Vorschlag: Rezepte für Gerichte, Punkte Verteilung und Abzüge im Nahrungssystem durch Essen

Ich persönlich finde die Idee nicht so gut, da es schon teilweise schwer genug ist die Nährstoffe über 5 zu halten und ich dann 50/50 damit beschäftigt wäre essen zu Farmen und normal zu spielen.
Des Weiteren finde ich es schon krass genug wie schnell alles auf 0 geht wenn man zB. Weizen erntet.
Die Idee mit den neuen Gerichten ist ein guter Zusatz aber es sollte nicht so sein, dass es dadurch nur noch schwerer wird.

PS.
Es könnte auch Potentiellen neuen Spielern viel zu schwer sein
:no_mouth:

Ich finde deine Rezepte toll, jedoch finde ich die Nährstoffe die man davon bekommt zu hoch angesetzt. Weil das würde ja heißen, dass man durch 1 Gericht den kompletten Tagesbedarf gedeckt hätte. Dabei sind doch 3 Mahlzeiten am Tag wichtig. :slight_smile:

Okay ich weiß jetzt nicht so wie oft die Nährstoffe innerhalb 8h zur Grenzwerte werden aber ein Minecraft Tag geht ja auch nicht in realen Stunden. :joy:

Das mit den „0.10er Werte“ ist von mir ausgesehen okay, ich mach ja gerne Handels RP und wenn ich mir jetzt mal so das Catan handeln ansehe bei meiner Familie … Vererbbar? Mhm weiß nicht. xD

Naja wie du ja siehst: Wenn du nun beispielsweise das mit dem Obstsalat hast. Wenn du die Sachen einzelnt essen würdest, würdest du viel mehr damit bekommen. So hast du einen „kleinen“ verlust an Punkten, weil du es halt zusammencraftest.

2 Like

Ja, wenn es jetzt noch 1 Punkt einzeln geben würde, darum hab ich das auch als Dezimalzahl gedacht. Ich bin ja noch relativ neu auf dem Server und mich stört das halt nicht so ob das jetzt 1Punkt gibt oder 1/4 des Punktes, weil wenn ich sehe dass das Nahrungssystem aus der Minecraft Box heraus bricht und man damit halt wirklich Gerichte anfertigen kann, dann hätte ich das jetzt als noch nicht regestrierter User halt toleriert da es für mich ein Teil des RPs mit auch aus macht.

Klar ist es nervig, wenn man OOC dadurch eingeschränkt wird und man mehr deswegen essen muss. Aber jetzt mal ehrlich jeder schwer Arbeitender isst mehr als wie z. B. jemand der im Büro arbeitet. Das ist halt einfach so, dass der Energieverbrauch dann höher ist.

Vielleicht kann das Nahrungssystem auch nachdem eigetragenen Beruf machen, dass man halt (jetzt kommt wieder Debuffs und Buffs xD) halt besser Anbauen kann auf dem Feld aber dafür auch mehr Nahrungbrauch und der Aristokrat, der sich zu fein für die Drecksarbeit ist, halt eher nicht anbauen kann aber dafür Rabatte beim Chunks claimen, mieten und halt einkaufen bei den Shopkisten bekommt.

Man könnte auch einen OOC Modus reinbringen, wo man die Nährstoffe nicht verliert, wenn man jetzt auf dem Feld nur arbeiten will aber ich glaub nicht, dass das hier gewollt ist.
Jetzt bin ich schon wieder sehr ausscheifend gewurden, hm? xD

2 Like

ne ne die ideen sind gut ^^
ich kann mal versuchen die Tage aufm TS vorbei zu schauen :stuck_out_tongue: vielleicht kann man darüber dann noch mal konkreter Reden :stuck_out_tongue:

1 Like

Ich finde die Idee mit den Rezepten ziemlich cool und finde, dass wäre eine perfekte Gelegenheit um speziellere Nahrung einzufügen, welche stark von buff food aus klassischen mmos sind.

Hier meine Vorschläge.

