Herbarium von Anáaná Tinlión

Ein in Leder gebundenes Buch mit goldener Schriftzug die Seiten scheinen frisch beschrieben zu sein doch sind nicht alle frisch beschrieben.

Helcelóte

Name:
Helcelóte
Helce = Eis,
lóte = Blume

Aussehen:
Es ist eine Pflanze mit Blüte aus Eis und hat Blätter, die weiß, wie Schnee sind; es wird gerade mal 50 - 60 cm groß.

Habitat:
Diese Pflanze lebt bevorzugt im Norden, da wo es sehr kalt ist, jedoch ist es möglich in kalten Räumlichkeiten diese zu züchten.

Nutzen:
Diese Pflanze kann nur in pulverisierten Form eingenommen werden. Während es bei Elfen eher Kälte resistent wirkt, so kann es bei Orks und Goblins sowie Dunkelelfen zu einer sehr schweren Grippe führen; bei Menschen wirkt es wie ein Kälteschock.

Besonderheiten:
Diese Pflanze kann nur von reinen Wesen gezüchtet und gefahrlos konsumiert werden.

Halphsalch

Name:
Halphsalch
Halph = Fleisch,
Salch = Gras

Aussehen:
Ihre Blüte ist eher dreieckig. Die Blütenfarbe ist gelb, auf der Rückseite ist diese Blüte rot. Blätter hat diese Pflanze keine, aber dafür tentakelartige Auswüchse; diese Pflanze kann bis zu 4 Meter groß werden.

Habitat:
Diese Pflanze lebt bevorzugt in sehr dichten Wäldern. Man kann sie überall aufzüchten, jedoch darf es nicht zu kalt sein.

Nutzen:

Man kann diese Pflanze gut gegen Ungeziefer einsetzen, jedoch sollte man aufpassen, dass man ihr nicht zu nahe kommt, denn die schnappt auch gerne zu und ist etwas giftig. Honig wirkt gut gegen das Gift der Pflanze.

Besonderheiten:
Große Exemplare sind eher sehr selten, meistens sind die unter 1 Meter groß und sterben dann.
Ihr Gift wirkt auf jeden gleich, man bekommt Schweißausbrüche, Übelkeit, Schwindel und sehr hohes Fieber.

Fuilóte

Name:
Fuilóte
Fui = Nacht
Lóte = Blume

Beschreibung:
Diese Blume hat eine Blüte, die sehr tief dunkles Blau ähnelt, fast schon schwarz, die Blätter sind in sehr dunkles Grün. Bei Vollmondnächten leuchtet die Blüte. Diese Pflanze wird maximal 20 cm groß.

Habitat:
Es wächst in waldigen und feuchten Gebieten, wo es dunkel ist. Man kann diese auch woanders nachzüchten, jedoch sollte man diese recht feucht halten und von der Sonne fern halten.

Besonderheiten:

Die Blüte geht nur einmal im Jahr bei Vollmondnächten auf. Vorsicht, die Pflanze ist in allen Teilen giftig. Ihr Gift wirkt nekrotisch und halluzinierend.
images

Quellen

Helcelóte: https://www.pinterest.de/pin/2885187255755816/
Halphsalch: https://i.pinimg.com/564x/bb/73/aa/bb73aa881199db63866157913e4564c0.jpg
Fuilóte: Fantasie leuchtende Blumen in der Nacht schöner floraler Hintergrund generative AI | Premium Foto

2 „Gefällt mir“