Die Gilde der Medikus

Heute stelle ich euch die neue Medikusgilde vor und wie man ein solcher werden kann.

Es ringen sich viele Geschichten und Legenden um die Gilde der Medikus und dessen Mitglieder. Sie tragen namenhafte Namen und sind stolze Träger ihres Titels. Sie gelten als schweigsam und weise. Sie dienen Königen, Fürsten, Kaisern und Edelherren als Berater und als Ärzte. Ihr Wissen reicht Jahrtausende zurück und noch viel weiter.

In der Gesellschaft werden sie von viele geliebt und geschätzt und von anderen als Magier der dunklen Macht betitelt. Ihr Hauptaufgabe ist es Medizin herzustellen und diese auch zu verkaufen. Di4e Medikusse sind für alle erreichbar, welche auch das nötige Kleingeld parat haben, denn Medizin ist nicht gerade billig zu haben.

Sie schaffen es aus fast allen Kräutern die auf der Welt existieren eine Medizin oder ein Gift herzustellen. Natürlich gehen sie selbst Kräuter sammeln oder haben extra Personal dafür, welche sich mit allen wichtigen Kräutern auskennen angestellt.

Die Medikusse bilden neben den Kräutersammlern, auch Medikusse aus. Diese Ausbildung ist eine sehr schwere und langwierige. Damit es neue Medikusse gibt müssen diese nicht nur von den bestehenden Medikussen unterrichtet werden, sondern auch von Fachlehrern. Meist sind die Fachlehrer bekannte Meister ihres Fachgebietes.

Neben den Studienaufgaben ist eine Grundsäule der Medikusgilde die Forschung. Jeden Monat werden neue Kräuter gefunden oder von reisenden Händlern aus der entfernten Welt mitgebracht. Um ihren Nutzen festzustellen stellt die Gilde Forscher ein die sich dieser Aufgabe widmen.

Seid ihr auf den Geschmack gekommen ?

Dann erfahrt ihr im folgenden Text alles nötige zu der Medikusgilde und die Ausbildung zum Medikus.

Bedingungen für eine Gildenbewerbung

Damit ihr euch überhaupt bewerben dürft braucht ihr

  • eine Charaktervorstellung im Forum
  • einen gültigen Ausweis

Den Ausweis müsst ihr mit eurem Bewerbungsschreiben in den dafür vorgesehenen Briefkasten werfen. Den Briefkasten findet ihr beim Büro der Medikusgilde.

Wenn eure Bewerbung aussagekräftig und gut ist, erhaltet ihr die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.

In eure Bewerbung sollte folgendes:

  • MC und RP Name
  • aus welcher Stadt ihr kommt
  • weshalb ihr in die Gilde wollt (Die Begründung darf ab sofort nicht mehr ''ich will helfen oder ähnliches sein [16.09])
  • Rasse und Religion

Die Aufnahme

Um selber einen blauen Rang zu erlangen oder überhaupt Mitglied in einer Gilde zu werden, muss man RP-Karma sammeln. RP-Karma ist eine FTS-eigene Währung, welche die Aktivität im RP verdeutlichen soll. RP-Karma kann durch das besuchen von Veranstaltungen gesammelt werden, welche von den Gilden veranstaltet werden. Ebenfalls kann man bei Privatveranstatlungen RP-Karma sammeln, aber dies muss vorher mit der Gilden abgesprochen werden. Dies wird, aber zu einer Einladung im Forum von einem Gildenleiter dazugeschrieben bzw. ergänzt.

Es ist egal, welche Events ihr besucht, solange ihr die nötige Karmapunktzahl erfüllt. Aber ihr solltet nicht vergessen, dass ihr einen Charakter spielt, welcher sich auch etwas bekannt machen sollte. Das Motto ist hier: Macht euch beliebt!

Ebenfalls solltet ihr euch möglichst oft in der Gilde aufhalten in der ihr Mitglied werden wollt (dies hat einfach nur RP-technische Gründe). Da es sehr schwer ist für alle Personen bei Events die Punktezahl zu zählen müsst ihr euch schon vor ab bei der Gilde bewerben in die ihr wollt und in dieser aufgenommen werden.