Fischsuppe

Zutaten:
1xHolzschüssel
2xLachs
1xTropenfisch
2xgereinigtes Wasser
1xSüßbeeren
2xSeegras

Nährwert:
+4 Proteine
+2 Wasser
+1 Vitamin
-3 Kohlenhydrate

Effekt:
Wasseratmung 2min

Barbecue

Zutaten:
3xFleisch (Schwein/Huhn/Kuh nicht gemischt)
1xZucker
2xSüßbeere
2xRedstone
1xMohn

Nährwert:
+4 Protein (Huhn)
+5 Protein (Schwein)
+6 Protein (Kuh)
-3 Wasser
-3 Vitamin

Effekt:
Sättigung

Anmerkung:
Meiner Meinung nach wäre dies ein gutes Essen für rp-feiern

Vegetarisches Sandwich

Zutaten:
3xBrot
2Karotten
1xSeetang
1xSternenlauch
1xSonnenblume
1xRedstone

Nährwert:
+3 Vitamine
+4 Kohlenhydrate
-1 Wasser
-3 Protein

Effekt:
Eile 15min

Anmerkung:
Ich denke das ist eins von den schwerer zu bekommenden Rezepte, da man nur schwer an Sternenlauch kommt und damit der Effekt gerechtfertigt ist. Und immer dran denken vom Salat schrumpft der Bizeps.

Seegrassalat

Zutaten:
1xHolzschüssel
1xMohn
1xSonnenblume
1xSauberes Wasser
1xSüßbeere
1xSternenlauch
2xSeetang
1xSeegras

Nährwert:
+6Vitamin
+2Wasser
-3Protein
-3Kohlenhydrate

Effekt:
Unterwasseratmung 2min

So was ich mir hierbei überhaupt gedacht habe. Ich denke eben, dass man dadurch zum einen den handel ankurbelt, da man für manche Sachen eben auch seltenere Zutaten braucht wie eben Sternenlauch und manche andere Sachen.
Ich habe mir mit den Redstone in den Rezepten gedacht, man könnte dies ja auch als rotes Steinsalz (schmeckt wunderbar) verwenden. Noch dazu denke ich würde dies die Leute nochmal eher dazu anleiten mehr Ressourcen in Nahrung zu investieren. @MuSc1 was meinst du? Sollte ja gabz in deinem sinne sein =D

Ps: ich werde morgen eventuell noch weiter Rezepte rein schicken, auch wenn ich nicht weiß inwiefern es umsetzbar ist.

4 Like

Ich find das gerade mega toll, dass das Thema auch viel Kreativität erweckt und man jetzt schon quasi ein Community Rp Rezept Buch erstellt. ^-^


Mir is da jetzt gerade noch ein passendes Event Wettbewerb eingefallen, man kann ja ein Tag des Friedens einführen, wo es halt ein Fraktion und Gilden Kochwettstreit gibt. Also das jede Fraktion und jede Gilde einen ihrer Vertreter in den Kampf der Köche schickt um den ersten Preis (der z.b. 1 Lohenrute sein könnte) für die Gilde zu holen.

Da man ja Geschmackstechnisch schlecht werten kann und das gecraftete Essen wohl erstmal keine Qualitätsanzeige haben könnte, kann man ja den Geschmackswert auswürfeln.
Das auswürfeln passiert übrigens OOC und sollte dann auch in dem OOC Channel bitte mitgeteilt werden, was raus kam bei den Würfen. xD

Das würde so aussehen:
Fraktion A würfelt eine 10
Gilde A würfelt eine 2
Gilde B würfelt eine 9
Fraktion B würfelt eine 6
Gilde C würfelt eine 5
Fraktion C würfelt eine 9

Jurie probiert IC überall und zieht sich dann zurück und bespricht IC ab, wie es geschmeckt hat und dabei werden halt die gewürfelten Werte der Vertreter beachtet.

Die Jurie würfelt jetzt allerdings vor ihrem IC Text die Geschmackswerte aus wie es ihnen bei dem probieren geschmeckt hat, damit meine ich, dass sie eine Zahl würfeln müssen und das jeweils für eine der Kostproben.

Also wenn es jetzt 2 Jurie Mitglieder sind, dann muss jeder von ihnen 3x würfeln aber auch sagen für wen der erste, zweite und dritte Geschmackswurf gemacht wurde. Diese gewürfelten Zahlen können sie öffentlich machen oder intern einander mitteilen, damit mehr Spannung herrscht.

