Halbelfen (Unterrasse) ((in Bearbeitung))

Und hier, im Angesicht der Mutter der Sterne, hast Du die Wahl

Es gibt nicht viele Überlieferungen, welche sich auf die Halbelfen beziehen.
Dies liegt zum einen daran, dass nicht viele von ihnen über diese Erde wandeln, zum anderen daran, dass diese sich zumeist in die entlegensten Ecken der Welt zurückziehen und sich aus den Belangen der anderen Rassen heraushalten.

Aus alten Folianten wissen wir, dass diese Geschöpfe aus der wahren Liebe zwischen Menschen und Elfen hervorgehen.
Sobald sie ihr achtzehntes Lebensjahr erreichen, werden sie beim Gad el Lachem - der Nacht der zwei Monde - in einem uralten Ritual vor die Wahl gestellt.
Im Hain von Hohenhall, einem der heiligsten Orte der Hochelfen müssen sie sich entscheiden:
Die Sterblichkeit der Menschen, oder die Last des schier unendlichen Lebens der Elfen.
Wie genau dieses äußerst intime Ritual abläuft, ist nicht überliefert, da es Außenstehenden nicht gestattet ist ihm beizuwohnen.
Wir wissen nur, dass die Auserwählten die Mutter der Sterne (Ritus der alten Lehren Oder: Die Acht) anrufend ihre Zugehörigkeit bezeugen.

Halbelfen, welche sich für die Sterblichkeit der Menschen entscheiden, haben eine längere Lebensspanne als gewöhnliche Menschen, da immer noch Elfenblut in ihren Adern fließt.
Auch lässt ihr Aussehen auf ihre elfische Abstammung schließen. Sie haben meist hellere Haut, strahlend grüne oder blaue Augen und weißes bis blondes Haar.
Auch sind sie größer als die meisten Menschen und ihre Körperkraft und Geschicklichkeit erinnert an die der Elfen.

Jene, die sich für den Weg der Unsterblichkeit entschieden haben, besitzen alle Eigenschaften der Elfen. Jedoch bekamen sie auch vieles, was die Menschen ausmacht.
Sie können sich eher in Empfindungen und Gefühle anderer Lebewesen hineinfinden, haben menschlicherer Gesichtszüge, haben oft braune Augen, rundere Ohren und sind dem Alkohol eher zugetan. Es gibt Geschichten über wahre Saufgelage, bei denen sogar Zwerge den Kürzeren gezogen haben sollen.

Der bekannteste Halbelf ist Oriondis von Hohenhall


5 Like

Ich finde es etwas überflüssig eine eigene Rasse für Halbelfen zu machen, da es eine einfache Mischung ist, aus der sich nichts neues ergibt… :slight_smile: wenn sich jetzt ein elf mit einem Ork Fortpflanzen würde (was schon mehr als unwahrscheinlich wäre) hätte es schon mehr Sinn dieses „Wesen“ als neue Rasse einzutragen. Die Statur würde sich vermutlich verändern, die Haut und generell das Aussehen, sowie auch die Eigenschaften.

Es ist ja auch nur eine Unterrasse. Genau wie Chaoszwerge, Dunkelzwerge, Dunkelelfen etc.
Und ich finde schon, dass man auch deren Hintergründe kennen sollte, wenn man das möchte
Kann man auch einfach als informative Wiki sehen :slight_smile:

4 Like

irre ich mich, oder sind jetzt einige halbelfen vertreten?

1 Like

Es ist eine schlichte Mischung zweier Rassen…

Also bei den Hochelfen stand ja drinnen, dass es sehr unüblich war… Ich weiß jetzt nicht ob es die Rasse offiziell oder nicht offiziell da ist.

1 Like

unüblich aber scheinbar nicht unmöglich :wink:

2 Like

genau genommen verboten

1 Like