Charaktervorstellung: Naavi aus Mondfels

Name: Naavi Thalor
Alter: 36
Wohnort: Mondfels
Rasse: Mensch

Geschichte:
Im Gegensatz zu vielen hatte Naavi eine gut behütete Kindkeit. Seine Eltern waren nicht arm, jedoch auch nicht sonderlich reich. Sein Vater verdiente das täglich Brot als Köhler und dementsprechend wuchs er mit seinen Eltern und seiner kleinen Schwester im Wald auf. Naavi hat ein sehr gutes verhältnis zu seiner Schwester denn auch damals haben sie in ihrer Hütte nicht viel Kontakt zu anderen Kindern und mussten sich somit gegenseitig beschäftigen. Als die beiden älter wurden legte ihrer Mutter viel wert darauf das die beiden mit möglichst viel abwechslung aufwachten. Da der Vater sehr fleißig und eifrig war hatte Naavi und seine Schwester Scarlett genug Zeit und Ressourcen diverse Dinge auszuprobieren. Die beiden lernten mit einem Bogen und mit einem Schwert umzugehen. Geklettert wurde nur wo es ging und auch in der Holzbearbeitung wurden diverse Übungsstunden verbracht. Doch da ihr Angebot so groß war gab es eigentlich nichts was die Beiden wirklich gut konnten. Alles zwar ein bisschen nur nichts so richtig. Nur für eine Sache hatte Naavi ein hervorragendes Talent, und das war seine Orientierung. Egal wo er war und wie lange er von zuhause weg war zurück fand er immer. So geschah es eines Tages und die Neugier wurde zu groß von Naavi und er beschloss sich auf den Weg zu machen um mehr von der Welt zu sehen. Schweren herzens machte er sich auf den Weg und verließ seine Familie. Er streifte durch das Land, lebte mal hier und mal dort. Nach Jahren seiner Wanderschafft kehrte er zurück nach Hause doch fand nur ein abgebrannte Köhlershütte vor. Er vesank in zweifel und konnte nicht mit dem verlust leben. Er ging in das nächst gelegene Dorf mit einer Taverne und fing an zu trinken. Voller trauer kam er mit Fremden ins gespräch. Vollkommen unverhofft konnten diese Naavi wieder mut geben. Denn wie die Frau sagte ist seine Familie nicht bei dem Brand umgekommen. Sie haben dies als Chance gesehn auch neu anzufangen und sind deswegen Fort gezogen. Nur keiner der Anwesenden wusste wohin. So konnte Naavi ruhe finden und sein Leben weiter leben, doch immer im Hinterkopf das irgendwo seine Familie ist die er noch zu finden hat.

6 Like

Hm… du heißt Naavi und hast eine gute Orientierung? Also vielleicht bilde ich mir das nur ein aber ich sehe da einen Zusammenhang :stuck_out_tongue:

5 Like