Juriemitglied A würfelt für:
Fraktion A eine 8 (Vertreterwurf war: 10)
Gilde A eine 2 (Vertreterwurf war: 2)
Gilde B eine 10 (Vertreterwurf war: 9)

Juriemitglied B würfelt für:

Fraktion B eine 5 (Vertreterwurf war: 6)
Gilde C eine 9 (Vertreterwurf war: 5)
Fraktion C eine 12 (Vertreterwurf war: 9)

Fraktion B und Gilde A kommen in die heiße Phase, denn dadurch das der Juriewurf so nahe an dem Vertreterwurf war, scheint es halt sehr geschmeckt zu haben.

Jetzt hat die Jurie die Optionen, entweder sie würfeln nochmal und die höhere Zahl macht den Platz 1 aus, sie waren bestechlich/entscheiden aus Sympathie, sie geben den Jenigen der so gut wie nie was gewonnen hat Platz 1 oder der ganz frisch gegründeten neuen Gilde/Fraktion Platz 1.

Jedoch … Ist das Event nicht nur für die Lichtseite da … Nein, auch die Schattenseite kann Interesse an den ersten Preis haben und einen Überfall planen um das Event zu unterbrechen!

Und hier kommen die Kriminellen Gilden/Fraktionen und die Ritter/Templer/etc Gilden/Fraktionen ins Spiel. Die einen wollen sich bereichern auf krimineller Art und die anderen wollen den Frieden auf dem Fest waren.

Was haltet ihr davon? :3

Edit: Der zweite und dritte Platz würde dann fast auch so ermittelt werden der, der Platz 1 nicht bekommt ist ja logischer weise dann Platz.

Platz 3 wird dann wieder so entschieden wie bei Platz 1 auch. Bei dem Abgleichen des Juriewurfs und Vertreterwurfs von Platz 3, wird dann halt einfach der nächstnaheliegende Wurf genommen, wäre im Beispiel halt Fraktion C und Gilde B, welche die Kanidaten des dritten Platzes wären.

2 Like

Ein schönes Thema. Allerdings sollte es auch möglich sein, vergiftetes Essen herzustellen.
Es sollte sich nicht vom normalen Essen unterscheiden. So könnte ein böser Bube auch seinen Gästen Brot reichen. Nur bei einem Gast wurde dem Brot ein fermentiertes Spinnenauge hinzugefügt.

2 Like

ich bin ja immer wieder offen für Ideen aber sehr viele vergessen das man nur maximal 10 hungerpunkte hat ich kämpfe jetzt schon damit meine naehrstoffe oben zu behalten trotz das meine hungerpunkte immer voll sind.

es ist ja nicht sinn der Sache nach dem man was gegessen hat /fasten einzugeben um nochmal was zu trinken oder Brot zu essen damit man kein schaden bekommt weil man zu wenig durst oder Kohlenhydrate hat.

ich hoffe ihr versteht was ich meine.

2 Like

Vielleicht sollten einmal ein paar Spieler einen Testlauf zum aktuellen Plugin machen.
Einfach mal durch die Gegend laufen, über Hügel springen und das ganze auf Zeit. Die Nahrungswerte dann am Ende von 15 Minuten notieren.
Ich finde auch, dass sie zu schnell herunter gehen. Zumal das Wachstum der Pflanzen sehr langsam geht.

Ich denke die Geister Parifals planen eine neue Hungerperiode.

2 Like

Ich glaub langsam, dass alle ein Problem eher damit haben das sich der Verbrauch der Nährwerte sich nicht an den Verbrauch der Hungerbalken hält oder das das Essen zu langsam wächst.

Wenn euch das allgemein wirklich so sehr stört, könnt ihr ja ein Thema eröffnen und Vorschläge machen, wann wie viel Nährwert abgezogen werden sollte. Da es ja immer leicht ist sich zu beschweren ohne Gegenvorschläge zu machen, ist jetzt auch nicht bös gemeint. :slight_smile:

Keiner hat was gegen deine vorschlaege im gegenteil sie sind super nur darf man am rand nicht anderes vergessen.
Ich hoffe du verstehst was ich meine.

