Unreligiös

Wohnhaft: derzeit Wildnis

Charaktereigenschaften: charmant, höflich, mutig, clever, mitfühlend, spontan, treu, mutig, hilfsbereit, stur, leichtsinnig, leicht zu provozieren

Stärken:

  • Thronfolger des Feuerkönigreiches, bevor es von seinen Onkel gestürzt wurde
  • Schwertkampf
  • selbstständig

Schwächen:

  • sensibel
  • Platzangst (meidet kleine Räume)
  • hat ein Bein verloren und hat jetzt eine Prothese aus Metall
  • neigt zu Wutausbrüchen

Familiengeschichte:
Seine Eltern wurden von seinen Onkel gefangengenommen. In seiner Sicht ist er ein Waise aber seine Eltern leben noch. Er zieht alleine durch die Wildnis und trainiert den Schwertkampf um eines Tages seine Eltern zu befreien.
Loke Mastroy wuchs als einziger Sohn von König Kenneth auf. König Kenneth ist der König des Feuerkönigreiches, ein Unbekanntes Königreich weit entfernt von allen anderen Königreichen. Es liegt außerhalb der uns bekannten Karte.
Seine Mutter, eine blonde Schönheit, ist die Königin dieses Reiches.
An Lokes 10 Geburtstag wurde das Königreich von seinen Onkel überfallen. Dabei verlor er ein Bein. Gerettet wurde er von Gayos einen Arzt, der ihm mit Hilfe des Hofschmiedes eine gute Prothese machte.

3 „Gefällt mir“

Ich weiß zwar nicht, ob Jessica das sehen wird, aber ich werd mal dennoch meinen Senf abgeben.


Erbschaft kann man nicht als Stärke bezeichnen, vor allem da dein Char innerhalb von Parsifal keinerlei Ansprüche erheben kann auf irgendeinen Thron und auch keine gesellschaftlichen Vorteile daraus ziehen kann. Vielleicht könnte da eine andere Stärke hin, wie beispielsweise „(relativ) gute Grundbildung“.

Menschen müssen aus der echten Welt kommen und somit aus einer existierenden Ortschaft.
Das „Feuerkönigreich“ ist definitiv nicht real und kann somit auch nicht angenommen werden.
Solltest du ein Königreich/eine Ortschaft aus der realen Welt finden, welche dich dennoch adlig sein lässt, müsstest du auch deutlich mehr zur Blutlinie angeben, zu der Herkunft selbst und auch wie der Charakter nach Parsifal kam.

1 „Gefällt mir“

Ich kann Yuyine nur zustimmen, bitte @Jessica_1 schick mir nochmal deine überarbeitete Vorstellung, diese ist leider so nicht annehmbar.

Hier muß @Haakon nochmal eingreifen und bitte Jessica_1 kontaktieren, da sie als Magie begabte Elfe im Reiche Parsifals unterwegs ist.

2 „Gefällt mir“

Schon kontaktiert

3 „Gefällt mir“

Name: Loke Mastroy

Geschlecht: Männlich

Rasse: Hochelfe
Beruf: Er will Schmied werden
Alter: Junge 2 Elfen Jahre/ 14 Menschen Jahre

Aussehen: Loke ist 1,62 m groß und dünn. Er hat hellbraunes verstrubbeltes Haar, das wenn die Sonne draufscheint dunkelblond aussieht. Seine Augen sind blaugrau. Er hat von der Sonne gebräunte Haut.

Auch wenn er schwach aussieht, ist er das bei weitem nicht. Das was ihm an körperlicher Stärke fehlt, wiegt er durch seine Intelligenz auf.

Wohnort: Qadish

Herkunft: Paeonia, Midra
Religion: Gwador

Magie:

Zauber:

Seismischer Sinn
Der Anwender kann durch die Vibration im Boden Personen in der Umgebung wahrnehmen, wenn diese sich bewegen und ihre Worte selbst durch Mauern hören

Feuerkugel

Ein Feuerball, der auf das Ziel zu schießt und leichte Verbrennungen verursacht.

Vakuumpumpe

Kann einem Ziel kurzzeitig die Atemluft nehmen, bis dieses Bewusstlos wird.

Fähigkeiten/Stärken:

Schreiben, Lesen, Rechnen

Zeichnen

Reiten

Klettern

Strategisches Denken

Schwertkampf

ehrgeizig

Abneigung/ Schwächen/ Negative Eigenschaften:

schwimmen

sein Vater kann ihn gut manipulieren

tollpatschig

reizbar, aber nur mit dem Thema Familie

Sturkopf

liebt es sich mit Leuten anzulegen, wenn diese Schwächere ausnutzen

glaubt immer an das Gute in Leuten

ungeduldig

gibt sich immer selbst die Schuld

will alles alleine schaffen

Mag: Tiere und schöne Landschaften

Charakter:
Loke ist Vorlaut und Frech. Er liebt es Sarkastisch zu sein und Leute zu provozieren, wenn diese es in seinen Augen verdient haben.

Loke versucht in jedem das gute zu sehen, solange er die negativen Dinge ignorieren kann. Er würde jederzeit für seine Freunde sterben und setzt sich so oft es geht für Gerechtigkeit ein, egal ob es ihm den Kopf kosten könnte.

Loke ist sehr Neugierig und Abenteuerlustig und kann manchmal unangemessene Fragen nicht zurückhalten.

Durch seine schwere Kindheit, fällt es ihm anfangs schwer Leuten zu vertrauen. Zudem kann er mit liebevollen Körperlichen Berührungen (bsp.: Umarmungen) nicht wirklich etwas anfangen. Er wird er schnell aggressiv, wenn man schlecht über seine Familie redet oder ihm des Todes seiner Mutter beschuldigt.

Vorgeschichte:

Loke kam als unehelicher Sohn von Tiberius Furnaise und Astoria Mastroy zur Welt. Geboren wurde er ihn Midra dem Reich der Verstoßenen. Er wuchs in einer Burg neben einem See auf. Seine Familie gehört dort zum Hohen Adel und dadurch mangelt es nicht an Geld.

Loke wuchs mit seinen 3 Geschwistern Elena, Atrox und Jack auf. Seine Ganze Kindheit wurde er von seinem Vater unterdrückt und bekam immer dessen hass auf sich zu spüren. Loke hörte den Satz „Ein Mastroy zeigt keine Gefühle“ sehr oft und so entstand nie wirklich eine starke Emotionale Bindung zwischen ihm und seinem Vater, auch wenn er immer gerne dessen liebe gespürt hätte, so wie es Atrox konnte.

Als Loke 8 Menschenjahre alt war, löste er durch Magie unabsichtlich einen Brand aus, bei dem seine Mutter und zwei seiner Geschwister ums Leben kamen. Von da an wurde das Leben für ihn noch unerträglicher, denn er musste die ganze Zeit mit der Last der Schuld auf seinen Schultern leben und hatte niemanden zum Reden, weil die einzigen Personen, die ihn gemocht hatten nun Tod waren. Auch sein Vater wurde ihm gegenüber immer aggressiver, bis er ihn als Loke 13 Menschenjahre fast umbrachte und Loke daraufhin von zu Hause floh.

Ein paar Menschen nahmen Loke auf, da seine Ohren von seinen Haaren versteckt waren und sie ihn nicht als Elf erkannten. So wuchs er eine Zeit lang bei einem Medikus auf, der mehr für ihn wie ein Vater war als es sein eigener je gewesen war. Als Loke 14 Menschenjahre alt war, enttarnten ein paar Menschen ihn und der Medikus wurde getötet als er versuchte Loke zu verteidigen. Loke floh erneut und war ein weiteres Mal schuld an dem Tod eines geliebten. Er irrte durch das Land, als ihn ein paar Orks gefangen nahmen und versklavten. Irgendwie schaffte Loke es von den Orks wegzukommen, und fand sich in Lohengrin wieder, wo ihn ein Elf fand und nach Qadish brachte.

2 „Gefällt mir“