Season 6 am 01.03 - Das große Loreupdate

Grüße,

eine weitere Season steht an, das heißt, dass wieder etwas größere Änderungen auf euch zu kommen, die einfach länger überarbeitet und angekündigt werden müssen. In gut einer Woche ist es soweit! Diese Änderung kommt etwas kurzfristiger als die anderen Season-Updates, aber es geht hier im großen und ganzen meistens nur um dinge, die die spieler nicht direkt betreffen. Wie immer sind das aktuelle Stadien, die sich noch in letzter Sekunde ändern können!


Das Magiesystem

Noch immer ist Magie nicht richtig geregelt und das wird sich ab dem 01.03 ändern. Aktuell gehen wir davon aus, dass es vorgegebene Zauber gibt die man nutzen kann. Dabei gibt es Magie die für Kämpfe geeignet sind wie auch Magie, die Einfluss im RP nehmen können zum Beispiel Heilungsmagie. Wir gehen aktuell davon aus, dass Menschen keine Magie nutzen können, vermutlich nur pasive wenn überhaupt. Da es aktuell wieder öfters Probleme gibt: verzichtet bitte auf Magie! Eigentlich sollte man auch darauf verzichten und es nicht vorm Season Update anwenden, Spieler machen es aktuell aber schon und das sorgt nur für unnötige Verwirrung!


Der Räuberrang

Auch der Räuberrang liegt aktuell etwas brach. Mit dem Schwarzmarkt in Lohengrin wird dem Räuber und seinem Gefolge eine Möglichkeit geboten Sachen die er geklaut hat zu verkaufen. Außerdem wird er auch ein wenig angepasst, da es noch immer Unklarheiten mit dem Rang gibt und was er nun unter welchen Umständen darf und was nicht.


Anpassung der Lore

Ein wichtiger Punkt ist die Anpassung der Lore, wie zum Beispiel der Punkt Sprache oder die Standards der Kulturen, die sich geändert haben. Jegliche Texte die aus dem Forum von Usern entfernt werden sollten, sind demnach natürlich auch nicht mehr gültig. Es gelten die Standards, die aktuell unter den Kulturen von Parsifal aufgelistet sind. Demnach sind auch CV’s ggf. anzupassen.

Ich erkläre es mal so:

Wenn man zum Beispiel die Standards der alten Hochelfen als Charakter angenommen hat und zum Beispiel gierig ist, diese Gier aber weder in der CV noch in der Hochelfenlore steht und diese Gier dann als Argument genutzt wird um mit seinem Erzfeind zu handeln, ist das ein klarer Verstoß vom RP.

Man ist nicht dazu verpflichtet, seinen Char anzupassen. Aber wenn eben Beschwerden laut werden und wir dann dieser Beschwerde nachgehen, dann wird ein Argument ala „bei der alten Lore der XYZ-Kultur war es aber so“ nicht mehr gültig sein! (@ShiftIsKaputt ja ich rede von dir :wink: ) Passt also eure CV’s bitte an!


Thema Sprache

Auch ein berechtigter Einwand war das Thema Sprache auf dem Server. Demnach wäre ja eigentlich das gesamte Servergeschehen unlogisch. Deshalb hat sich @CiraThomasen und das Loreteam an die Arbeit gemacht und die Sprache auf dem Server geregelt. Damit auch das nun klar ist.


Mehrere Reiche neben Parsifal

Der Wunsch wurde geäußert, dass es neben Parsifal auch andere Reiche geben soll, wo ein Charakter herstammen kann. Diesem Wunsch wurde vom Loreteam und dem Team nachgegangen. @ShiftIsKaputt und @KayroRay haben die neuen Reiche ausgearbeitet.

Paeonia: Zwerge, Hochelfe, Dunkelelfen
Meridium: Lichtelfen
Trésard und Narette: Orks
Frigore (noch unsicher)


Das Stock Market Plugin

Wir gedenken, dass wir das Börsenplugin raus nehmen. Mir gefällt an dem Plugin zwei Dinge nicht. Erstmal hat es einen Fehler den man abusen kann (den werde ich hier aber nicht nennen) und dann kann man die Kosten nicht für Gewinne, sondenr nur für den gesamten Einsatz bestimmen. Steuern sind jedoch wichtig, weil man mit dem Plugin sonst eben zu einfach Geld machen kann. Natürlich kann man auch Geld verlieren, jedoch haben wir schon Aktien gemacht, die schon langsam, aber Gewinnbringend steigen. Man könnte die Steuern noch etwas verringern, damit es noch ein wenig lohend ist, gibt dazu gerne Feedback! Ich finde, dass man wenn immer man nen PL einsparen kann, genau das tun sollte. Das PL ist in meinen Augen nicht unbedingt so nutzvoll, dass es drinnen bleiben muss - change my mind.


Die Chroniken

Die Chroniken von Parsifal ist auch ein wichtiger Punkt, den das Loreteam erfüllen sollte. Aktuell haben wir aber alle Hände voll zutun. Wenn es also eine Truppe von freiwilligen gibt, die das gerne machen würden, schreibt mir!

Was mir bereits reichen würde wären die Ereignisse, die in die Chronik mit aufgenommen werden sollen! Kriege, wichtige Verhandlungen, wichtige Personen die getötet wurden! Solche Ereignisse suche ich, bitte schreibt sie mir ggf. wenn ihr welche habt. Ansonsten werde ich selbst ein paar Schlüsselereignisse, die ich für wichtig empfinde dort niederschreiben!


Stadtanträge und Geschichten etc.

Ich habe schon öfters darauf hingewiesen, dass die Städte bitte ihre Beschreibungen updaten sollen. Wir geben nun noch bis zum 01.03 Zeit dafür. Wenn das nicht passieren sollte, bekommen die Stadtbesitzer einen War!

Es kann noch sein, dass ich einige Sachen vergessen habe oder neue Sachen dazu kommen. Diese werde ich hier dann hinzufügen. Bitte vergewissert euch auch noch vor dem Update, welche Änderungen aktuell sind!

GG

3 „Gefällt mir“

Wird da vorher nochmal bescheid geben? Nicht das es dann plötzlich raus ist, aber ich noch was investiert habe.

1 „Gefällt mir“

ja ist hiermit ja bekannt gegeben :smiley: ich würde also jedem hier raten kein Geld mehr zu investieren, bevor nicht klar geklärt ist, ob es drinnen bleibt!
Zieht ggf. euer Geld raus oder investiert nichts mehr rein!

3 „Gefällt mir“

Hab ich doch schon angepasst :stuck_out_tongue:

3 „Gefällt mir“

die community kann sicherlich Vorschläge bringen und man könnte die Zauber erweitern mit der Zeit. Es geht nur darum, dass nicht jemand Zauber auswählt, die viel zu OP sind. so à la *Ich nehme das Gift und lasse es mit Hilfe von Magie in deinem Bauch schweben - du musst weder was trinken oder essen, denn du bist sofort vergiftet

Falls du also Vorschläge hast - immer her damit. Aber besser wäre es privat ^^’ und nicht, dass wir hiesen Beitrag zumüllen.

4 „Gefällt mir“

Weils 1. unbalanced ist 2. nicht offiziell ist

1 „Gefällt mir“

Hmm…dieser Punkt bringt mich arg ins grübeln.
Viele Spieler haben sich Mühe gegeben, um einen Charakter zu formen und diesen in einer CV zu beschreiben. Alle abgenommenen Charakterbeschreibungen haben in meinen Augen auch ihre Berechtigung.
Nun herzugehen und zu schreiben (bitten), dass man seine CV anpassen soll, nur damit sie mit den Kulturen jetzt übereinstimmen, halte ich für einen falschen Ansatz.

Überspitzt würde ich sogar sagen, dass mein Charakter hier nur schriftlich verfasst wurde und mein Gegenüber dieses Wissen ja eigentlich gar nicht vorliegen hat. Somit wäre eine Beschwerde eigentlich gar nicht möglich.

Ein Beispiel:
In seiner CV steht, dass er geizig ist, und nun schmeißt er mit dem Geld um sich.
Den Spieler dafür dann für für „falschen RP“ zu bestrafen ist aus meiner Sicht schlichtweg einfach nur falsch.

Die Charaktere können sich während ihres Lebens immer mal verändern. Vielleicht hat der Spieler hier in meinem Beispiel gerade zu viel über seinen Durst getrunken und ist sich gar nicht bewusst, dass er gerade mit Geld um sich wirft. Hier jetzt jedes mal die CV anzupassen ist eigentlich gegen die Grundregeln von FTSCraft (Rollenspiel).

Vor allem das Beispiel hier oben mit der Hochelfenlore und der Gier ist etwas vage. Ich weiß ja nicht, wie viele hunderte es von guten, neutralen und schlechten Attributen es gibt. Diese aber dann in eine als bindend anzusehen, ist weit entfernt von der „Freiheit“, die unter Features stehen.
(» Mittelalter Roleplay mit der Möglichkeit seiner Fantasie freien Lauf zu lassen!)

6 „Gefällt mir“

Das Konzept der Freiheit hat sich nicht bewährt, deshalb wird es geändert. Außerdem gibt es noch immer die Freiheiten, man muss sie nur gut begründen können. Aber für mich ist es keine gute Begründung wenn man sagt: „laut der alten Hochelfen - die gierig waren - macht mein Char also Sinn“.

Wenn er nen gierigen Char spielen will, soll er seine CV so anpassen, dass es dann stimmig ist wo liegt das Problem?

Man kann nicht einfach sagen „mein Char ist dieses und jenes“ ohne dass das irgendwo erklärt steht. Sonst könnte man hier machen was man will und könnte für FailRp niemals bestraft werden.

Es gibt noch immer die Freiheit und wenn ein Char sich verändert, soll man das angeben vor allem bei Schlüsselmomenten

2 „Gefällt mir“

Der Mensch entwickelt sich… und schreibt nicht jedes Mal ne Biographie… ok einige machen es…

Und ein RP-Charakter entwickelt sich ebenfalls… und wenn man alles gleich niederschreibt… spielt man einen Charakter einzig nur nach Drehbuch. Es bringt nichts Neues, keine Abwechslung oder Überraschungen ins RP.

2 „Gefällt mir“

Man führt ja erst das RP und dann schreibt man das was passiert ist nieder. Man schreibt ja nicht vorher etwas auf um dann RP zu machen um es sich dann so wie du sagst nach Drehbuch zu planen.

Und natürlich entwickelt sich der Char und das ist auch weiterhin möglich, nur wenn wir mal wieder anschuldigungen von failrp nachgehen sollen, wie sollen wir das dann nachweisen?

Der Spieler muss dann auch plausibel erklären, warum zum beispiel nun er als Christ einem Ork gegen seinen Verbündeten hilft. Wenn er das gut erklären kann, dann lassen wir ihn auch gewähren. Und dafür empfiehlt es sich für den Spieler eben auch aufzuschreiben, warum er genau nun dem Ork hilft um gegen seinen christlichen Verbündeten Krieg zu führen (sehr grobes Beispiel).

Ein typisches „wir haben einen gemeinsamen Feind“ reicht dann halt nicht aus.

Wenn wir zum Beispiel FailRP nachgehen sollen, könnte eine Argumentation so aussehen:

Team: Warum gibst du dich als Christ mit deinem Feind, einem Ork ab?
Spieler: Wir haben einen gemeinsamen Feind
Team: Wie habt ihr euch denn kennengelernt?
Spieler: Wir haben mal miteinander gehandelt
Team: Und wie kam es zum Handel? Warum sollte ein Christ mit einem Ork einen Handel treiben?
Spieler: Naja mein Char ist Geldgierig und oder ein Händler, deshalb macht er keinen Unterschied zwischen einem Ork oder einem Christen

Wie soll das Team nun nachweisen, ob sein Char wirklich geldgierig ist? - Ganz einfach wir gucken zunächst in der Lore der Christen und in der CV des Spielers. Wenn es dort steht, macht es Sinn. Wenn nicht fragen wir nach. Und wenn er nirgends erklärt, wo sein Char geldgierig ist, dann macht seine Argumentation keinen Sinn.

Er könnte uns sonst was erzählen. Für was gibt es CV’s wo genau steht welche Eigenschaften ein Char hat und welche schwächen? Wenn er sich im Endeffekt eh alles so zurechtbiegen kann wie er will, dann entweder macht er schlechtes RP, weil er seinen Char nicht spielt oder er nutzt die Freiheit vom Server und wir sagen einfach zukünftig, dass man keine CV mehr braucht, weil alle Eigenschaften, Stärken und Schwächen hinfällig sind oder sehe ich was falsch?

1 „Gefällt mir“

Kann ich verstehen… aber…

Was ist wenn ein Charakter sich inzwischen verändert hat.
Dann muss man das laut deiner Definition scheinbar dann jedes mal in der CV anpassen.

Das meinte ich mit Drehbuch. Das man, so klang es, jede Veränderung gleich in der CV niederschreiben muss.

4 „Gefällt mir“

Jetzt bin ich wieder einmal ein wenig verwirrt.

Für mich liest sich das so, dass jedes Teammitglied jetzt jeden Spieler „kontrollieren“ muss, ob er FailRP betreibt oder nicht. Dazu nutzt man dann die Lore, und die geschriebene CV als Hilfsmittel.
Stimmt da etwas nicht überein, wird der Spieler bestraft.

Es kann doch nicht sein, dass ein RP Spieler sich jedes mal bei einem Teammitglied rechtfertigen muss, warum und wieso er jetzt gehandelt hat. Schließlich läuft man im realen Leben auch nicht jedes mal zur Polizei, nur weil einer etwas gesagt oder getan hat.

Wenn es Auseinandersetzungen im RP gibt, sollen dass die Fraktionen, bzw. Streithähne untereinander klären. Alternativ kann man auch zum Gerichtshof gehen und das klären lassen. Erst dann hat meiner Meinung nach das Team die Möglichkeit auch in das RP einzugreifen.

Alles andere fühlt sich so an, als müsste ich das RP so ausleben, wie es der Server, oder das Team gerne möchte.
Ihr dürft auch nicht vergessen, dass hier auch Spieler spielen, die vielleicht erst das richtige RP lernen müssen. Nicht jeder ist hier gleich Profi und kent sich sofort aus.

5 „Gefällt mir“

Ich habe hier ein gutes Beispiel, wie sowas aussehen könnte. Natürlich muss es nicht so ausführlich sein (und Eigenlob stinkt auch, ich weiss).
Beachtet hier aber bitte nicht die Lorefehler, sondern nur die Idee dahinter.

Man schreibt quasi die CV, die Grundgeschichte, was von der Geburt bis zur Ankunft in Parsifal geschah. Dann RPt man und fügt alle paar Wochen (je nach Häufigkeit der RPs) quasi eine Erweiterung, hier bei mir Kapitel, hinzu. Ihr schreibt auf, was passiert ist, mit wem ihr gesprochen habt… etc.
Mit solchen Erweiterungen könnt ihr auch gut den Werdegang eures Charakters beschreiben und allenfalls Stärken / Schwächen hinzufügen oder austauschen.
Hierbei handelt es sich garantiert nicht um ein Script, sondern um eine Art Biografie.

Z.B. euer Char wird verwundet und hat fortan nur noch ein Auge. Ihr schreibt auf, wie es dazu kam. Zusätzlich könnt ihr Schwäche/Stärken ergänzen. Achtet dabei, dass ihr nicht zu op wirkt.
neue Schwäche: kann nicht mehr so gut sehen, was sich auf die Kampffähigkeiten auswirkt ;
neue Stärke: Überlebenswille wird gestärkt → kann nicht so leicht gebrochen werden.

Auch finde ich solche Erweiterungen / Kapitel hilfreich, wenn es um die Frage geht, ob ein Medikus, Braumeister oder Räuber auch wirklich RP betreibt, was zu deren RP-Rolle passt. Sollte es Umstimmigkeiten geben, kann man auf seine CV verweisen.

2 „Gefällt mir“