Ich bin eher gegen Buffs von Essen :smiley: Ich meine für was gibt es Tränke? :smiley:
Die Idee mit vergifteten Essen finde ich gut. Dafür könnte man beispielsweise Zucker verwenden oder sowas.

Meine Idee wäre noch, dass man die Sättigung und das Füllen der Hungerbalken berücksichtigt wie viel etwas auffüllt.

3 Like

Mir ging es jetzt hier erstmal mit darum, dass die Gerichte nicht zu stark sind. Bei generellen Problemen mit dem Nährstoffsystem bitte einen eignen Thread aufmachen. :smiley:

2 Like

Ich werde die Tage ein paar Ideen veröffentlichen! Seid gespannt

1 Like

Die Idee an sich ist gut, trotzdem würde ich sie im Spiel nicht all zu sehr begrüßen.
Klar der Wirtschafts-/ Handelsaspekt würde dadurch gepusht werden, aber drastisch gesehen würde es dazu führen, dass man kaum Zeit für etwas anderes hat, abgesehen vom Handeln um an Nahrung zu kommen.
Momentan sinken die Werte schon schneller, zusätzlich hat man auch vorher schon von Brot, Fisch, Früchten etc. sehr viel verbraucht. Gegen diesen Fakt an sich habe ich nichts, dennoch denke ich, dass so ein Plugin dann doch problematisch wäre.

1 Like

Ich bin der Meinung, dass:

  1. Karotten nur noch 1 VIT geben sollten und auch dass KELP ein Proteine senken sollte. Warum? - Naja es ist ja ganz einfach zu erklären. Bei Karotten, Kelp und Brot hast du bloß den Faktor Zeit. Du hast sonst keine Unkosten, wie beispielsweise beim Produzieren von Wasser oder von Steak.

Ich bin deshalb dafür, dass man eben die Rezepte in etwa so einführt, wie ich gesagt habe. Dadurch spart man Platz im Inventar und auch was @Altan gesagt hat, ist wichtig. Nämlich dass man Flaschen stackbar macht, indem man die Textur ändert. Dadurch kann man auch das Trinken stackbar machen.

Trinken verbraucht nämlich nichts sondern gibt nur, weil das Rezept eben nen Verbrauch von Mats mitsichbringt. Steak, Kartoffeln etc. kann man zur Not auch im Lagerfeuer braten, ohne Kohle zu wasten. Dafür ist dann aber natürlich der Ertrag nicht viel und man muss nachfüllen was umständlich ist.

Vielleicht machen wir auch Rezepte wie angesprochen, dass man mit Sachen wie Kohle dann auch Stackbares Essen bekommt, was viele VIts auffüllt und wo der Verlust an den craftingable Sachen nicht so hoch ist.

Zum Beispiel:

9 Karotten geben beispielsweise ja insgesamt 9 VITS.
Wenn man nun aber nach MuSc1-Logik geht, so kann man 9 Karotten zu einer „Guten Karotte“ craften. Die würde dann aber nur 7,8 Vits geben.

Die alternative könnte so aussehen:
8 Karotten + 1 Kohle = Superkarotte2
Diese würde dann 9 Vits geben oder so. Dadurch macht man das Essen eben Stackbar und man hat direkt mit einem Schlag eben nicht 1 sondern eben mehr Vits. Ich denke du weißt was ich meine :smiley:

Genaueres werde ich dann aber noch mal erklären :slight_smile:
GG

1 Like

Also ich hab immer mehr das Gefühl FTS verwandelt sich so langsam aber sicher in einen Hardcore survival grind Server der nur so nebenbei ein wenig roleplay betreibt, aber auch nur wenn man Grad nicht am abnippeln ist

6 Like

Finde ich allerdings auch nicht schlimm.
Ich schaffe es in der Wildnis,ohne Heimat,ohne Ackerbau all meinen Vitamine hochzuhalten und relativ gut zu leben

1 Like

Du vielleicht nicht, aber der Server ist doch eigentlich für roleplay gedacht und nicht für survival. Das sind komplett unterschiedliche Zielgruppen. Am besten sollte er sich auf eine der Zielgruppen fokussieren, entweder roleplay mit ein wenig survival oder survival mit ein wenig roleplay

4 Like