Gemeinschaft von Calmera (GvC)

1000_F_100166321_E5P6saf4XwzS2ID1FnHJiXJWOsDLGeDK_2

Viele Jahre waren ins Land gegangen. Wolfswacht ist inzwischen die älteste Stadt auf Parsifal. Und das ist traurig… Wir sahen viele kommen und gehen. Und doch sind und waren wir immer hier, egal was uns auch widerfahren ist. Egal was uns unterstellt wurde. Wir kämpften und standen immer wieder auf.

Und so waren wir lange alleine auf Calmera. Einem wunderschönen Kontinenten im Westen von Parsifal. Viele blieben nicht lange und verschwanden genauso rasch wie sie eins erschienen waren. Doch mit der Zeit siedelten neue Bewohner auf Calmera an. Oben im Norden von Calmera ließen sich in den hohen Bergen vom Dandelion-Gebirge einige Zwerge nieder. Wolfswacht beschloss daher mit ihnen in Kontakt zu treten. Man einigte sich mit ihnen unter anderem bei einem Treffen auf dem Weltenrat darauf, das Calmera zwischen Gabilgathol, so nennt sich das Reich der Zwerge, und Wolfwacht aufgeteilt werden sollte.

@Gabilgathol bekam den oberen Teil von Calmera zugesprochen. @Wolfswacht bekam den unteren Teil des Kontinentes.

Beide Seiten leben friedlich aber auch alleine nebeneinander her. Man hilft sich wo man kann. Doch Vincent Amsee von Wolfswacht, inzwischen Bürgermeister der Stadt, hat immer das Gefühl, dass etwas zwischen den beiden Reichen fehlt. Eines Tages, bei einem Gespräch mit dem König der Zwerge über eine Botschaft bei ihnen, kam er dann auch auf den Gedanken was es war das zwischen ihnen fehlt… ein richtiges Bündnis. Ein Bund der beiden Reiche zum Schutze des Kontinentes und zum Wohle beider Reiche.

So setzte er sich Abends vor dem Kamin und begann sich einige Notizen zu machen. Diese ließ er dann zusammen mit einer Nachricht, dem König der Zwerge per Bote zu kommen. Er war der Hoffnung das Gabilgathol seinem Wunsch nachkommen und beide Reiche zusammen den “Bund von Calmera” ins Leben rufen werden.

Der Bund steht dafür, dass man immer füreinander da sein wird. Es wird einen wirtschaftlichen und militärischen Verteidigungspakt geben. Wobei es da die Ausnahmen geben wird, das Wolfswacht, als neutrales Reich sich nie an einem Krieg beteiligen wird.
Sie werden Gabilgathol aber mit allem, was ihnen zur Verfügung steht und was machbar sei, unterstützen. So wie es in der Vergangenheit immer wieder geschah und in der Zukunft geschehen werde. Und sie werden auf dem neutralen Boden des Botschaftsviertel, sollte es von Nöten sein, zwischen den Parteien vermitteln. Auch hat es Vincent gleich mit in Betracht gezogen, das neue Städte, auf ihrem Kontinent, sollte es ihr Wunsch sein, ebenfalls in diesen Bund mit aufgenommen werden können.

Quellenangabe

stock.adobe.com

8 „Gefällt mir“

Man hatte sich inzwischen mit Gabilgathol verständigt.
Und man war, voraussichtlich, zu einem positiven Ergebnis gekommen.

Doch dann kam die Stille
Vincent hörte nichts mehr von Gabilgathol.
Er entschied sich abzuwarten, doch ewig wollte er nicht warten…


Und so vergingen viele Wochen… die Zeit verstrich, doch er hörte nichts.
Vincent hatte inzwischen erfahren das es neue Mitstreiter auf dem Kontinent gebe.
Bedingt dadurch das er viele Projekte um die Ohren hat, war es ihm recht spät zugetragen worden. Tavaryn, so bekam er gesagt, würde einer der Namen lauten.
Auch teilte man ihm mit das es Hochelfen, ein zivilisiertes und gebildetes Volk, wären.
Die anderen Mitstreiter würden Dandelion heißen teilte man ihm mit, man wüsste aber nicht wer da lebt.

Er gab den Auftrag weitere Schreiben aufzusetzen, welche per Boten nach Tavaryn und Dandelion gesendet würden.

Doch da Vincent ein ungeduldiger Mensch ist und er es leid ist immer wieder auf die anderen zu warten oder immer wieder auf sie zuzugehen zu müssen, beschloss er den Bund, die Gemeinschaft, alleine ins Leben zu rufen.

Gemeinsam mit einigen Bewohnern von Wolfswacht setzte er sich zusammen und gemeinsam schrieben sie 10 wichtige Punkte, Regeln, für die GvC auf, wobei sie sich an ihren Gesetzen orientierten.
Zum Schluss entschieden sie sich für einen Banner welcher mit einem mit Wappen verziert war.

Dann ließ er überall auf Parsifal verkünden das Wolfswacht, das Calmera, die GvC ins Leben gerufen habe. Jeder welcher auf Calmera lebe, wäre in der GvC willkommen.

Banner

Banner GvC

Beschreibung:

Grün steht für den Kontinenten
Blau für das Wasser
Gelb für die Sonne
und Weiß steht für die Neutralität

Regeln
  1. Den Anderen gegenüber fair verhalten.

  2. Alle sind gleichberechtigt.

  3. An gemeinsame Vorgaben und Absprachen halten.

  4. Unausgewogenheiten bzw. ungeklärte Dinge offen, aber höflich ansprechen.

  5. Zuhören und aufeinander zugehen.

  6. Es sollte bei Treffen, Aufgaben oder Unternehmungen jeder pünktlich erscheinen, mitmachen und sein Bestes geben.

  7. Jedes Versprechen sollte eingehalten werden.

  8. Niemand darf links liegen gelassen werden.

  9. Wir sind eins mit der Natur und unserem Kontinenten.

4 „Gefällt mir“