Iskander von Goldauge - der Bernsteinritter

Iskander von Goldauge war ein menschlicher Ritter aus Nordwall,der im Jahre 1194 bis 1240 lebte.
Er wuchs auf einem Landgut seiner Familie vor den Toren Nordwalls auf und schwor schließlich im Alter von 17 Jahren dem damaligen Kaiser seine Treue.
Wegen seinen Goldgelben Augen und dem Bersteinsplitter im Griff seines Schwertes erhielt er den Beinamen “Bernsteinritter”.
Im Alter von 25 Jahren heiratete er Serafina von Erbenfels,die 1223 seinen Sohn Paulus von Goldauge zur Welt brachte.
Er erzog seinen Sohn ebenfalls als Ritter,bis Iskander im Jahr 1240 bei einem Kauf gegen Räuber schwer verletzt wurde.
Im Sterben liegend gab Iskander seinem einzigen Sohn ein goldenes Amulett und den Rat,damit etwas zu öffnen.
Schließlich verstarb er am selben Tag an seinen Verletzungen.
Paulus wurde von seiner Mutter großgezogen,bis
er 1245 bei der Pestepedemie verstarb.
Seine Mutter verschwand ein Jahr nach der Pestepedemie spurlos und der alte Landsitz der Familie Goldauge verfiel.
Iskander von Goldauge wurde in der Familiengruft neben der Kirche Nordwalls beerdigt,sein Sohn wurde vor Angst vor der Seuche in den Pestgewölben zurückgelassen.
Das goldene Amulett ging verloren.

4 Like

Wer weiß… Im Landgut könnte ja das Amulett sein…

Wer weiß…
Das Landgut existiert bisher noch nicht :smile:
Ist aber auch nicht wichtig.

Kann es sein dass ich bereits weiß wo es ist

Selbstverständlich,du wirst es aber nicht verraten.

Vlt. dürfen wir es ja bauen als Community Projekt

Gut dann is ja alles gut

Warum fangen alle aus heiterem Himmel an?Sie machen nicht Mal eine Einleitung,wie z.B. das ihr Charakter ein Buch (vor)liest oder anderes :sob: