Das Volk der Villager

Das Volk der Villager - ein Geschichtsbuch ihrer Art

Die Wurzel dieser “Menschen”
Diese Villager, in der gemeinen Zunge auch Dorfbewohner genannt, waren ein nomadisches Volk. Woher sie genau waren kann man nicht sagen, so mit ist ihr Ursprung nicht klar.

Die Zeit der Niederlassung

Hier kann man spekulieren, dass diese Dorfbewohner sich zu einem größerem Gefolge geschlossen hatten und beschlossen hatten sich nieder zu lassen. Schnell fanden sie technischen Fortschritt wie das anlegen von Feldern. Auch in den verschiedensten Regionen ließen sie sich nieder. Zum Beispiel in der Wüste. Sie waren die Überlebenskünstler der Vergangenheit. Ich selbst denke, dass die Villager, die ersten Menschen in Elysium waren. Ein guter Grund wieso sie an einer Stelle bleiben, könnte die Religion sein, da sie während der Wanderung durchs Land Kirchen sahen und manche der Religion beigetreten sind. In manchen Dörfern gibt es deswegen eine Kirche.

Frieden und Krieg

Während die Villager von Manchen von Uns in Frieden gelassen wurden, haben manche auch Schreckliches mit ihnen gemacht.
Aber kommen wir erstmal zum Frieden mit ihnen. Sie waren geübt in dem Herstellen von Waffen, Werkzeugen und auch anderen Dingen. Sie hatten verschiedene Aufgabenbereiche und waren offen für Handel, da sie eine starke Vorliebe für Smaragde haben.- Mehr dazu in dem Kapitel Smaragde- Mit diesen konnte man ihre Waren kaufen. Doch sie waren nicht dumm, sondern verkauften zuerst eine Art Testware, bis man ihr Vertrauen gewonnen hatte, um besser Ware zu erkaufen.

Jetzt zum Krieg. Einige Leute haben die Villager Dörfer ganz ausgerodet und alle getötet. Manche haben sie sogar eingesperrt, während andere sie mit einer Mauer beschützen wollten. Das Abschlachten der Villager könnte ein Grund für ihr verschwinden sein.

Smaragde

Smaragde ein Stein von dem es heißt, er sei das Herz eines Berges. Es gibt auch Smaragde in einem Berg, häufig aber findet man sie auch in Höhlen. Mehr zu den Smaragden findet man in meinem Werk “Leuchtende Steine in Gesteine”. (Zurzeit in Bearbeitung)

Das Verschwinden der Villager

Nach einer langen Zeit verschwanden sie dann spurlos. Man sollte zwar nicht den Mund zu weit auf lassen, aber genau das werde ich jetzt tuen.
Ich denke -und das gelobe ich feierlich ist meine Stellung- die Villager waren von dem Regenten, dem Kaiser, nicht zu frieden. Über sie sprach man schlecht im Lande. Ich selbst stelle die Hypothese auf, das sogar er die Villager verbannt hat. Wer weiß es schon, jetzt können die Götter sich darum Streiten.

geschrieben von DGVKnockDelp
aka Aegon Targaryen

Mögen die alten über uns Wachen

Letzter Satz: Hoffnung für die Rückkehr

3 Like

Ist das nicht ein kleines bisschen kurz?
EDIT: das ist gut geworden

1 Like

Ja in dem Moment ist der Bus, in dem ich saß losgefahren und ich musste aufhören, da ich kein Internet mehr hatte.

1 Like

ok, aber trotzdem solltest du es demnächst etwas überarbeiten.

1 Like

Ich fühle mit dir ;-;

1 Like

So habe es jetzt auch hinbekommen

Es ist so traurig ich weiß :frowning: