Das Reittier der Reinen und das der verdorbenen

Name: Mintil ((Bedeutung: Einhorn))

Aussehen: Mintil Besitzt weißes reines Fell, eine Seidige Mähne. Die Mähne kann verschiedene Farben annehmen, Blau, Rot, Gelb, Grün und ihre Augen sind Blau oder in seltenen Fällen auch Grün bis Gelb, es kann bis zu 1,90m-2m Schulterhöhe werden. Alles an ihnen sieht aus wie ein normales Pferd, jedoch hat dieses zwei Besonderheiten, nicht nur dass Mana interessierte bei diesen Tieren einen starken Mana Kreislauf finden, nein dieses Pferd besitzt ein Horn im mitten auf der Stirn. Wofür das Horn ist, weiss keiner jedoch ist es in folge dessen etwas schmächtiger als andere Pferde.


Quelle

Habitat: Das Mintil lebt nur in Wäldern und Tälern, im verborgenen und zeigen sich nur denen die Reinen Herzens sind. Da sie sich von frischen Gräsern und Pflanzen ernähren, ist auch der Bezug zum Wasser nicht gerade selten.

Stärken: Es ist schneller und wendiger als andere Pferde.

Schwächen: Was Kraft und Ausdauer angeht, sind sie anderen Reittieren unterlegen.

Lebensspanne: Die Mintil können bis zu 150 Jahre alt werden, weshalb sie in den meisten Fällen von Elfern geritten werden.

Intelligenz: Sie können Gefahr wittern und halten von dieser Distanz. Sollte ein Mintil einen Reiter haben, liegt es am Mintil diesen zu schützen. Ihre Intelligenz ist ausgeprägter, was sie zu sehr starken Gefährten macht. Sie lassen jedoch nur Wesen mit Reinem Herzen auf ihren Rücken.

Fortpflanzung: Die Schwangerschaft der Mintil dauern bis zu 8-9 Monate an. Dadurch das sie Schwächer als andere Reittiere sind, dauert der Wachstum Prozess auch nicht so lange.

Geschlechter: Es gibt Männchen und Weibchen.

Mögliche Abweichungen/Mutationen: Die Mähne kann auch Mehrfarbig sein und das Horn kann auch je nach Exemplar eine andere Größe und Farbe haben, jedoch gibt es zu den Mintil, auch die vom Chaos verschlungenen Brüder:


Name: Adras ((Zweihorn, oder Bicorn))

Aussehen: Im Gegensatz zu ihren Brüder haben sie ein Schwarzes Fell und auch ihre Mähne ist Schwarz bis Grau. Ihre Augen grellen in einem feurigen Rot und ihr Körperbau ist deutlich Kräftiger und ihre Körpergröße kann bis zu 2,20m werden. Auf ihrem Kopf befinden sich zwei Hörner, ebenfalls kann man auch in diesem einen Mana Kreislauf vernehmen.
OIP
Quelle

Habitat: Das Adras findet man in Nebligen Sümpfen oder in ausgedörrten Steppen auffinden. Sie ernähren sich grundsätzlich von Totem Getier, was andere zurücklassen.

Stärken: Sie sind Kräftiger und Ausdauernder, als andere Reittiere.

Schwächen: Sie sind langsamer und nicht so wendig.

Lebensspanne: Ebenso wie ihre Brüder können sie bis zu 150 Jahre werden, doch es gab auch Fälle wo sie 200 Jahre wurden, die Forscher sind sich uneinig, ob dies mit dem Chaos was in ihnen schläft zu tun hat.

Intelligenz: Wie auch ihre Brüder wittern sie die Gefahr. Doch dürfen bei ihnen nur die finstersten und Grausamsten Wesen auf den Rücken. Im Gegensatz zu den Mintil, ist der Adras nicht auf die Sicherheit seines Reiters aus, sondern auf die Erfüllung des innigen Wunsches des Reiters.

Fortpflanzung: Da sie etwas Kräftiger und Größer sind, dauert ihre Schwangerschaft 10-11 Monate.

Geschlechter: Adras gibt es wie bei den Mintil als Männchen und Weibchen.

Mögliche Abweichungen/Mutationen: In Manchen Fällen kann das Adras ein drittes Horn aufweisen, dieses gilt dann als Führer der Herde. In anderen Fällen kann die Größe der Hörner Variieren, das kleinste wird dabei aber von anderen Adras als schwach empfunden.

Beide Wesen sind trotz des Mana Kreislaufs, nicht in der Lage Magie anzuwenden.

5 „Gefällt mir“

Verehrtes @team ich würde mich über eine Bestätigung freuen. LG