Das Volk der Dwemians

Heute möchte ich euch die Geschichte meines Volkes, den Dwemians, erzählen.

Zuerst aber die Frage, was sind die Dwemians überhaupt?
Die Dwemians sind ein Zwergenvolk, allerdings gibt es derzeit nur noch sehr wenige von ihnen. Sie sind von Grund auf sehr geschickt im Handwerk und fürchten, aufgrund ihrer Geschichte, die Orks. Sie sind aber sehr gute Händler und wissen es durchaus, mit Geld gut umzugehen.
Äußerlich sehen sie generell sehr alt aus, obwohl sie noch sehr jung sind. So sieht ein 15 Jähriger zum Bespiel aus wie ein 50 Jähriger. Viele beten den Phonio an, einen Phönixartiger Drache. Ein Dwemian ist normalerweise ca. 1-1.50m groß.

Nun zur Geschichte

Laut einer Legende sind die Ur-Dwemiane aus heißer Asche, wie ein Phönix auferstanden. Dies soll im Jahr 261 v. Christus geschehen sein. Außerdem beten sie seitdem den Phonio an, da sie kurz nach Ihrer Geburt einen orange-roten Schatten am Himmel sahen. Als sie etwas nachgeforscht haben, fanden sie heraus, dass dies ein brennender Vogel bzw kleiner Drache gewesen sein muss. Sie nannten ihn den Phonio. Leider ist diese Religion mit der Zeit untergegangen und wird heute nur noch von wenigen Dwemianen ausgeübt. Aufgrund dieser Legende tragen sie auch üblicherweise rote Kleidung, da diese Farbe mit Feuer, Asche und dem Phonio in Verbindung gebracht wird. Nun zurück zur Geschichte, also die Dwemians lebten lange Zeit nur unter Tage in prächtigen, unterirdischen Tempelanlagen. Mit der Zeit erbauten sie aber auch richtige Häuser und Festungen. Sie lebten vorwiegend in den Eisregionen Galliens (X -10000 Y 64 Z 2000)
Eines Tages im Jahr 1323, wurde die Hauptstadt Galliadra, welche viel mehr einer Festung glich, angegriffen. Tausende von Orks strömten durch die Stadt und plünderten alles, was sie fanden. Die Frauen wurden vergewaltigt, Kinder wurden aufgespießt und die Männer wurden auf brutalste Weise vor allem Volke ermordet. Hinterher plünderten sie alle umliegenden Dörfer. Es gab wenige, die überleben konnten, einer davon war ich, Talon Narasaki.
Ich habe schreckliches gesehen und konnte nur wenige Dinge meines Eigentums sichern, unter anderem ein Erbstück meiner Familie, das Narasakischwert. Ich lebte jahrelang auf der Flucht, dauerhaft mit der Angst von irgendwem gefunden und getötet zu werden. Jahre nach diesem Massaker kam ich endlich zur Ruhe, auf einer kleinen Insel namens Gallifrey.

2 Like

Jetzt ist meine Frage waren bei den orks auch schwarzorks dabei? Und wie groß wird ein Dwemian?

Ansonsten Top story können gerne mal rp machen hab dann ja noch mehr feinde xD

Für Mork und Gork

Größe ist ergänzt (1-1.50m)
Ob Schwarzorks daran beteiligt waren, kann ich dir nicht genau sagen, da ich damals noch sehr klein war. Es waren aber aufjedenfall sehr viele verschiedene Orkvölker, wo mit Sicherheit auch ein paar Schwarzorks dabei waren.

Das mit den RP hatten wir ja schon mal besprochen.

Ja das mit den rp hatten wir schon mal besprochen sollte vielleicht immer zu Beginn die namen zulesen xD