Der Dunkle Glaube Mordors

Hiermit möchte ich Parsifal den dunklen glauben Nahe bringen dem xArgonyx als Hohepriester anführen wird.

Einst vor langer langer Zeit lebte ein Elf unscheinbar wie alles anderen in der Hochelfenstadt Gondolin sein Name war Melkor. Als einer der Ainur wurde Melkor zusammen mit seinem Bruder Maewas erschaffen, mit dem er gleichen Ranges war. Dennoch war er der mächtigste der Valar, denn er hatte an allen ihren Fähigkeiten und ihrem Wissen Anteil (ainur und valar sind Ränge unter den Hochelfen). Er wandte sich sehr früh gegen das Werk Ilúvatars aus seinem Wunsch heraus, eigene Schöpfungen hervorzubringen und über sie zu herrschen. Als einer der Ainur brachte er Misstöne in die Große Musik ein und legte damit das Fundament für die dunkle Seite. Er schuf die dunklen Geschöpfe der Welt wie Orks, Drachen und Trolle und bewandte sich in der Kunst der schwarzen Magie. So legte er die Grundlage für seinen ewigen Krieg nach dem er sich sehnte. Und so geschah es dann auch er begann den ersten großen Krieg gegen die Menschen und die Elfen wurde er nach Jahren des Krieges von dem Hochfürsten der Elfen gefangen genommen verstümmelt und in einen eisernen Sarg gebaut aus seiner Rüstung eingeschlossen. Doch einer Seiner Diener überlebte den Krieg Sein Name war Sauron.

Sauron der Nachfolger Morgoths überlebte den Krieg und baute seine Macht erneut aus den Trümmern seines Vorgängers auf und versammelte wieder die Scharen der Dunkelheit . Er war der momentan stärkste Nekromant und der grausamste Kriegsherr Mittelerdes . Seine Macht stieg so rasant an das er sich die Lande Mordors als seine Heimat erwählte und dort den Bau seiner ewigen Feste Barad Dur begann. Als Meister der Täuschung und List verbarg sich Annatar (Herr der Geschenke) und gab sich bei den Elben als Gesandter der Valar aus.

Mit Saurons Hilfe erschufen die Elbenschmiede von Ost-in-Edhil die Ringe der Macht, ohne zu ahnen, dass Sauron in den Schicksalsklüften einen Meister-Ring für sich selbst schmiedete, der alle anderen Ringe beherrschte. Bei der Erschaffung des Einen Rings übertrug Sauron einen großen Teil seiner Macht auf den Ring. Somit war er einerseits der Gefahr ausgesetzt, durch den Verlust des Rings stark geschwächt zu werden. Denn er war eine Verbindung mit dem Meister-Ring eingegangen als er ihn erschuf und musste nun an dessen Wunden teilhaben. Andererseits verfügte er mit dem Ring nun über ein Machtinstrument, das ihm die Herrschaft über die Völker Mittelerdes ermöglichte. Als die Elben Saurons Verrat entdeckten, eröffnete Sauron den Krieg gegen die Elbenschmiede und fiel in Eriador ein, wo er der vereinten Macht Gil-galads und der Númenórer erlag.

Danach gab Sauron sich offen zu erkennen, scharte Orks und andere Ungeheuer Melkors um sich und schwang sich durch Gewalt und Schrecken zum Herrscher über große Gebiete Mittelerdes auf. In seinem Stolz legte er sich den Titel König der Menschen zu, womit er den nicht minderen Stolz der Könige von Numenor weckte. Er scharte Massen an dunklen Kreaturen zusammen und gründete seine eigene Religion der sich Massen an Anhängern Vorallem die Menschen Numenors anschlossen . Sein Glaube beruhte auf den Lehren der Nekromantie und der Veränderung welches sich in der Form eines Brennenden Auges aufmitten der Spitze Barad Durs spiegelte . Sauron erlangte nach seinem Tod den Status als Gottheit der nun als manifestierung in Form eines Großen Auges alle Anhänger begrüßt die ihm die Treue schwören. Sie nennen sich die Sauronianer und der Hauptsitz der Religion ist Mordor/Medrengard und wird gebriesen von Saurons Mund (Sovngard) und dem weißen Zauberer Saruman (xArGOnyX)

Das große Auge

4 Like

Es Gibt kein Entkommen,
ich sehe dich.
Es gibt kein leben im nichts nur den Tod.

Also, ich persönlich finde es ja sehr bemerkenswert, dass nun jemand eine neue Religion gründen möchte, aber da gibt es einige Kritikpunkte, die besonders Hagrast und mir ein Dorn im Auge sind (schließlich hat er das Chaos erschaffen und wir legen beide sehr viel Wert auf das Roleplay):

Das ist das erste fragwürdige. „Der dunkle Glaube“ könnte genau so gut ein weiterer Name des Chaos sein, aber kein offizieller Name einer Religion. Das ist eher eine Bezeichnung für die Religion unter den Anhängern. Es passt einfach nicht.
Die Geschichte Parsifals

Also was ist ein Ainur? Ja man kennt die Backgroundstory von Herr der Ringe, aber in welchem Zusammenhang passt das zu Parsifal? Es gibt und gab laut der Geschichte Parsifals immer nur 4 Rassen: Elfen, Zwerge, Orks und Menschen. Neue Rassen müssen erst vorgestellt UND anerkannt werden.
Die Geschichte Parsifals
Rassen von Parsifal

Sind die Ainur und Valar nun Avatare von Göttern? Noch dazu welche Götter wären die dann, kommt eben rüber wie eine neue Rasse.

„Komm auf die dunkle Seite der Macht“ …klingt sehr bekannt oder? Einfach bitte eine andere Formulierung :smiley:

Orks sind grundsätzlich keine böswilligen Kreaturen, sondern nur pragmatisch und das stört auch unheimlich.
Außerdem ist da ein Logikfehler, da die Orks grundsätzlich von Gaia, dann weiter von dem Gottmonster Gork (eines der Kinder von Gaia) und nach dessen Tod von den 3 Chaosgöttern geformt.


Zitat: Die Orks wurden einst als eine der drei ersten intelligenten Lebewesen erschaffen. Aus der Erschaffung der Elfen ging eine weitere Art hervor, diese waren noch ungeformt und leicht zu beeinflussen, so waren sie leicht von dem Gottmonster Gork formbar. Dieses formte aus diesen sein Ebenbild. Als dann durch die Streitigkeiten zwischen den Zwergen, Elfen und den Vorfahren der Orks die ersten drei Chaosgötter an macht gewannen überwältigten diese das Gottmonster und töteten es (Kann man auch noch vollständig auf der Homepage von FTS nachlesen).

Die Völker


Ihr solltet wirklich bitte darauf achten, dass eure Geschichte zu der Parsifals passt.

Die Geschichte Parsifals

„Die bekannte Welt“ ist nicht Mittelerde… (LG Hagrast)

Also: Ich verstehe nicht warum dieser Ring überhaupt geschmiedet wurde… rein zum Zweck der Macht? (JA ich weiß Herr der Ringe und so, aber es geht um Parsifal…) Selbst wenn es nur zur Macht dient, sollte man das nochmal erwähnen.
Außerdem wäre es auch schön zu wissen warum die Elben sich überhaupt dazu bereiterklärt haben diesen Ring zu schmieden…
Zuletzt ist da noch die rede von den Ringen der Macht… mehrzahl also… was ist mit den anderen Ringen? Warum wird nicht mal ein kurzer Absatz dazu geschrieben? Erneut weiß ich wie es bei Herr der Ringe ist und, dass es so gut wie unmöglich ist etwas darüber zu finden. Aber das ist eine Beschreibung bzw. eine VORSTELLUNG und da sollte so etwas erwäht werden. Wenn dazu nichts vorhanden ist, müsste man sich eben etwas ausdenken, wodurch man gleich auch noch etwas eigenes daraus macht :wink:

Orks sind keine Ungeheuer und schon gar nicht von Melkor.

Die Völker

„Der König der Menschen“? Die Menschen der ganzen Welt würden sich doch niemals alle einem „König“ unterwerfen, außerdem ist der Titel „König“ doch sehr fehl am Platz. Kaiser oder etwas anderes hätte viel besser gepasst, vor allem weil danach die Könige von Numenor erwähnt werden. Im selben Satz.

Keiner macht sich selbst zum Gott einer Religion? Das ist doch völliger Schwachsinn. Wenn dann (war übrigens auch in Herr der Ringe so), wir jemand von anderen als Gott angesehen und machen sich selbst zu dessen Anhänger, aber nicht umgekehrt…

Das klingt wie Dinosaurier :o

Ah okay verstehe, also liegt Mittelerde nun in Parsifal? Die Geschichte Parsifals

Also wie schon gesagt ist die Vorstellung grundsätzlich gar nicht schlecht, ich finde sie sogar relativ gut, nur gibt es zu viele Dinge, die zu dem bereits bestehendem nicht passen.
Wenn ihr schon Herr der Ringe hernehmt, dann macht das bitte auch ordentlich. :slight_smile:
Außerdem braucht es um eine neue Religion zu Gründen auch 5 Mitglieder, wäre schön wenn ihr diese Mitglieder im Betrag erwähnen könntet.

