Thalos Kjieldhan (Parsifal)

Thalos war ein Zwerg der in einem nordischen Stamm bei Menschen auf wuchs. Er lebte bei ihnen bis er im alter von 28 Jahren in ungnade bei den Stammesoberhäuptern gefallen war und verbannt wurde. Nach dem er seine Sachen gepackt hatte musste er das Dorf verlassen. Er reiste von Stadt zu Stadt auf der suche nach Arbeit und einer Unterkunft. Für ungefähr 4 monate lebte er in einem Dorf, in dem er Arbeit, ein Dach unter dem Kopf und genug Essen zum überleben hatte. Er ließ sich von einem Reisenden in der Schwertkunst und im Bogenschießen unterrichten.

Eines Tages kamen christliche Prister mit einer Hand voll Soldaten in das Dorf, da sie von dem heidnischen Zwerg erfahren haben der in dem Dorf lebte. Er sollte gefangen genommen werden und in einen Kerker weggesperrt werden, das er nicht ihren Glauben teilte. Die Prister boten ihm an, sie würden ihn von seiner Strafe befreien, wenn er sich Taufen lassen würde und sich ihrem Gott unterwerfen würde. Wut erfüllt brüllte er die Prister an und floh.

Tage lang reiste er durch die Wälder, bis er einen hohen Berg entdeckte der von freundlichen Düsterzwergen bewohnt war. Sie boten ihm an bei ihnen zu leben. Da er sich gut mit der Landwirtschaft auskannte fand er sehr schnell arbeit und wohlstand. Ebenso war er auch ein guter Krieger, was ihm ermöglichte in den reihen der Düsterzwerge zu kämpfen.

Allgemeine Infos: Zwerg, 56 Jahre jung, Glaube an die nordischen Götter, interessiert an anderen Völkern

Stärken: Schwertkampf, Einschüchternd, Kälteresistent, erfahrener Krieger

Schwächen: Alkohol, schnell agressiv, unvorsichtig, lässt sich schnell verführen

4 Like

Kurz und knackig :smiley: außerdem toll, dass ihr eure Geschichte ein wenig verknüpft habt ^^

1 Like