Charaktervorstellung ~ Sylvanas Windläufer~

Name: Sylvanas Windläufer
Spielername: _Akasha_002
Alter: Unbekannt
Geb: Unbekannt
Wohnhaft: Lordaeron
Volk: Verlassene
Art: Dunkler Waldläufer
Titel: Banshee Königin
Religion: Chaos
Fraktion: Horde
Aussehen: Siehe Bild
Rasse: Dunkelelfin
Mutter: Lireesa Windläufer
Geschwister: Alleria Windläufer, Vereesa Windläufer
Fähigkeiten: Kann gut Kämpfen, andere Menschen zu einer Dunkelelfen verwandeln lassen durch einer Beschwörung!
Besondere Merkmale: Rote Augen, leicht lilanes Haut
Schwäche: Vergangenheit, Nervös gegen andere Religionen, Verrat
Stärke: Provozieren, Kämpfen, Andere Leute manipulieren, Andere Leute austricksen
Mag: Chaos, Beschwörung, Kampfspiel, Fest, Alkohol besonders Wein!
Hass: Christen, Menschen

Geschichte: Sylvanas ist die Schwester von Alleria und Vereesa Windläufer. Der Großteil der Familie Windläufer war bei der Invasion der Horde umgekommen. Sylvanas war eine der wenigen Überlebenden.

Als Schwester der Kriegsheldin Alleria Windläufer übernahm sie nach dem zweiten Krieg die Führung über die Waldläufer von Silbermond und sollte mit ihren Jägerinnen die zum Schutz errichteten Elfentore in Quel’Thalas verteidigen. Durch die Trennung von der Allianz der Menschen, deren Unfähigkeit die Elfen die Schuld an der Zerstörung ihres Heimatlandes gaben, blieben der Elfennation nur die eigenen Truppen um einen möglichen Angreifer abzuwehren.

Jahre nach dem Sieg über die Horde stand wieder eine Armee vor den Toren Silbermonds: Die Geißel. Unter Führung von Arthas, dem Kronprinzen Lordaerons, hatte sich die Geißel ihren Weg durch die Wälder der Elfen gebahnt und dabei jedes Hindernis überwunden, das Sylvanas ihr in den Weg gestellt hatte. Gleichzeitig hatte Arthas dafür gesorgt, dass die Truppen von Silbermond, der Hauptstadt von Quel’Thalas nicht über den bevorstehenden Angriff informiert wurde, indem er sämtliche Boten, die Sylvanas aus sandte töten ließ, bevor diese Silbermond erreichten.

Ohne Verstärkung aus der Hauptstadt unterlagen Sylvanas und ihre Waldläufer der Überzahl der Geißel. Sie führte ihre Streitmacht in einen verzweifelten Kampf gegen die Untoten-Geißel, doch zu ihrem Leidwesen konnte Sylvanas mit ihren Truppen den großen Armeen des Todesritters Arthas kaum etwas entgegensetzen. Arthas besiegte die Hochelfen letztlich doch mit der verfluchten Klinge Frostgramund machte Sylvanas zu einer Banshee.

Die Verlassenen

Die zu einem hirnlosen Untod verdammte Sylvanas erlangte ihren freien Willen erst wieder zurück, als die Kräfte des Lichkönigs nachließen. Grund dafür war ein Riss im Frostthron, der von dem Zauber den Illidan Sturmgrimm benutzte, um Nordend zu zerstören, stammte. Schließlich überlistete sie die Geißel und machte sich mit ihren aufständischen Mitstreitern, die als die Verlassenen bekannt wurden, selbständig. Sie führte Krieg gegen die in Lordaeronherrschenden Schreckenlords Balnazzar, Detherocund Varimathras.

Varimathras, welcher nach seiner Niederlage gegen Sylvanas um Gnade flehte, schloss sich der Waldläuferin an und verriet seine beiden Nathrezimbrüder. Detheroc wurde eigenhändig von Sylvanas vernichtet. Balnazzar wurde nach Aufforderung der Bansheekönigin von Varimathras augenscheinlich selbst getötet. Aufgrund von Verbreitung falscher Informationen und durch ihren gemeinsamen Feind, den Lichkönig, hatte sie beim Verbünden mit der Horde Erfolg. Doch sie hegt keine wirkliche Loyalität für ihre neu entdeckten Gefährten, sondern verfolgt nur ihre eigenen Ziele, nämlich die Verbreitung ihrer eigenen „Seuche“.

