Leisen Klängen solltest du nicht folgen ~ Xanell Isenheim | Ärztin des Körpers

Kleine Triggerwarnung was Blut/Tod etc angeht :))


Ein kalter Wind fegte durch das Land und wog die Gräser vor Lohengrin langsam hin und her. Der Mond stand bereits weit am Himmel während die Sterne sich auf dem See vor Lohengrin zeigten. Das leise Summen eines älteren Mannes war zu hören welcher ruhig und entspannt auf seiner Kutsche die Pferde gen der alten Braumeistergilden trieb.

Er betrachtete zufrieden den Himmel als ein lauter Knall die Stille durchbrach. Abruppt blieben die Pferde stehen wobei der Mann sich etwas aufrichtete und langsam eine Laterne anhob und in den Wald leuchtete.

Ein lauter Schrei hallte durch die Nacht. Der Wagen war umgestürzt und die Pferde waren geflohen. Kisten und Reste von Holzplanken lagen verteilt auf dem Boden. Je genauer man sich umsah umso deutlicher konnte man die Blutspuren erkennen welche von der Kutsche in das alte Sägewerk führten. Sollte man sich dort genauer umsehen könnte man in der hintersten Ecke einge gigantische Blutlache entdecken welche sich in das Holz gefressen zu haben.

„Oh folgt den Stimmen nicht~“ „Sie hören und sehen alles~“ „Folgt den Stimmen nicht~“ „Sie hören und sehen alles…“ Eine weißhaarige Zwergin stapfte langsam gen Progressus in ihren Händen schleifte sie einen Sack hinter sich her. „Sie werden euch holen…verenden lassen~“ summte sie leise vor sich hin und stapft langsam hinunter in ihr Labor in welchem ein Mann liegt.

Quelle

https://www.pinterest.de/pin/137782069828645235/

https://www.pinterest.de/pin/587367976413617016/

https://www.pinterest.de/pin/548594798369749023/

Er war scheinbar Tot. In seinem Körper steckte ein Splitter und seine Haut schien langsam zu erbleichen.

Grinsend warf die Zwergin den Sack in eine Ecke „Dann wollen wir uns mal dein Gehirn ansehen~“ säuelte sie während langsam nach einem Messer griff und mit diesem auf ihn zu ging. Aus dem Sack schaute derweil ein Bein welches scheinbar abgetrennt war. „Dein Bein hat mir gute Dienste erwiesen~ Also nächstes widme ich mich deinem kleinen…süßen Gehirn~“ hauchte die Zwergin grinsend.

Neben dem Toten Mann lag eine Körper, keine Arme, keine Beine, kein Kopf. Der Bauch war aufgeschlitzt und das Blut schien längst getrocknet zu sein. Neben dem Körper lag ein altes Blatt Papier auf welchem einige Zeichnungen vernommen wurden

Summend begann die Zwergin die Haare des Mannes Stück für Stück abzuziehen „Oh folgt den Stimmen nicht~“ Dabei wog sie den Kopf hin und her wobei sich Blut langsam auf ihrer Kleidung auftat und diese rötlich färbte „Was haben wir denn hier? Das Gehrin!“ Vorsichtig wog die Zwergin den Kopf schief während sie die Gehirnmasse im Kopf des Menschens betrachtete „Ist ja garnicht so klein…da war das der Hochzwergen kleiner“ sie grinste amüsiert und richtete sich auf ährend sie begann auf einem Papier zu kritzeln „Nun bin ich meinem Ziel endlich einen Schritt näher!“ kicherte sie zufrieden und legte das Blatt auf den Tisch


Sie liebt es den Körper zu erforschen. Ob Blut…abgetrennte Körperteile…Organe…sie möchte alles erkennen und ihre Faszination ist unermesslich. Also hüte dich…hüte dich wenn du die Stimmen hörst. Sie warnen vor dem Tod welcher dich bald ereilen wird. Denn du willst nicht in dem Keller jenes Ortes landen…

9 „Gefällt mir“