Stadtvorstellung Lühne (Parsifal)

Geschichte

Die Stadt Lühne wurde vor etwas mehr als 200 Jahren von einigen älteren Händlern gegründet als sie sich zu Ruhe setzen wollten um Familien zu gründen. Als Ort suchten sie sich einen Weg aus welcher in ihren Jahren als Händler oft genutzt wurde und sie erhofften sich, dass andere Händler dort nach langen Wegen für die ein oder andere Nacht ein Bettchen mieten würden, um so weiterhin an ein wenig Geld zu kommen und so errichteten sie ihre Häuser und einer von ihnen der damals eher auf den Handel von Lebensmitteln spezialisiert war nahm sich der Sache an ihre Vorstellungen zu verwirklichen. Er errichtete ein kleines Gasthaus was nur zwei Seelen aufnehmen konnte, doch für Händler und den ein oder anderen Abenteurer ausreichte. Um an Lebensmittel zu kommen ließ er einige Kontakte spielen, welche ihm dann günstig diese liefern konnten. Nach einiger Zeit war dies jedoch nicht mehr genug und nach längerem sparen konnte er sich einen Sklaven kaufen der für das kleine Dorf ein Feld errichtete und die Arbeit auf diesem verrichtete. Glücklicherweise war die Ernte jedes mal recht reich, da der Boden aus ungeklärten Gründen äußerst fruchtbar war und ein Fluss das Dorf passierte und zugleich dieses mit Trinkwasser versorgte. Einige Jahrzehnte später starben die Gründer und es kam wie es kommen musste, es sprach sich rum, dass es ein recht erfolgreiches Dorf gäbe. Der Adel bekam nach einiger Zeit davon Wind und einer von ihnen beschloss das Dorf und das umliegende Land aufzukaufen um noch reicher zu werden und erhoffte sich insgeheim auch, dass es eines Tages bevölkert genug für eine wahrliche Großstadt sein würde. Und ja, die Bevölkerung wuchs und es entstanden viele Bauernhöfe, um diese Zeit bemerkte man, dass bei einer alten Bäuerin, die seit langem im Dorf lebte einen jungen Burschen hatte welcher ihr half. Niemand genau wusste, woher dieser kam, oder was er so im Schilde führte doch er war fleißig und so achtete man ihn auch.

Doch wie es weiter geht bleibt bisher offen

Die Lage der Stadt

(mit rot auf der Map gekennzeichnet und somit schon vorab für uns geclaimt)

Gesetze

Bisher gibt es keine Gesetze, da es sich nur um einfache Bauern handelt welche nach der Moral richten. Dies kann aber vom Lehnsherr geändert, oder Fälle von ihm anders gerichtet werden.

Banner

https://www.needcoolshoes.com/banner?=oalKpGphpcaz

Mitglieder

  • DeadEmoij
  • Dragonkiller
3 Like

Entschuldigung, aber deine Stadt ist noch nicht mal zugelassen und du machst einen roten Punkt auf die Map und legst einfach fest das es schon „vorab geclaimt“ ist.

Ich denke so geht das nicht…

es steht nirgends dass es nicht geht