Die Apotheker der Verlassenen verholfen Sylvanas zu einem neuen Körper. Als nun untote Dunkle Waldläuferin war sie noch immer eine der besten Bogenschützen von ganz Azeroth und ihr magischer Bogen Totenschrei brachte etlichen Gegnern den Tod. Es war auch Sylvanas Wirken, welches die Blutelfen hat in die Horde eintreten lassen. Sie selbst schickte wiederholt Truppen und Verpflegung nach Silbermond und in Unterstadt wurde ein Transportportal eingerichtet, um die gefährliche Route durch die Pestländer abzukürzen. Sylvanas entsandte ihre Untoten außerdem in die Scherbenwelt, um ihren Verbündeten zu helfen und die Seuche mit Reagenzien fremder Welten noch zu verbessern.

Invasion der Geißel

Kurz nachdem der Legionslord Kil’jaeden von einer Gruppe tapferer Helden der Offensive der zerschmetterten Sonne bezwungen worden war, trafen sich die führenden Mitglieder der Horde in Orgrimmar, um über die stetig wachsende Präsenz des Lichkönigs und wie man darauf zu reagieren habe, zu diskutieren. Sylvanas und Garrosh Höllschrei, der Führer der Mag’har, waren dafür, den Lichkönig direkt anzugreifen, ehe er zuschlagen konnte. Thrall und Vol’jin, sowie Thralls Berater Hochfürst Saurfang standen dagegen und meinten, dass man erst abwarten müsste, wie sich die Situation entwickelt und das Vorgehen mit der Allianz absprechen.

Garrosh forderte Thrall zornig zum Duell heraus und die beiden begannen zu kämpfen. Doch dann griff die Geißel Orgrimmar an und als Antwort auf diesen ehrlosen Akt wurden die Truppen der Horde einerseits als die Kriegshymnenoffensive unter der Leitung von Garrosh und andererseits die Hand der Rache unter der Führung der Königlichen Apothekervereinigungnach Nordend gesandt, um den Lichkönig zu vernichten. Zusätzlich wurden beide Expeditionen durch abtrünnige Todesritter des Lichkönigs gestärkt.

Sylvanas Windläufer…
Ungewollt zum Kriegshäuptling der Horde ernannt, sucht die Königin der Banshee weiterhin nach einer Möglichkeit, wie sie ihr Volk - retten kann.

Denn derzeit können keine weiteren Abkömmlinge erschaffen werden. Und wie steht es ihr um das Wohl der Horde? Will sie ein guter Kriegshäuptling sein oder nutzt sie das Volk eventuell aus, um ihre eigenen Ziele zu erreichen? Und wie sieht es eigentlich um die Windläufer-Schwestern aus?

Alleria und Vereesa wollen sich laut Dialog im Spiel mit ihrer Schwester treffen, um zu klären, wie es weitergehen soll, nun da alle drei Geschwister wieder auf Azeroth sind. Die Tatsache, dass Alleria sich mit ihren Leerenelfen der Allianz anschließt verheißt eventuell nichts Gutes.

Die drei Schwestern

Nach ihrer Rückkehr in ihre Heimat Azeroth sucht Alleria Windläufer ihre zerstrittenen Geschwister auf – Sylvanas, Kriegshäuptling der Horde, und Vereesa, Waldläufergeneralin des Silberbunds. Gemeinsam mit ihnen will sie die Heimat ihrer Vorfahren, den Windläuferturm, von den Untoten zurückerobern. Auf ihrer Reise müssen sich die drei Schwestern sowohl der Gegenwart als auch den Geistern der Vergangenheit stellen und erfahren, ob die Zeit und die erlebten Tragödien sie unwiderruflich entzweit haben – oder ob sie trotz allem noch immer eine Familie sind.

Verwandlung: Almina Aramis beschloss sich ein neues Leben aufzubauen also startete sie eine Beschwörung und all ihre Emotionen, Vergangenheit, Erinnerung würde ausgelöscht und ist jetzt sozusagen ein neues Charakter!

