Die alte Göttin Gaia

Die Vorstellung ist schon etwas älter,und auch wenn ich der Religion nicht angehöre gibt es noch einige Gläubige und ich dachte mir,dass ich den Beitrag Mal neu schreiben könnte.

Gaia ist alt wie die Zeit.
Sie wurde aus dem Äther geboren,das um die Welt Parsifals lag und existierte dort schon seit Ewigkeiten.
Einige Zeit nach ihrer Entstehung fand sie die Welt Parsifal und begann sie mit Leben zu füllen.
Sie ließ Wälder und blühende Wiesen auf den kargen Felsen wachsen,erschuf Tiere,um das Land,die See und den Himmel zu bevölkern und füllte das Land mit ihrer Magie.
All das erschuf sie mit Leichtigkeit und Freude über das Leben,dass sie erschuf.
Von ihrer eigenen Macht berauscht fragte sie sich,ob sie neben all diesen Tieren noch etwas besseres,ja etwas mächtigeres erschaffen könnte.
Und so erschuf sie die Elfen.
Sie waren wissensdurstig,Magiebegabt,schön und stolz,ebenso wie die Göttin die sie erschuf.
Die Elfen lebten in Einklang mit den anderen Schöpfungen Gaias und nutzten die Magie,die Gaia der Welt gegeben hatte.
Als sie wusste,dass ihre Welt in den Händen der Elfen gut aufgehoben war legte sie sich schlafen.
Doch ihre Träume waren finster und von dem Verlangen nach Macht erfüllt.
So schuf sie ohne es zu wissen schuf sie weitere Wesen,
aber sie waren nicht wie die Elfen oder die Tiere.
Sie könnten genau wie sie Leben erschaffen.
Und während sie schlief schufen manche von ihnen eigene Geschöpfe und manche erfreuten sich einfach nur an der schönen Welt Parsifals.
Als Gaia erwachte bemerkte sie,dass sie von ihren Schöpfungen umgeben war.
Und in einen,von ihr geschaffenen Gott verliebte sie sich.
Gemeinsam zeugten sie drei Kinder,die den Namen Khorne,Nurgle und Tzeentch.
Zur gleichen Zeit erschuf das Gottmonster Gork die Gorks,die die friedlichen Elfen angriffen.
Obwohl die Elfen friedlich gelebt hatten wussten sie,sich zu wehren und es entbrannten heftige Kriege zwischen den Elfen und den Gorks.
Durch den Krieg gewannen die drei jungen Götter schnell an Macht,weil Khorne für die Ehre im Kampf,
Nurgle für Tod und Wiedergeburt und Tzeentch für Magie und Wissensdurst standen.
Mit zunehmender Macht veränderten die Götter sich.
Khorne genoss nicht nur die Ehre sondern auch Blutbäder und Gemetzel,Nurgle wandte sich zunehmend dem Leid und den Seuchen der sterblichen zu und Tzeentch genoss den Wahnsinn und die Veränderung die der Krieg brachte.
Als die drei mächtig genug waren sandten sie drei Dämonen aus,um Gorkamorka zu töten,was ihnen gelang.

Als die Elfen nach dem Tod Gorkamorkas die Gorks zurücktreiben konnen begannen sie vor Freude immer mehr und ausuferndere Feste und Orgien zu feiern.
Und ohne es zu wissen erwartete Gaia noch ein weiteres Kind.
Da sie von den immer schrillen Gefühlen der feiernden Elfen zehrte gewann sie schnell an Macht und brach bald einfach aus Gaia heraus,wobei sie in tausende Stücke zerfetzt wurde.
Der Tod der alten Göttin ließ die Magie der Welt zusammenbrechen und erschuf ein Tor am Nordpol und ließ die Chaoswüste entstehen.
Dabei starben die meisten Urelfen,Gorks,sowie andere Götter,die Gaia erschaffen hatte.
Doch Gaia starb nicht wirklich.
Ihre Magie sammelte sich um besonders alte Bäume und ließ sie schwach und gestaltlos weiterleben.
Obwohl Gaia geschwächt ist ist sie immernoch so mächtig wie manche andere Gottheiten und unterstützt die überlebenden Elfen,die weiter zu ihr beten.

Die Elfen versammeln sich um die alten Bäume,die Gaia am Leben erhalten und bitten sie um Hilfe,meist mit Gebeten und Opfergaben,wie Essen oder Geld.

Wenn die aktuellen Gläubigen noch etwas hinzuzufügen haben sollen sie es bitte mir schreiben

7 Like

Äther =Aether xD
Jei genau unsere stadt

Das ist einfach nur der Begriff für das Weltall bzw eine theoretische Substanz in der Physik,un die Verbreitung von Licht im Vakuum zu erklären.
Und Ae=Ä

Hat nichts mit eurer Stadt zu tun :grinning: