Hm Warum ist das so?

Mir geht es in diesem beitrag nur darum das die buerger das rechthaben dem weltenrat bei zu treten weil es sie auch betrifft und gucken wir mal auf die umfrage wer der buerger alles dabei sein will

So könntet ihr euch eventuell nicht einmal so zufriedengeben wie es ist es kann doch nicht sein das bei jedem kleinsten Thema rumgeheult wird. Hab ihr vielleicht auch einmal nachgedacht das der Vertreter der jeweiligen Stadt ganz eventuell also wirklich nur ganz ganz eventuell den anderen Faktion members erzÀhlen kann (rplich oder ooclich) was auf dem Weltenrat passiert ist oder ist das unmöglich?
Und warum macht ihr ĂŒberhaupt immer die Gilden fĂŒr ALLES verantwortlich es gibt so etwas das nennt sich Serverkonzept und das haben zufĂ€lliger weise nicht nur die Gilden gemacht sondern wer hĂ€tte es auch gedacht @MuSc1 hat es mit entwickelt.

6 Like

Das ist mir beim ersten Rat einmal unterlaufen weil Shadow und ich uns da nicht wie bei allem anderen abgesprochen hatten. Unnötig das jetzt anzusprechen, wenn es nur einmal passiert ist, jeder macht mal Fehler und ich wurde im nachhinein von Shadow korrigiert.

2 Like

Ich verhalte mich so, wie die sich mir gegenĂŒber verhalten. Es ist ein Geben und Nehmen, meine Liebe, vor allem wenn man hier fĂŒr Sachen beschuldigt wird, die man selbst nicht erarbeitet hat, sondern nur durchfĂŒhrt.

Und schaut euch mal bitte euer Verhalten an. Bevor ihr mit euren Finger auf mich zeigt und " Du du du" sagt, schaut gaaaaaaanz genau, wer in den letzten Tagen stĂ€ndig kritik ausĂŒbt und wegen jedem einzelnen Buchstaben im Konzept unzufrieden ist. Genau auf sowas reagiere ich entsprechend.

5 Like

Moment mal
 Sind nicht die Regeln zum Weltenrat mit entsprechenden Konzept und Bestrafungen ganz klar im Forum unter " Das Konzept zum Weltenrat" von Musc dokumentiert?

Und dort steht auch ganz klar drin dass: Zitat
„Normale BĂŒrger dĂŒrfen gerne zum zuhören kommen und sich somit ĂŒber die Gesetze informieren. Gerne kann auch eine Stadt seine gesamte Bevölkerung mitnehmen und sich vor Ort beraten. Wichtig: Eine Stadt/Dorf haben eine Stimme! Nicht jeder BĂŒrger hat eine, sondern nur die Gesamtheit eine!“

Und dann stehen dort auch die Bestrafungen ect. drin wenn sich jemand nicht an die Regeln dort hĂ€lt. Warum wird sich denn dann hier nicht an diesen Artikel gehalten und damit argumentiert, dass es zu viele Probleme mit Menschen gab, die sich nicht an die Regeln gehalten haben, wenn doch Strafen und das alles schon festgelegt sind? Warum wird hier die Öffentlichkeit ausgeschlossen, obwohl klar geregelt ist, dass die Öffentlichkeit zuhören darf?

Meiner Meinung nach sollte „das Volk“ immer das Recht haben, zumindest bei der Entscheidungsfindung von jeweiligen Gesetzen, dabei zu sein. Sonst passiert genau so etwas wie hier: Man bekommt einfach Dinge vor die Nase gesetzt, ohne irgendeinen Plan zu haben warum das nun so ist. Sieht man den Prozess, die Debatten hinter einem Gesetz, kann man es auch immer besser verstehen. Etwas was vorher fĂŒr Unmut und Probleme gesorgt hĂ€tte, könnte nun in Akzeptanz und Zufriedenheit umschwenken. Und auch Sturmy’s Argument mit dem Deutschen Bundestag sticht meiner Meinung nach. Gibt es nĂ€mlich keinerlei Kontrolle ĂŒber die Politik in einen Land, ist der Weg zu einer Diktatur oft nicht weit. (Ich weiß, dass ganze ist etwas Übertrieben dargestellt aber ich hoffe ihr versteht meinen Punkt.

Also ich hoffe die nĂ€chste Weltenrat Sitzung ist wieder öffentlich fĂŒr alle. In dem Sinne,
JonasHamburg

3 Like

Also die Gilden haben entschieden da sie den Welterat leiten das keine Zuschauer erwĂŒnscht sind da beim letzten Weltenrat sich niemand an die Regeln gehalten hat es gab auch schon Verwahrungen vom Team die wurden aber gekonnt von den Spielern ignoriert. DadĂŒrch hat der Weltenrat ĂŒber 3 Stunden gedauert.

Im Deutschen Bundestag können sich die Leute benehmen auf Ftscraft anscheinend nicht.

Die Faktion Leiter waren vor Ort so kann man diese fragen warum das Gesetz eingefĂŒhrt worden ist

Jaein die Regeln sind zu grĂ¶ĂŸten Teil veraltet die neuen Regeln fĂŒr den Weltenrat hat @KingOfShadows hier nochmals veröffentlicht Der 1 Weltenrat

5 Like

Ich habe Leute teils gebannt fĂŒr Fehlverhalten und sie können sich noch immer nicht benehmen
 Das muss nichts damit zu tun haben dass es den gildenleitern an Durchsetzungsvermögen mangelt

2 Like

Im Bundestag ist das gleich weshalb viele vorallem in meiner Gegend rechts wÀhlen
 Da sie nicht wissen wie das alles ablÀuft

Wie man anhand der GrĂ¶ĂŸe der beiden HĂ€user sehen kann, ist es nicht unbedingt gewollt, dass dort jeder zuschauen kann. Es gibt RĂ€te , die sind öffentlich, manche sind aber auch nicht öffentlich. Der erste war öffentlich, der zweite war nicht öffentlich. Auf der Gerechtigkeitsskala steht es somit 1:1.

Weil die Erfahrung gezeigt hat, dass GĂ€ste einfach unqualifizierten Schwachsinn machen wenn sie zuschauen, haben wir uns dazu entschlossen, dass die Gilden auch RĂ€te hiner geschlossenen TĂŒren abhalten können.

In Zukunft möchte ich gerne, dass weder Teamler, noch Gilden noch nen Admin den Rat organisiert. Die Spieler können sich gerne selbst organisieren.

Und an Eoridon:

Das von KingOfShadows war im ersten Moment vielleicht nicht „fair“, aber ich hĂ€tte es auch nicht genehmigt. Und kommt mir jetzt bitte nicht mit „MuSc, du hast auf RP-Ebene eh nichts mehr zu melden, das hattest du ja gesagt“. Ja stimm, aber ich lasse mir auch nicht in das Konzept rein reden und Ă€ndere keine Sachen ab, hinter den ich nicht stehen kann. Ihr seid seit zwei Tagen aufm Server und es wird sich nur ĂŒber euch beschwert. Wenn ich noch einmal irgendwas in der Form höre, werde ich eure Stadt jemand anderes geben, der Rplich besser qualifiziert ist.

Und aus dem Grund was Eoridon heute beispielhaft demonstriert hat, sind auch Zuschauer deshalb nicht gerne gesehen.

11 Like