Das Relikt der Barrokianer

Kleine Definition von Barrokianer:
Der Barrokianer ist eine langer Familien Name, der seit Generationen an den Familien weitergegeben wird. Dennoch kann ein Vikinger anderer Familie auch zum Barrokianer werden. Wenn sie ihre Treue zum Jarl schwören (Sehe Charaktervorstellung von Flanduin Barrok) werden sie praktisch zur Familie aufgenommen und zum Barrokianer.

Relikt der Barrokianer:
Barrokianer sind zum Kämpfen geschaffen. Daher hatten sie unteranderem auch ein Kriegsrelikt. Das Kriegsrelikt wird Bastrano genannt. Das Bastrano war eine Goldene Axt mit angeblich der Runen der Vikinger Götter.
Laut Sage wurde die Klinge von Odin im „Feuer der Götter“ geschmiedet. Odin soll sein Hammer genommen haben und einen Goldenen Blitz ins Material einschlagen lassen um die Kraft der Axt beinhalten zu können. Das Holz soll aus den Speeren aller gefallenen Vikinger stammen und dadurch unberechenbar sein. Aus diesem Holz wurde der Griff der Axt. Nun wurde diese Axt als zu schwach für Odin entfunden und gab dies einen Barrokanischen Helden der mit dieser Axt seine Kämpfe ausfechte. Doch in einem Kampf verwickelt, zerfiel dieser Barrokianer zu Staub und in der Asche seiner, lag die Axt. Sie war zu mächtig, für den Barrokianer und diese Axt sollte und wird nur von Götter eingesetzt werden.
Für diesen Fall verwahrten es die ältesten Barrokianer als Geschenk der Götter. Die Axt blieb verwahrten und der Standort des Relikts blieb nur noch in Büchern versteckt.

Viele Suchende gab es in den Kalten Nächten der Berge, sie alle anscheinend von der Macht, der Axt überwältigt worden zu sein.
Doch ein Suchender fand nicht die Axt. Laut Aussage von ihm, fand er ein Buch mit einer Karte in Kohlestift gezeichnet und durch Regen und Wetter verunstaltet und unlesbar. Viele meinten es waren die Götter, andere meinten es sei Wetter so wie die Aussage vom Suchenden. Daraufhin entwickelte sich ein Riesen Streit. Teilweise wurde dabei sogar Blut vergossen. Doch dann wurde es zu einen unlösbaren Streit.
Bis heute wurde die Axt vergessen und die Bücher davon verbrannt, angeblich von den Göttern die, die Axt schützen wollen, vor Armen suchenden Barrokianer, die nicht zu Staub werden sollten.

2 Like

Feedback wie immer erwünscht :wink:

Ein bisschen Nordmann-Lore ist immer nice :smiley:

Vielen Dank :smile: