Stadtvorstellung Königreich Jerusalem

                               Königreich Jerusalem

Nach der erfolglosen Belagerung des Kirchenstaates wusste der Papst, dass es umgehend Reformen geben musste. Ohne das Königreich Preußen war der Kirchenstaat schutzlos und eine weitere Belagerung war nur eine Frage der Zeit. Deshalb wurde beschlossen die Tempelritter zu einem Orden zu formen und diesen zum Schutze des Heiligen Landes und der Pilger zu nutzen. Der Großmeister der Templer erklärte sich einverstanden und so wurden die Preußischen Gebiete mit samt ihrer Rechte und Besitztümer den Templern übergeben. Ein neues Feudalsystem wurde eingeführt und die Ordensregeln wurden übernommen. Der Kirchenstaat löste sich auf und formte sich zum Königreich Jerusalem, mit dem Heiligen Land als Hauptsitz. Die Templer haben die Aufgabe das gesamte Königreich zu bewachen und stehen unter der Kontrolle des Papstes. Innerhalb des Gebietes sollen ihre Kommenden und Festungen für ausreichenden Schutz sorgen.

                                   Die Wappen 

JERUSALEM
Dies ist das Wappen des Königreiches. Die goldene Farbe steht für die Hoffnung der Bürger, die sie während ihrer Belagerung nicht aufgaben. Ebenso steht die Farbe symbolisch für die Sonne, da die rettenden Tempelritter mit dem Licht der heruntergehenden Sonne angefahren kamen.

Templer%20Wappen
Dies ist das Wappen der Templer, die ein Teil des Königreiches sind. Das Wappen sieht dem des Königreiches ähnlich, um die ewige Loyalität zu symbolisieren. Das Rot steht für das Blut Christi, wodurch sie ihre Treue zum Christentum zeigen.

                             Völker und Religionen

Das Königreich Jerusalem schließt sich dem Christentum an und dort leben größtenteils Menschen. Andere Rassen werden zwar toleriert, können aber keine Führungsposition innerhalb des Ordens einnehmen.

                                 Die Gesetze

Artikel 1
Der Papst besitzt als Oberhaupt des Königreich Jerusalems die Fülle der gesetzgebenden, ausführenden und richterlichen Gewalt.

Artikel 1.1
Veranstaltungen, wie z.B. eine Hochzeit, Gottesdienst oder Beichten dürfen ausschließlich vom Papst gehalten werden.

Artikel 1.2
Während einer Abwesenheit des Papstes stehen dieselben Gewalten dem Templer Orden zu, das jedoch gesetzliche Bestimmungen nur im Fall der Dringlichkeit und mit einer auf die Dauer der Abwesenheit beschränkten Wirksamkeit erlassen kann, es sei denn, dass diese durch den Papst bestätigt werden.

Artikel 2
Die Vertretung des Königreich Jerusalems in Beziehungen mit anderen Städten, Gilden und Bunden, bei der Aufnahme diplomatischer Beziehungen und Vertragsabschlüssen ist dem Papst vorbehalten.

Artikel 3
Gesetzesentwürfe werden vom Templer Orden entworfen.

Artikel 3.1
Bei der Ausarbeitung von Gesetzesentwürfen bedient sich der Papst der Mitarbeit der Tempel Meister.

Artikel 3.2
Die Gesetzesentwürfe müssen zuerst einer Begutachtung des Papstes unterbreitet werden.

Artikel 4
Der vom Papst ernannte Großmeister, ist gleichzeitig Berater des Papstes und hat diesem bei wichtigen Fragen beizustehen.

Artikel 4.1
Der Großmeister kann bei der Ausführung gesetzlicher Bestimmungen und der Geschäftsordnung Verordnungen erlassen.

Artikel 4.2
In dringenden Fällen kann er Verfügungen treffen, die Gesetzeskraft besitzen, ihre Wirksamkeit jedoch verlieren, wenn sie nicht innerhalb von einer Woche vom Königreich und Orden bestätigt werden.

Artikel 5
Der Großmeister ist der offizielle Vertreter des Papstes.

Artikel 6
Der Templer Großmeister ist dem Papst bei seiner Amtsausübung behilflich. Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen und den Anweisungen des Ordens hat er:

1. Die Anwendung der Gesetze und anderer maßgebender Bestimmungen zu überwachen, wie auch die Durchführung der Entscheidungen und Anweisungen des Papstes.
2. Den Papst bei Abwesenheit oder Verhinderung zu ersetzen. Dadurch hat er dieselben Rechte, wie der Papst auch.

Artikel 7
An dem monatlichen Rat der Ordens Ritter hat der Papst, sowie die Führungskräfte des Königreich Jerusalems teilzunehmen

Artikel 8
Jeder Bürger kann sich aus Sicherheitsgründen an der Hilfe der Tempel Ritter bedienen.

                               Die Ordensregeln
  1. Wie die Brüder am Gottesdienst teilnehmen sollen

  2. Wie viele Vater Unser die Brüder beten sollen, wenn sie am Gottesdienst nicht teilnehmen können

  3. Was nach dem Tod eines Ordensbruders zu tun ist

  4. Was nach dem Tod eines auf Zeit Dienenden getan werden soll

  5. Ordensbrüder sollen keine Gelübde machen

  6. Wann man beim Gottesdienst stehen oder sitzen soll

  7. Vom gemeinsamen Mahl

  8. Beim Mittags- und Abendessen soll eine heilige Lesung vorgetragen werden

  9. Über die Ordnung bei den Mahlzeiten

  10. Nach der Mahlzeit sollen sie immer ein Dankgebet zu Gott sprechen

  11. Ritter und die anderen Brüder erhalten das gleiche Essen

  12. Wie und auf welche Weise die Ritter und die anderen zum Kloster Gehörenden gekleidet sein sollen

  13. Dienende Brüder sollen keine weißen Mäntel tragen

  14. Nur den Ordensrittern steht der weiße Mantel zu

  15. Wer Besseres begehrt, soll Einfacheres erhalten

  16. Keiner soll sich anmaßen, seinen Knappe, der aus

  17. Wie die auf Zeit dienenden Brüder aufgenommen werden

  18. Keiner soll für sich persönlich ein Pferd oder Waffen fordern

  19. Es ist nicht erlaubt, mit einem anderen über seine Fehler oder die anderer zu schwatzen

  20. Sie sollen sich vor jeder Gelegenheit zur Jagd hüten

  21. Hört über jede von euch abverlangte Sache das Urteil

  22. Keiner soll anderen zum Zorn reizen

  23. In welcher Form man mit Verheirateten verfahren soll

  24. Es ist nicht gut, mit Exkommunizierten Umgang zu pflegen

  25. Wie die Brüder, die neu zum Eintritt kommen, aufzunehmen sind

  26. Wann alle Brüder zum Rat zu rufen sind

  27. Wie gebetet wird

  28. Wie Knaben aufgenommen werden sollen

  29. Von zu erhebende Zehnten

  30. Von leichten und schweren Vergehen

  31. Durch welche Schuld ein Bruder nicht mehr angenommen (d.h. ausgestoßen) wird

  32. Von zu meidenden Murren

  33. Sie sollen ihre Aufmerksamkeit nicht auf das Angesicht von Frauen richten

                             Territorium
    

Das Königreich Jerusalem umfasst 3 Territorien:

Das Heilige Land
Im Königreich Jerusalem dient das Heilige Land als Hauptsammelpunkt. Hier werden sowohl die Gottesdienste, als auch die Mahle gehalten.

59
30

Grafschaft Toskana
Dieses Gebiet ist der militärische Stützpunkt des Königreiches. Hier befindet sich ein Fort, eine Burg und ein Dorf. Eine weitere Funktion des Fürstentumes ist es die Pilger bei sich aufzunehmen und für die Pilgerreise in das Heilige Land vorzubereiten.
04
14

Grafschaft Tripolis
Hier ist der Hauptknotenpunkt der einfachen Volkes. Zudem ist es ein weiterer Punkt zur Sicherung der Pilger.

                              Regierungsform

Im Königreich Jerusalem ist das Feudalsystem vorzufinden. Hierbei ernennt der Großmeister 3 geeignete Meister, die die 3 Gebiete verwalten. Diese Meister kümmern sich um ihre eigenen Gebiete, das heißt, dass sie Bewohner für ihre Gebiete rekrutieren oder die Steuern eintreiben. Dadurch muss der Großmeister nur noch zu den Meistern gehen, um alle Steuern einzutreiben.

                                Templerlied

Fortuna, Hossana meus
Legionus ab comae
Fortuna, fortuna equis
Ad pugnatoris, in veritae

Hossana Meus
Fortuna Deus
Protego causa in sanctus
Aeternus praetor, firmitas semper
Coryphaeus, rex Regis univers

Prosay solis hossana
Protego Sanctus causa
Padre illuminata
Gloria in resurrectum

Terra tenebrae, telluris malus
Quiseri pere curiatus
Genitor edo, in ex domino
Patris illuminata, rex Premis univers

Prosay solis hossana
Protego Sanctus causa
Padre illuminata
Gloria in unum Deum

Lacrimosa, lacrimosa, in ex dominum

5 Like

Und dann noch „Stadtvorstellung Königreich Jerusalem“

Also bei aller Freundschaft, sowas passt einfach nicht… a) von der Zusammenstellung und b) vom Namen. Preussen und die Römer war schon an der Grenze und nun auch noch Jerusalem… und dann auch noch Königreich.

Vor allem KÖNIGREICH! Und dann wenn man es so liest macht es den Anschein, das es mehrere Factions sind… aber das sind ja nur die Namen im Text denke ich. Wenn nicht sollte diese noch gegründet und ausgebaut werden…

Und auch die Bezeichnung Königreich ist nicht zulässig.

Daher sollte dies alles anders bezeichnet werden.

Und auch der Name Jerusalem… seid ihr nicht im Stande eigene Namen im Roleplay/Low Fantasyserver auszudenken?

2 Like

Wait, heißt dass, dass es Preußen nicht mehr gibt?

Ja siehe Belagerung und Kapitulation Preußens

  1. was haben wir mit den Römern zu tun? Königreiche sind in einer Mittelalterwelt akzeptiert. Wir bestehen aus einer faction. mit mehreren zusammenhängen Orten die einzelnen Gebiete der Vasallen. Jerusalem ist die Hauptstadt, dann gibts die normale stadt in der mitte und an der nord grenze ist die toskana. Es ist ein zusammenhängendes Reich. Es hat historischen Hintergrund und passt in die Zeit. Ich verstehe das Problem nicht. Stattdessen führt sich jemand hier auf und mein lose Fantasy namen wären ja so toll und viel besser, mit welcher Rechtfertigung bitte? Meistens wissen eben diese factions nichtmal was sie eigendlich wollen! OH seht uns an wir sind Dunkelelfen Orks und menschen mit elfensprache und fliegen auf drachen! Mal ohne witz. Es ist durchdacht es hat handlung gibt rp möglichkeiten und du hast nix besseres zu tun als direkt hier rumzuflamen. Pack dir mal an der eigenen nase deine Kritikpunkte sind nicht bodenständig und zeigen mir einfach nur das dus einfach nicht verstanden hast. Pack dir ma an den Kopp. Les es dir nochmal langsam und genau durch und sag nochmal was den so verwerflich ist? Ich meine wir sind nun von Preussen was historisch nicht in die zeit passt nun zu einer faction gewechselt die durchdacht ist und in die vorgegebene Zeit passt. Was ist das Problem? Ganz ehrlich da bekomm ich die Pest eh.
1 Like

Es geht um die Bezeichnung… ihr fangt als Siedlung an und dann Dorf etc… bis hoch zum Fürstentum.

[quote=„Fenris_Varg, post:6, topic:2905“]
Wir bestehen aus einer faction. mit mehreren zusammenhängen Orten die einzelnen Gebiete der Vasallen. [/quote]

Aber ihr habt noch nicht alle Lizenzen und ausbauten dazu oder?

Das ist eine Fürstentum… und dazu benötigt ihr alle Lizenzen.

Und warum muss man alles nach realen Städten/Ländern bezeichnen… ist es so schwer sich was eigenes auszudenken?

Guckst du hier:
https://ftscraft.de/lizenzen/

und hier:

Fantasyserver…?!
Außerdem beleidigst du gerade alle die Elfen, Orks oder Zwerge spielen…

Viel Spaß damit! :smiley:

2 Like

Du raffst es nicht. Das Land ist einheitlich geclaimt und wir teilen uns selbst einfach nur in 3 gebiete ein die jeweils von anderen Leuten gemanaged werden. (Vasallen)
Fantasy hat seine Grenzen es ist ein Low Fantasy Server!
Historisch ist sogar erwünscht. Man muss keine selbstausgedachten Hirnfürze rein bringen!

1 Like

Also sind alle Spieler die hier spielen… und Fantasyrassen gewählt haben nach deiner Aussage dumm bzw ungebildet und sogar unfähig?!

Hab ich nie behauptet. Du flamest hier rum weil wir historisch Orientiert sind und uns nix eigenes ausdenken! Dreh den Leuten nicht die Wörter im mund herum. Ich hab selbst dafür gestimmt das es fantasy bleibt und nicht rein historisch!

1 Like

Betonung liegt auf „MUSS“! Dieses Rumgeflame von Leuten die es nie Selbst besser machen könnten kotzt mich so an. Wenn der Täter wieder zum Opfer wird! Hör auf rumzuheulen und Kümmer dich um dein eigenen Verein, wenns dir nicht passt leave doch einfach! Aber lass anderen leuten ihr Spielspaß!

2 Like

Mal so eine frage was bringt den dein verein fürs RP? Was issen deine Existenzberechtigung im RP? Was is deine Aufgabe? Wir betreuen Pilger der Größten Religion aufm Server und bieten innen im Rp eine Haupstadt wo sie hin pilgern Können und schützen sie auf dem weg. Und was machst du so?

1 Like

Das hat mich schon auf Elysium gestört.
Manche Menschen arbeiten lange,um das Geld für ein Fürstentum zu verdienen,damit man sich endlich als Adeliger und Fürstentum bezeichnen kann,und dann kommen Leute (wie z.B. Eoridon auf der alten Map) und sagen,obwohl sie nur Siedlung sind,dass sie eine Weltmacht und ein Königreich sind.

Und nur weil ihr Geschichtsbücher abgeschrieben habt heißt das nicht,dass euer Rp besser ist.
Nur weil Spieler mit ihren Chars eine Fantasyrolle spielen heißt es nicht,dass sie minderwertig sind.

Und bevor du deine zornigen Fragen auch an mich stellst:
Ich spiele einen Ork.
Ich bin ein Fischer an der Küste im Norden,glaube an heidnische Götter,pflege einige Altäre in den Wäldern und treibe Handel und helfe meinen Nordlingsbrüdern.

Ist die Rolle schlecht?
Ist deine Rolle besser,nur weil du sie unkreativ aus der Europäischen Geschichte kopiert hast?

6 Like

Seeplayer nicht das du das innen falschen Hals bekommst. Wir arbeiten dran. nur es hilft nicht wenn man dann direkt tot geflamed wird. Ich hab nie die Leute angreifen wollen die sich halt was eigenes Ausdenken fand ich ja nie schlecht. Ich war selbst dafür das es Fantasy ist und orks Elfen Zwerge etc existieren. Ich find deine Rolle nicht minderwertig oder schlechter oder sonst was. Es geht darum das wir uns was ausgedacht haben was wir verkörpern wollen und es direkt wieder geflamed wird von leuten die es nicht besser machen könnten. Und es juckt mich nicht was andere machen. Allerdings interessiert es mich wenn wir geschlossen eine idee haben diese normal nichts verwerfliches Enthält aber direkt Rumgeheult wird. Das war nicht gegen Leute gerichtet die ganz normal hier ihr Spiel, spielen und einfach spaß haben. Will ich selbst ja auch haben. Aber es passt mir nicht wenn man dann hier rumflamed und nicht einfach nur einen Verbesserungsvorschlag einbringt. Die Kritik die hier geäußert wurde war einfach nur gegen uns und nicht im guten im sinne einer Verbesserung. Ich hoffe du verstehst meinen Standpunkt. Es geht hier darum das wir das machen wollen und wir auch eine RP aufgabe dadurch haben und eine weitere Möglichkeit im Rp der Religionen reinbringen. Und wir „kopieren“ ja nur. Nein wir sind alle Geschichtsinteressiert und wollen uns halt selbst in diesen Rollen verwirklichen. Sind wir dadurch weniger Wert als solche leute die ihre existenztheorie auf einem Anime aufbauen? oder einfach Frei erfinden. Mir ist es egal wir wollen einfach nur unser ding machen und den server damit Lebhafter machen! Alle die damit ein Problem haben sollen es selbst besser machen! Ende!

4 Like

Es ging nur darum das es nicht passend ist. A) eben aus den Gründen was SEEPlayER weiter oben schrieb und B) weil es einfach teils unüberlegt ist. Ich habe nirgends geschrieben das es eine schlechte Idee/Geschichte sei. Ich schrieb unter anderem nur das man sich mal selber etwas Gedanken machen könnte in Bezug auf Namen und die Zusammensetzung des Inhaltes in Bezug auf die „Factions“/Orte…

Hier ist es nun mal so, das man einzelnen Lizenzen erwerben und seinen Orten,mit den jeweiligen Elementen, ausbauen muss um einzelne Ränge zu bekommen. Und dann eben hoch bis zum Fürstentum.
Und erst in diesem kann man alle drei Bereiche/Orte unter einem Namen laufen lassen.


Fürstentum

Ein Zusammenschluss aus mindestens drei Dörfern, einer Hauptstadt und einer spezialisierten Stadt nennt man ein Fürstentum. Jeder ist theoretisch (unabhängig vom Rang) in der Lage ein solches zu gründen. Wichtig ist, dass alle ansässigen Städte geografisch zusammenliegen. Dafür bekommt der Anführer den Fürsten-Rang. Alle Städte dürfen ihre Spezialisierungen nutzen.

  • Eine Fürstenlizenz
  • Alle Dörfer / Städte müssen mit Trampelpfaden verbunden sein
  • Eine Flagge mit Bedeutung
  • Ein Gesetzbuch
  • Eine Geschichte zum Fürstentum

Aber es ist dann eben „nur“ ein Fürstentum und kein mächtiges Königreich…
Das ist alles. :slight_smile:

1 Like

Mal so eine Allgemeine Frage @Anubis hast du eigentlich nichts anderes zu tun?
Wenn es ein Regelverstoß wäre dann kann das Team eingreifen aber ich denke mal das es eigentlich dir egal sein kann was andere machen?

WAS IST DEN KONKRET NICHT PASSEND! Komm hau raus! Was passt nicht warum nicht?! Was ist unüberlegt? Wir haben uns da mehr gedanken gemacht als manch anderem seine Eltern über des Kind! Hör auf rumzuheulen musst ja nix mit uns zu tun haben wir wollen einfach spaß haben respektier das doch einfach!

Lies es doch weiter oben… da steht alles…

Nun kommt mal alle wieder runter :slight_smile: wenn es nur um den Ausdruck Königreich oder Fürstentum geht, werden wir sicher eine Lösung finden.
Ob wir Geschichtliche Sachen verwenden oder reine Fantasy ist denke ich mal uns überlassen, da Grätschen wir auch keinem rein :slight_smile:

4 Like

Anubis…was ist das hier?

Das Königreich Jerusalem basiert auf UNSEREM Rp… offiziell sind wir einfach nur Jerusalem wie es jeder bei unsere Fraktion ingame lesen kann. Aber gut soviel dazu. Königreich Jerusalem haben wir genommen da dies der historisch akkurate Name ist und wir uns an diesen anlehnen. Gedanken haben wir uns eine Menge gemacht. Allein dieser Bürgerkrieg in Preußen diente einzig und allein dazu das wir jetzt auf Jerusalem/Templer umspringen können und es für den Rest des Servers verständlich ist.

XDragon, Fenris und Ich haben uns die letzten Tage mit nichts anderem als dieser neuen RP Idee beschäftigt um sie von den realen Punkten so gut es geht auf Fts abzuwandeln und unsere eigenen Ideen einzubringen.

Wir haben weder irgendwelche Rechte die du nicht hast…noch haben wir Copy und Paste betrieben.

Bei Lamondin steht ebenfalls KÖNIGREICH! Wieso wird da nichts gesagt?

Ebenso wie HandelsSTADT Santiago de Cuba…wurde ebenfalls kommentarlos hingenommen.

Wo ist jetzt dein problem?

6 Like

Wir haben Königreich geschrieben, weil das irgendwann unser Ziel ist. Aber berufen uns da im Moment nicht drauf. Momentan sind wir ein kleiner, versteckter Weiler irgendwo in der Wildnis.

5 Like