Die Dunkelelfen des Südens

Damals als die Welt noch Jung war spalteten sich die Dunkelelfen von ihren Brüdern den Hochelfen ab. Der Kult des Khain konnte seine Seelen nicht mit den zersplitterten Stücken Gaias in Einklang bringen, wodurch dieser unter der Führung der Hohenpriesterin Morathi und ihres Sohnes Nargaroth einen Bürgerkrieg auslösten. Dieser Bürgerkrieg dauerte mehrere Jahrhunderte und opferte unzählige Leben, an welchen sich Slaanesh lapte. Sie unterlagen ihren Hochelfischen Brüdern, weshalb sie in Norden zogen um sich von den Chaoszwergen die Schwarzen Städte bauen zu lassen. Mit diesen schwimmenden Festungen trieben sie ziellos durch die Meere unserer Welt bis sie an die Küste der Schattenlande kamen. Dort errichteten sie die Acht Häfen. Doch über die Jahre sind sie zu Sklaventreibern und Korsaren degeneriert, welche den Blutgott der Elfen anbeten.

Aussehen:
Die Dunkelelfen sehen so aus wie ihre hochelfischen Verwandten mit dem kleinen Unterschied, dass sie rabenschwarze Haare haben.

Organisation:
Jeder der acht Hafen wird von einem Haus geleitet, welches Dauerhaft wechselt, da Mord, Intrigen und Verrat genauso zu ihrer Kultur gehören wie der Drang auf dem Meer zu segeln.
Alle diese Häuser unterstehen Morathi und Nargaroth, welche seit dem Bruderkrieg in ständiger Feindschaft mit den Hochelfen stehen.

Der Gott Khain:
Khain ist der elfische Gott des Blutes. Er wird als flammende Gestalt mit stierähnlichen Beinen und Kopf dargestellt. Jedoch haben die Dunkelelfen sowie die Hochelfen inzwischen erkannt, dass dieser in Wahrheit nur eine Verschmelzung der Chaosgötter Khorne und Slaanesh. Jedoch wenden die Dunkelelfen der Schattenlande eher Khorne zu.

5 Like

Dies ist nur eine Ergänzung zu den aktuellen Dunkelelfen. Ich habe das hochgeladen, da ich von manchen Personen gebeten wurde. Ich hoffe auch ich habe hiermit die Frage zu Khain geklärt wenn nicht einfach nochmal fragen

2 Like

Ach Hagrast,du kannst so gut Geschichten schreiben :wink:
Mach weiter so.

2 Like

Danke

2 Like