Tavernenabend in Progressus

Ein etwas dicklicher Eisenzwerg hängt einen Aushang in Lohengrin aus

An dem 11. Tage des 12. Monats findet ein Tavernenabend zur 18ten Stunde in Progressus statt!

Jeder ist eingeladen solange ihr euch zu benehmen wisst, die erste Runde Bier geht wie immer aufs Haus.

Das Wirtspaar freut sich bereits auf ein zahlreiches Erscheinen.

14 „Gefällt mir“

Es dämmert, als ein kleines Wesen über den Platz huscht. An dem Schwarzen Brett bleibt es stehen und liest sich die verschiedenen Aushänge durch. Ein Lächeln huscht über das Gesicht der kleinen Zwergin, als sie den Namen ihrer Stadt zwischen den Zeilen entdeckt.
Sie überlegt kurz, dann holt Iridia einen kleinen unbeschriebenen Zettel und einen Stift aus ihrem Rucksack heraus. Hastig kritzelt sie eine Nachricht auf das Zettelchen und befestigt es unmittelbar unter dem Aushang mit der Einladung.
Die kleine Zwergin betrachtet zufrieden ihre kleine Notiz und packt ihren Stift weg.
So schnell wie sie gekommen war, verschwindet sie auch.

Der Inhalt der Notiz:

PS:
Auch um Essen braucht Ihr euch nicht sorgen. Jeder Gast erhält von mir Äpfel und frisch zubereitetes Fleisch!
gez. Iridia Hammertanz

5 „Gefällt mir“

Marent Gorin bekam die Info des Tavernen Abends über den Boten des Kanzlers mit. Worauf er einen Zettel ans Schwarze Brett hängen ließ:

Knechte der Unterwelten, Ketzer des Feuers,
jene, die sich zu diesem Tavernen Abend gesellen werden die Flammen der Ordnung fühlen auf ihr Haupt. Jene, die diesen Ketzer Abend zum brennen bringen, werden feierlich in der Stadt der Zwerge verewigt. Sodass die Ordnung siegt.

Ohne absender hängt der Zettel dort.

4 „Gefällt mir“

((kleiner reminder))

1 „Gefällt mir“