Um in einer Gilde aufgenommen zu werden benötigt ihr 500 RP-Karmapunkte. Und für den Eintritt wird der Bürger benötigt.

Diese könnt ihr folgendermaßen sammeln:

  • 80 durch den Besuch der eigenen Gilde
  • 40 durch den Besuch von weiteren Veranstaltungen
  • 40 durch den Besuch einer anderen Gilde
  • 30 durch den Besuch vom Weltenrat und der Richterwahl (beides auch als Zuschauer)
  • 15 durch das RP mit einem blau-Ränger aus der eigenen Gilde (dies wird nur vom Medikus gewertet. Ist es schlecht erhält man keine Punkte!

Wenn ihr erfolgreich in der Medikusgilde aufgenommen seid, könnt ihr euch für einen Pfad in der Gilde entscheiden. Die ganzen Pfade sind die verschieden Berufe die ihr in der Gilde erlernen könnt. Nur der Medikus erhält einen anderen Titel im Chat und nur dieser hat die Permission Medizin herzustellen.

Die Berufe

In der Medikusgilde kann man verschiedene Berufe antreten. Alle sind an unterschiedliche Bedingungen geknüpft und immer mit der Gildenmitgliedschaft verbunden.

  • Kräutersammler: Der Kräutersammler sammelt für die Mejstergilde die benötigten Zutaten, damit das Kaiserreich genügend mit Medizin versorgt werden kann. Er nimmt eine große Rolle rein und hat auch große Verantwortung. Dieser erhält von der Gilde Unterricht in der Kräuterkunde.
  • Lehrer: Der Lehrer ist ein Meister seines Fachgebietes. Er unterstützt die Medikus beim Unterricht der neuen Medikus. Gleichzeitig unterrichtet er auch in öffentlichen Stunden das Volk und lässt es an seinem Wissen teilhaben. Dieser braucht ein noch nicht belegtes Fach mit dazugehörigen Lehr- und Aufgabenbuch.
  • Medikus: Der Medikus hat in seiner Ausbildung das Wissen erlangt Medizin herzustellen und kennt sich nicht nur mit der Herstellung dieser aus, sondern weiß auch wann man welche Medizin nutzen muss. Wenn ihr diesen Beruf bei bestandener Prüfung antritt, müsst ihr in die Hauptstadt Lohengrin ziehen.
  • Forscher: Welchem Forschungsgebiet will sich euer Charakter widmen? (muss zum Charakter passen, andernfalls werdet ihr sehr geringe Chancen haben ein Forscher zu werden)

Die Ausbildung

Um Medikus zu werden muss man einige Voraussetzungen erfüllen um für die Eignungsprüfung zugelassen zu werden. Diese sind:

  • Bürger-Titel
  • KEIN Leiter einer Fraktion
  • Mitglied in der Medikusgilde

Zusätzlich wird eine Ausbildungsgebühr von aktuell 500 Talern verlangt.

Ist man ein offizielles Mitglied der Medikusgilde kann zur Eignungsprüfung antreten. Für diese wird eine Summe von 50 Talern verlangt.

Besteht man diese wird man für die 2-monatige zum Medikus zugelassen. Besteht man die Eignungsprüfung nicht, kann man diese nach 2 Wochen erneut beginnen. Die Eignungsprüfung ist ein kleiner Logik und Medizintest. Sind andere Personen schon in der Ausbildung und andere treten nach 2 Wochen erneut an und bestehen diese müssen diese den durchgenommen Stoff selbstständig wiederholen und lernen

Es wird kein Vorwissen verlangt, aber es kann durchaus von Vorteil sein.

Die Ausbildungen in den Gilden dauern 2 Monate. Diese Ausbildungen sind alle gleich aufgebaut, nur auf die Inhalten variieren zu den unterschiedlichen Gilden.

Bei dieser Ausbildung gelten einige Regeln.

