Weihnachten in Távaryn 2022

Weihnachten in Távaryn

oder das Fest der Sinya


In Távaryn herrschte eine friedliche Ruhe. Jeder Bewohner ging seiner Arbeit nach und bereitete sich auf das bevorstehende Fest der Sinya, der Wintersonnenwende, vor. Als die Tári erfuhr, dass das menschliche Fest der Weihnachten nur 3 Tage später gefeiert werden würde, überlegte sie sich etwas ganz besonderes.

Sie lies eine sehr hohe Tanne aus Narfeyri liefern, lies diese im Ballsaal des Palastes aufstellen und schmückte diese mit ihrer ganzen Familie. Die Diener des Palastes stellten im Ballsaal eine Festtafel auf. Und Schlussendlich verpackte die Tári mit ihren Töchtern einige kleine Geschenke.

Obwohl der Brauch menschlicher Natur war und wohl die Geburt eines Kindes feierte, so sah die Tári in jenem Tag ein Fest der Liebe und der Freundschaft. Daher lud sie die ganze Stadt ein, mit ihr diesen menschlichen Brauch im Ballsaal zu feiern.

Die Musiker Távaryns würden extra für diesen Abend einige menschliche Weihnachtslieder üben, so dass sie diese auf ihren Instrumenten spielen konnten.
Die Tári wolle ihrem Volk mit diesem Fest „Danke“ sagen.

9 „Gefällt mir“

Screens der Weihnachtsfeier

lange Wartezeit vor dem Event

Weihnachtselfen Enani & Keara

Beginn des Festes im Ballsaal

Hide’n’Seek in Távaryn - how to: kein gutes Versteck finden

Wichteln

Bereit machen für die Schnellball-Schlacht

6 „Gefällt mir“