Neue Charaktervorstellung- Erhard Pierre(Nitlem)

(dies ist meine neue char vorstellung da mein alter char vor kurzen rplich gestorben ist(steht auch in der alten vorstell. drin)

Name: Erhard Pierre
alter: 30
Rasse: Mensch
Wohnort: Terra
geboren am: 22.1
Religion: imperialer glaube

Eigenschaften:

  • freundlich zu Fremden und Freunden
  • sehr Rachlustig zu seinen Feinden
  • Macht gierig
  • loyal

Stärken:

  • furchtlos dem tode gegenüber
  • verspührt kein Mitleid seinen Feinden gegenüber
  • treffsicher mit Bogen

Schwächen:

  • will immer mehr Macht
  • tut sich schwer im Schwertkampf
  • ist körperlich nicht besonders stark
  • kochen(ist immer zu stark gewürzt)

Geschichte:
Sein Leben fing als Sohn eines Stadtherren im nördlichen Frankreich in der Stadt „Provins“ an, der Stadt ging es wirtschaftlich gut,sie lag an vielen Handelsrouten und dementsprechend wurde überall gehandelt und Kriege wurden gewonnen, Erhard ging es als Sohn des Stadtherren auch sehr gut, er hatte viele freunde(wenn auch viele nur weil er der Sohn des Stadtherren war) und durch den Reichtum fehlte es ihm auch Materiel an nichts, zumindest war das einmal, Krankheiten ziehten durch dass Land und tötete viele Bürger, die Wirtschaft konnte irgendwann diese ständigen Kriege nicht mehr aufrecht erhalten, die verschiedenen Religionen spalteten das Volk und die bekannte ordnung schien im Chaos zu versinken, noch bevor Erhard den Platz seines Vaters erben konnte, wurde sein Vater opfer eines Attentats, das Volk kämpfte nun um die zukünftige Herrschaft dieser Stadt und Erhard blieb nichts anderes übrig als mit 29 jahren zu fliehen.
Erhard wollte in die nächste nachbar Stadt laufen, doch die Wege schienen immer kaputter zu werden und die Landschaft kommt ihn gar nicht mehr bekannt vor, der Weg führte durch ein Wald, er lief immer weiter und irgenwann bemerkte er das er gar nicht mehr auf einem richtigen Weg läuft, er hat sich verlaufen, irgendwann mit 30 jahren kam er doch mal aus dem Wald hinaus und fand sich in Parsifal wieder, natürlich kannte er diesen Ort nicht und so lief er weiter bis er zufällig in der Stadt „Terra“ ankam, dort traf er Abrariel und dieser gab ihn ein Wohnplatz.
Da er die Eigenschaften seines Vaters erbte, wie z.b die Gier nach mehr Macht, und sein Vater ein großes Vorbild für ihn war, träumt er heute noch davon irgendwann auch so eine große Stadt zu besitzen wie die die sein Vater eins besaß.
Mitlerweile ist er mit „Hannah Sophie“ verlobt.

Familie: (er war einzelkind)
Mutter - seine Mutter starb schon bei der geburt
Vater - damaliger Stadtherr von Provins und Vorbild von Erhard

(bei mein schreibkünsten wird garantiert wieder irgendwas fehlen :D)

1 „Gefällt mir“

Also die Schwäche mit dem kochen :rofl:
Bitte immer darauf achten das Stärken und Schwächen sich auch in ihrer Ausprägung ähneln. Deine drei Stärken sind wirklich gut, dem müssen auch ebenbürtige Schwächen gegenüberstehen :sweat_smile:

Außerdem bitte ich um Angabe einer realen Stadt im Mittelalter (14 Jahrhundert) ggf. dann auch Story anpassen (Religionsfreiheit, Kriege etc.)

1 „Gefällt mir“

wird gemacht ^^

1 „Gefällt mir“

ich hoffe ich hab nichts vergessen und hoffentlich passt jetzt alles ^^

1 „Gefällt mir“

Bitte noch deine Verlobte mit rplichen Namen benennen und falls du Lust hast „iwann“ richtig in „irgendwann“ ausschreiben, das klingt gleich viel besser, glaub mir :wink:

Ansonsten ist die Vorstellung jetzt von mir angenommen :smile:

1 „Gefällt mir“