  • Anwesenheitspflicht bei jedem Unterricht und Krankmeldung bei Fehlen
  • RP-Pflicht und vorbildliches Verhalten im RP
  • schafft man einige Teile nicht in der vorgegebenen Zeit nicht, kann man diese auch noch nachträglich nachholen. Alle Aufgaben müssen am Ende der Ausbildung der Gilde vorgezeigt werden und nur im Original abgegeben werden.
  • Bei der Bewertung ob eine Person fähig ist einen blauen Titel zu bekommt, werden alle Aufgaben die die Person erfüllt hat und das Verhalten (rp und allgemein) mit bewertet.

Die Gesetze

  • Medikusgesetze

a) Um Medikus zu werden muss man die Ausbildung bei Erzmedikus vollständig mit Zertifikat abgeschlossen haben.

b) Ein Medikus stellt nur für die Gilde Medizin her. Jeglicher Missbrauch wird mit dem Entzug des Ranges und mit Strafzahlungen bis zu 5000 Talern bestraft.

c) Ein Medikus darf während der gesamten Ausbildung und nach erfolgreichem Abschluss keine Fraktion leiten.

  • Gildengesetz

a) Das Gelände der Medikusgilde und der Fraktion Quahog ist ein friedlicher Grund. Das heißt der Gebrauch von Waffen jeglicher Art ist verboten. Ausnahme ist das Töten von Monstern.

b) Der Medikusgilde ist es vorbehalten Personen die Ausbildung zum Medikus und das Besuchen von Vorlesungen zu verwehren.

  • Medizinverkauf

a) Nur dem Medikus und dem Erzmedikus ist es gestattet Medizin legal zu verkaufen.

b) Apotheken werden nur eingerichtet wenn ein gut begründeterer Antrag eingereicht wird.

c) Jeglicher illegaler Verkauf von Medizin wird mit Strafzahlungen bis zu 3000 Taler geahndet. Des Weiteren verliert man die Möglichkeit über die Medikusgilde ein Medikus zu werden

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Jegliche Veränderungen ist nur durch den Erzmedikus möglich.

Bitte keine Kommentare hinterlassen um diesen Beitrag nicht voll zu spammen. Ausnahme sind Gildenbeiträge

Das ist die Vorstellung der Medikusgilde! Bei Fragen, bitte über eine private Nachricht hier in Forum an mich, danke. Ich bitte euch auch bei Kritik sich direkt an mich zu wenden, damit die Vorstellungen auch leer bleiben, damit zukünftige Dinge hier veröffentlicht werden können.

Quelle: https://www.artstation.com/artwork/nXmx9; https://mittelalter.fandom.com/de/wiki/Datei:Medical_Symbol_Vector.jpg

8 Like

Ab sofort könnt ihr in der Apotheke der Medikusgilde in Abwesenheit eines Medikus Medizin kaufen.

2 Like

ein Zettel hängt am schwarzen Brett in Lohengrin

Bürger und Bürgerinnen Parsifals, Lebewesen aller Art

die Medikusgilde lädt zu den ersten Vorlesungen ein um sich selbst Fortzubilden, aber auch das hochwertige RP-Karma zu sammeln. Wenn ihr euch als Gildenmitglied in der Medikusgilde eingetragen habt und die Rückmeldung erhalten habt, dass ihr ‚‚sammeln‘‘ dürft könnt ihr 80-Punkte sammeln. Aber ihr müsst die gesamte Zeit anwesend gewesen sein.

Der Unterricht findet jeden Donnerstag um 19.30 Uhr im Hauptgebäude der Medikusgilde statt. Die Themen der Unterrichtsstunde sind unterschiedlich.

Bei Rückfragen bitte mich direkt ansprechen. ((entweder über PN hier im Forum oder via /msg auf dem Server))

4 Like

Änderung im Gildenkonzept der Medikusgilde

Damit die gildeninternen Titel beliebter werden, wird das benötigte RP-Karma auf 200 runtergesetzt. Dies gilt nur für den Kräutersammler; Lehrer und Forscher. Der Medikus benötigt weiterhin 500 RP-Karmapunkte.

6 Like