P.S: Da Untot wahrscheinlich OP ist, reicht es mir schon dass ich ein Dunkelelfin/Hochelfin/Banshee Queen bin

Quelle: https://pin.it/rowdvgzfzmvwk4

Wer ist das?: Sylvanas Windläufer

Quelle: https://pin.it/77tmyya5oriwkq

Wer ist das?: Sylvanas Windläufer als normale Elfin

Quelle: https://pin.it/rlm2wldli7swqr

Wer ist das?: Alleria Windläufer

Quelle: https://pin.it/v6q7jhefk4qqvs

Wer ist das?: Vereesa Windläufer

8 Like

Die Vergangenheit zwischen uns zwei ist nicht die beste, doch heute ist unsere Gegenwart am schönsten.

Um die Christen werden wir uns schon gemeinsam kümmern, Sylvanas :slight_smile:
(( Schöne Charakter Vorstellung uwu ))

1 Like

Schön geschrieben. Freue mich auf weiteres Rp :smiley:

1 Like

Wie kann man eine Hochelfe/Dunkelelfe sein? Das ist doch meiner Meinung nach sehr unwahrscheinlich…
Zusätzlich sind Aldmer und Dunkelelfen zwei komplett verschiedene Unterrassen der Elfen…

Diese Zeile scheint mir auch etwas unlogisch, da eigentlich Dunkelelfen und Orks die gleichen Ziele verfolgen und auch sonst eher zusammenarbeiten, aber gut das ist deine Sache

Ansonsten recht gute Vorstellung, viel geschrieben- gefällt mir :smiley:

3 Like

Liegt das nicht eher an den Eltern? Ich meine an Mischung kann es alles geben und die Liebe kennt bekannterweise keine Grenzen, warum dann nicht auch zwischen den beiden Unterrassen?

3 Like

Ja, man kann Hochelfe/Dunkelelfe sein, ganz klar. Kein Plan wieso euch das Verwundert?

1 Like

Dünnes eis… xD

1 Like

Das Ding ist halt, dass dunkelelfen ihre Hochelfischen Brüder vom Hintergrund aus tiefster seele hassen, weshalb das extrem unwahrscheinlich ist…

2 Like

Das ist korrekt, aber zugleich hat @AnnaFZ schon Recht.

Die Mutter war da aber der Vater ist unbekannt!
Vielleicht bin ich etwas seltenes :joy:
Aber wenn ihr wollt kann ich es eben schnell ändern, wenn es euch stört ?

Triggert einwenig meinen Autismus aber alles gut

3 Like

Ich finde es nur wichtig, wenn dein Charakter in die Geschichte vom Land passt :slight_smile:https://ftscraft.de/geschichte-von-parsifal/

Also ich muss ehrlich sagen, dass das schon SEHR unrealistisch ist und es mich verdammt stört. Das ist genau so unrealistisch wie ein Kind dessen Vater ein Ork und Mutter eine Katze (hagrast you know :smiley: )

naja. 90% wahrscheinlich von wow kopiert^^

1 Like

Eine Fraktions namens Horde existiert soweit ich weiß auf Parsifal nicht.
Und zum Chaos gehören,aber Orks hassen?
Wiederspricht sich irgendwie

1 Like

Nicht wirklich. @xArGOnYx hat sein eigenes Chaos, und wir sind Anhänger von SEINEM Chaos. Nicht von eurem. Igitt

Und dazu, doch. Parsifal ist lediglich keine Welt, sondern ein Land. Also konnte ihr Charakter, bevor sie in Parsifal angekommen ist zur Horde gehört haben. Würde keinen Sinn machen wenn Parsifal eine Welt wäre.

Und gut, unrealistisch schon, aber nicht unmöglich. Das beispiel „Wenn der Vater ein Ork ist aber die Mutter eine Katze“ macht keinen Sinn. Hochelfen und Dunkelelfen sind immernoch unterrassen von Elfen. Also wäre es schon möglich, wenn ein Hochelfe und eine Dunkelelfe gemeinsam ein Kind hätten

Argonyx hat sein eigenes chaos? Wäre mir neu… und ich bekomme alles in der Hinsicht mit…

Ich meine auch, dass Argon sein eigenes Chaos hat. Zumindest hat er es mir gegenüber schon mal erwähnt🤔

Hat nicht Argon diese Sauron/Herr der Ringe Religion?
Da zu sagen,dass sie zum Chaos gehört ist wie als Christ zu sagen man ist Muslim.