Gründung einer neuen Religion

LG von Hagrast und mir

4 Like

So hagrast jetzt Mal Klartext du haust hier deine Sprüche raus und nimmst die Welt von Warhammer in die Welt von Parsifal welche ja auch nichts damit zu tun hat und beschwerst dich nur weil jemand eine andere Vorstellung von dunklen Religionen hat. Du hast einfach nur einen kleinen komplex den du denke ich kompensieren musst und sowas verdirbt einen wirklich den Spielspaß . Es gibt immer Wege Orks zu erschaffen doch sollte es dich nicht stören denn die Orks aus der Welt Mittelerde sind weitaus schlauer als du je sein wirst und wie du selbst schon sagtest jede Welt kann an Parsifal Grenzen also kann es dir egal sein wie wir das mit unserer Religion handhaben

Und Mitglieder habe ich genug es kann dir egal sein was da steht such erstmal dein Hirn bevor du sowas schreibst und andere runtermachst

Wir haben nur gesagt, was einfach Fakt ist und was machst du? DU beleidigst hier im Forum, nur weil wir dich auf Fehler hinweisen

2 Like

Warte wo mache ich Leute runter und verderbe Spielspaß? Ich hab nur meine Meinung geäußert… darüber hinaus ist eure Geschichte komplett widersprüchlich mit der parsifals. Vielleicht habe ich nen kleinen Komplex aber diesen Versuche ich keines falls zu kompensieren, dafür habe ich meine Freunde und andere Beschäftigungen. Darüber hinaus äußere ich die Steile These, dass du das mit der Intelligenz vertauscht hast, da du komplett kindisch und mit fast schon beleidigenden aussagen auf produktive Kritik eingehst…

PS: ich denke ich habe häufig genug meine Inspiration offen getan und dies ist immer an die welt von fts angepasst…

4 Like

Erstens valar und ainur sind andere Namen für Hochelfen
Zweitens Orks können künstlich oder mit schwarzer Magie aus Elfen heraus entstehen
Drittens was Orks sind liegt im Auge des Betrachters
Viertens er schuf seine eigene Religion und ist in diesem Sinne die Gottheit die angebetet wird
Fünftens und auch wenn hagrast seinen chaosglauben hat ist es nicht verboten selbst einen glauben zu errichten der sich auf andere Mächte und vom Chaos abwendet zu erstellen

  1. Warum schteibst du dann nicht einfach Hochelfen? Auf Parsifal gibt es offiziell nur die bezeichnung Hochelfen und Aldmer. Dies ist kein Beitrag deines Chars, sondern einer von DIR für die Community, also solltest du bitte auch die offiziellen Bezeichnungen nutzen.

  2. Wait what?

  3. Siehe den Punkt 1

  4. Es macht nicht mehr Sinn, wenn du es wiederholst.

2 Like

Nein, valar und ainur sind keine anderen Namen für hochelfen. Es sind Klassifizierungen von Göttern/ höherer Wesen, ähnlich cherubim und seraphim in der jüdischen und christlichen Mythologie

2 Like

Erster Punkt änder ich ab
Zweitens ja das ist aus der Lore so überliefert
Dein punkt4 weiß ich nicht wie ich das ändern soll
Allein wenn man die Geschichte des RL nimmt und sich damals bei den Persern Xerxes selbst als gott darstelltw und angebetet wurde

Wenn wir so machen…

  1. Dann schreib so etwas als anmerkung in nem extra abschnied
  2. Ja von der Herr der Ringe lore aber nicht von der von FTS
1 Like

Aber das ist doch egal er kann sich doch selbst als gott anbeten lassen da er bei uns aber tot ist und wir nur sein mächtiges Auge anbeten

So etwas solltest du dann in den text schreiben aber auf wessen antwort ist das bezogen

So ich hab’s nun abgeändert

Eine Religion muss eh erst vom Team anerkannt werden, wir werden uns der Sache annehmen und uns in den nächsten Tagen dazu äußern

4 Like

schöner hätte ich es nicht schreiben können.
statt sich wie die anderen hier wirklich Gedanken zu machen, wurde hier plump kopiert

2 Like

Dem kann ich nur zustimmen.
Ich mag es eigentlich,wenn Spieler sich etwas eigenes ausdenken.
Klar hat z.B. Hagrast sich stark vom Chaos inspirieren lassen,aber er hat die Religion auch stark an Parsifals Geschichte und andere Religionen angepasst.
Bei dieser Religion sehe ich eigentlich nur etwas,was kaum Verbindung zu Parsifal hatte,sondern etwas,das in einer komplett andere Welt passiert ist und größtenteils einfach von anderen übernommen wurde.

Vor allem komplett übernommene Rollen triggern mich etwas,vor allem wenn sie kaum zu Parsifal passen.
(Die Zauberer von Herr der Ringe sind mehr Gott als sterblichen Wesen.)

2 Like

Weis nicht ob du Herr der Ringe gesehen hast aber die Zauberer sind kaum mit göttern zu vergleichen

In den Filmen… aber laut lore sind sie göttlichen Ursprungs und vertreter dieser auf der Welt… woher sie auch ihre gaben haben