Zum Würfelsystem

Grüße Leute,

ich melde mich heute wegen des Würfel- bzw. Kampfsystem auf FTS. Ich habe nämlich mit der Entwicklung des Kampfsystems, welches von mir vor einiger Zeit angekündigt wurde, begonnen. Damals war das Feedback durchaus positiv. Weil das aber auch schon etwas länger her ist, möchten wir nochmal aktuelle Meinungen von euch einholen.

Falls ihr euch nicht mehr dran erinnert oder vielleicht damals noch gar nicht gespielt habt: Das hier ist das Kampfsystem, welches derzeit in Planung ist. Hier wurde es damals vorgestellt. Es wurde noch etwas abgeändert seitdem. Übrigens: How To Be A Hero, das Regelwerk, an das das angelehnt ist, ist das, was von den Rocket Beans meistens verwendet wird. Wenn ihr das also mal in Action sehen wollt, könnt ihr zum Beispiel mal in diesem Video vorbeischauen. Wichtig zu beachten ist aber natürlich, dass das originale HowToBeAHero Regelwerk für ein gesamtes Universum gedacht ist. Ich habe meine Version auf das Kampfsystem runtergebrochen.

Dann gibt es natürlich auch die Möglichkeit, dass das System einfach so bleibt wie es derzeit ist. Oder auch, dass das Kämpfen gar kein eigenes System mehr hat, sondern an den W20 Würfeln (die derzeit die Würde-Würfel sind) gebunden ist, die dann eingesetzt werden, wenn man sich im RP nicht einigen kann. So würden dann Kämpfe natürlich RPlicher ausgetragen werden, gibt dann aber auch viel Konfliktpotential. Dann kann man auch noch den Würde-Würfel abschaffen und es wird GAR NICHTS mehr gewürfelt auf FTS.

Nun, was sagt ihr?

Was wollt ihr haben?
  • Möglichkeit 1: Das von mir vorgestellte Würfelsystem
  • Möglichkeit 2: Das jetzige System behalten
  • Möglichkeit 3: Gar kein extra Kampfsystem mit Würfeln mehr, sondern RPlich geregelt, maximal W20 bei Uneinigkeiten
  • Möglichkeit 4: Gar kein Würfeln mehr. Alles muss von Spielerhand im RP geklärt werden.
  • Ganz anderen Vorschlag in den Antworten!

0 Teilnehmer

2 „Gefällt mir“

Ich muss ehrlich sagen, dass ich nicht wirklich weiß, ob ein solches System wirklich nötig ist bzw ohne irgendeinen Spielleiter überhaupt richtig funktioniert. Auch wird mit dem System FTS seine wahrscheinlich größte Stärke weggenommen: die Anfängerfreundlichkeit. Dadurch, dass ein komplizierteres Kampfsystem entwickelt wird, ist der Server natürlich für Anfänger eher meh. Persönlich befürworte ich solche Systeme des Weiteren im allgemeinen, aber ist ein solches System auch für FTS gut? Ich persönlich finde, dass ein solches System für FTS nicht wirklich erforderlich ist und auch nicht wirklich zu dem Server passt, auch wenn es aus persönlicher Sicht ein eher cooles System ist.

2 „Gefällt mir“

Also ich finde, dass das Kampfsystem so simpel wie möglich sein sollte. Man soll diese Würfel für Nahkampf und Magie behalten:

Person A greift und schafft den Wurf

Person B wehrt ihn ab

Dann benutzt Person B Magie und schafft den Wurf

Person A kann die Magie nicht abwehren und wird getroffen

Simpel und einfach zu verstehen ohne Schnick Schnack :smiley:

3 „Gefällt mir“

@Lumy @IceDragonchan

Wie findet ihr denn das aktuelle? Findet ihr es leicht und Anfängerfreundlich? Könnte man es evtl. noch etwas leichter machen oder übersichtlicher oder sowas?

Ich unterstütze Lumy da komplett. So simpel wie möglich, ansonsten brauchst du viel mehr Spieler die in dem Falle eine Spielleiter Rolle übernehmen würden, wie ice schon gesagt hat ^^

3 „Gefällt mir“

Basicly finde ich das jetzige System nicht wirklich gut. Dass ein einzelner Elf bei ein bisschen Glück gegen einen Ork gewinnen kann, macht wenig Sinn. Auch wird basicly bei dem System super wenig berücksichtigt. Elfen sind schneller als Orks, trotzdem haben Orks bessere Chancen beim Würfeln. Auch wie schon einmal gesagt kann durch den Würfel basicly Fail-RP entstehen, weil „Jo ich habe besser gewürfelt“, damit könnte halt ganz einfach ein Ork umgestoßen werden von nem Elfenkind und like… das macht wirklich null Sinn. Aber das ist halt dann basicly nicht Fail-RP, weil der Würfel hat ja entschieden ._.
Auch, wie ich schon öfters sagte: Es braucht ein solches System nicht. Gute RPler können oft komplett ohne Würfeln auskommen und wenn jemand der halt nicht soviel Erfahrung hat rp’t könnte man zur Not auch ganz einfach einen d20 Würfeln und die Sache hat sich gegessen, aber wozu einfach, wenn es auch kompliziert geht?
Laut dem jetzigen System ist es ja auch so, dass man 3 Leben hat und ich muss ehrlich sagen selbst ich habe keine Ahnung wie man das richtig ausrp’n soll. Wenn ich treffe mit nem normalen Schlag wird er dann nach dem dritten Schlag ausgeknockt? Kann ich als Mensch der einfach 3 Schläge auf einen Ork macht ihn sofort ausknocken? Falls ja, macht das wirklich null Sinn, nichteinmal ansatzweise. Und bei einem Schwert, wer wird durch einen Schnitt bitteschön ausgeknockt? Es ist doch eher so, dass er erst recht Adrenalin bekommt und dann erst recht munter ist. Außer bei zu viel Blutverlust, aber dann ist der sowieso kurz vorm Sterben. Also ist dat halt auch sehr unklar. Dass das Würfelsystem, so wie es ist, doch auch bisschen kompliziert ist, brauche ich nicht zu erklären oder?

Fazit: Ich finde das jetzige Würfelsystem alles andere als gut. Zu viele unklare Dinge und es verleitet nur durch das System selbst schon kinda zu Fail-RP. Ich finde ein d20 Würfel reicht vollkommen. Auch bei schlechteren RPlern, ich persönlich finde einen normalen Würfel Anfängerfreundlicher als irgendein weirdes Würfelsystem bei dem 90 % sowieso nicht dahinterkommt wie das funktioniert (beziehe mich in der ganzen Nachricht nur auf das akutelle System.)

Das klingt irgendwie sehr nach dem, was mein Kampfsystem ist :smiley: Müsstest mir mal den Unterschied in Detail erklären.

Naja, es gibt ja einen Spielleiter: Das Plugin. Die Spieler müssen ja nur anklicken: „Ich will attackieren, ausweichen etc…“ Ich denke das ist für Anfänger um einiges leichter als ein System, in das man sich erst einlesen muss (wie es derzeit ist) oder eins was komplett auf RP-Ebene passiert und man eigentlich sehr viel von Rassen und Lore wissen muss.

Weiß ich nicht wieso :smiley: Müsstest erklären, wieso du darauf kommst. Das ganze Konzept ist ja dafür da, dass man keinen Spielleiter dafür braucht, sondern das Plugin das alles übernimmt

Naja in deinem System gibt es ja zusätzliche Sachen wie Agilität, Skillpunkte, kritische Treffer, dann noch dieses System mit den Waffen und dem Nachteil der Agilität. Diese Aspekte würden den Kopf der Neulinge einfach zum Dampfen bringen

1 „Gefällt mir“

In deinem Beispielskampf wurde doch auch ausgewichen, wofür Agilität da ist. Ich weiß nicht was so schwer an Skillpunkten ist, tbh :smiley: Man muss sich eigentlich nur denken „Was kann mein Charakter gut, was nicht so“ und danach halt skillen. Kritische Treffer können ziemlich egal sein für den Spieler, sie passieren halt einfach manchmal. Das wird das System ja dann machen. Und bei den Waffen: Es gibt halt starke und schwache Waffen :smiley: Je stärker die Waffe, desto größer ist der Nachteil, ergibt finde ich auch beim ersten Blick Sinn. Was für Waffen Neulinge verwenden, ist ja an sich auch egal, sie können ja einfach machen, was sie denken.

Neulinge müssen sich um vieles erstmal überhaupt nicht kümmern in dem System. Welche Waffe, wann genau kritische Treffer geschehen und all sowas, ist an sich egal. Und wenn man sich später weiter reinfuchsen möchte, kann man das machen.

2 „Gefällt mir“

Okay, dass vieles von einem Plugin übernommen wird wusste ich nicht. Habe ich anscheinend überlesen sorry.

Aber trotzdem ist halt die Frage, wie viel muss man selbst machen? Wie viel übernimmt das Plugin?

Das aufleveln und co macht aber dennoch alles komplizierter das aufjedenfall. Auch muss man sich am Anfang überlegen wie man seinen Char skillen möchte, zumindest hätte ich das so bisher verstanden. Und egal wie viel das Plugin übernimmt und basicly wird ein Spielleiter dennoch benötigt, weil halt basicly der Spielleiter sagt „bei dem hast du die und die Möglichkeit“ und ich bin eher unschlüssig, ob ein Script soetwas halt wirklich übernehmen kann. Dann sehe ich halt das Problem: Der Char wirft Sand auf den Gegner und der trifft. Jetzt sieht dein Gegner basicly in der Theorie weniger. Muss man dann selbst überlegen, welchen Malus er bekommt? Was macht man, wenn es zu einer Diskussion ausbricht, holt man dann einen Helfer? Und wenn keiner Online ist? Hm… doof gelaufen, Spielleiter gibt es ja nicht. Und solche Beispiele kann ich auch noch mit unendlich vielen anderen Dingen machen. Ich bin der Ansicht, dass ein Plugin niemals die Aufgabe eines Spielleiters übernehmen könnte.
Btw man muss auch noch bedenken, dass bei einem Skillsystem mehr Arbeit auch für Com-Helfer anfällt, weil die halt überprüfen müssen: Machen diese Skillpunkte dort und dort überhaupt Sinn? Er hat doch als Stärke Geschwindigkeit und als Schwäche körperliche Stärke, wieso hat er aber mehr Punkte in Stärke. + alle bisherigen Char-Vorstellungen müssten auch alle überprüft werden, außer natürlich man ignoriert das und gibt die Chance für Fail-RP.

Wie gesagt ich finde das System persönlich super cool, aber meiner Meinung nach ist FTS der falsche Server für ein solches System.

Das Sand oder sonst irgendwas geworfen werden kann ist nicht vorgesehen. Man kann halt nur das machen, was das Plugin kann :smiley: Was der größte Nachteil natürlich auch ist für RP-Erfahrende Leute die sich selbst auch eingestehen können „ok, das ist jetzt gut so“, was dann aber halt wiederum auch anfängerfreundlich ist. Die meisten Kämpfe werden natürlich einfach so ablaufen in dem System, dass man am meisten auf das geht, wo man die meisten Skillpoints drin hat. Das ist die größte Schwäche finde ich. Anfängerfreundlich ist es dafür halt ungemein.

1 „Gefällt mir“

In meinem Beispielkampf wurde der Angriff geblockt.

Da muss ich Ice zustimmen. So ein Skillsystem erfordert viel Regulation des Teams. Es würde kein Sinn machen wenn ich meinem Goblinchar 30 Skillpunkte in den Nahkampf reinklatsche. Und damit sowas nicht passiert muss das Team dann 100 von Skillpunkten und 100 von CVs überprüfen und das würde vermutlich nicht so viel Spaß machen

Genau dafür ist aber das System gedacht, dass man auch etwas von den eigentlichen Rassenregelimenten abweichen kann. Das wurde sogar in der aktuellen Version des Systems im Vergleich zur alten noch verstärkt. Das ist DER Punkt des Systems, dass auch manche Goblins stark sein können. Wenn wir das nicht wollen würde, würden wir einfach sagen: Für Rasse XY gibt es dort in Skill XY n Hard-Cap

1 „Gefällt mir“

Das nimmt halt einfach Rp-liche Möglichkeiten. Ein Kampf kann ja sehr vielseitig sein, man kann ja auch den Schlamm am Boden nutzen um einen Gegner zu Fall zu bringen etc … Und das geht ja mit dem Plugin nicht, ich finde das momentane Plugin gut so wie es ist ^^

1 „Gefällt mir“

Ich führe einfach mal die Vor- und Nachteile auf, wie ich sie mir denke:

Mein System:

Vorteile:

  • Neulinge können sich einfach in ein Kampf stürzen und lernen on the fly wie es funktioniert
  • Charaktere können auch von Rassennormen abweichen. Zum Beispiel ein leicht gebauter Ork oder eine muskelbepackte Elfe
  • Die Stärken und Schwächen von Charakteren sind ausgeprägt zu erkennen
  • Man kann sich auch später mehr reinfuchsen und seine Stärken besser ausnutzen.
  • Helfer etc. müssen sich nicht mehr um Streitigkeiten kümmern (bis auf wenn ein Kampf eventuell unrechtens gestartet wurde, aber das wird in jedem Kampfsystem so sein)

Nachteile:

  • Erfahrene RPler haben weniger möglichkeiten (zB das Sand in den Augen schmeißen)
  • Kämpfe können einsteig werden, weil jeder auf das höchste Attribut von sich selbst nur geht

Das jetzige System:
Vorteile:

  • Relativ Simpel: Entweder man trifft oder halt nicht

Nachteile:

  • Oft Verwirrung

Kein Kampfsystem vom Server mehr:
Vorteile:

  • Man kann so gut wie alles machen, was man sich vorstellen kann (Sand in die Augen werfen, etc.)
  • Stärken und Schwächen sind sehr gut ausspielbar

Nachteile:

  • Leute, die andere gut bequatschen können, können sagen: „Mach das und das“ und so Einfluss übernehmen
    • Eventuell God-RP: „Du hast Sand in den Augen, du kannst gar nichts mehr sehen, hast also eigentlich schon verloren“
  • Man muss wissen, wie man es ausspielt, weil man sich selbst dann Nachteile eingestehen muss, weil man z. B. Sand in die Augen bekommen hat.
  • Neulinge müssen über vielem Bescheid wissen (Was geht, was nicht?)
  • Viel Arbeit für Helfer bei Streitfällen

Über das mit gar kein Würfeln mehr schreibe ich mal nichts, weil das eh noch niemand gewählt hat.

1 „Gefällt mir“

Es gibt viel mehr Nachteile:
Also zuallererst würde ich da tbh nicht zwischen erfahrenen und unerfahrenen Rplern differenzieren, weil das halt im allgemeinen RP-Möglichkeiten wegnimmt. Auch ein unerfahrener RPler kann mal auf die Idee kommen, Sand zu werfen.
Wie gesagt müsste man die CB’s kontrollieren, oder kann ein Char der als Charakterstärke seine Schnelligkeit hat und als Charakterschwäche seine Körperliche stärke, mehr stärke als Agilität haben? Macht keinen Sinn.
Das System gibt es nur in MC d. h. ich kann solche Kämpfe theoretisch nicht wirklich im Discord-RP, welches wir machen mussten, weil irgendjemand zB. essen musste, durchführen. Immerhin werde ich ja durch ein solches System mehr daran gebunden, als, dass ich es halt „Frei ausrp’e“.

PS: Helfer müssten sich noch immer um Streitigkeiten kümmern bezüglich RP-Kämpfe, nur weil es ein geregelteres System gibt, fällt das ja nicht weg. Sehe nicht, wo es denn Streitigkeiten vorbeugt.
Auch

weiß ich tbh nicht, ob das wirklich ein Vorteil ist. Wäre es nicht gleich besser die Rassen gleich abzuschaffen, wenn man zum Schluss ja eh möchte, dass ein Elf muskelbepackter als ein Ork sein kann. Wozu gibt es die Rassen dann schlussendlich?

Zu dem will ich auch noch etwas sagen:

Ist das nicht eigentlich immer so? Egal bei welchem System? Bei dem neuen System, könnte ich ja auch den bequatschen, dass er anstatt zu Kämpfen, eher ausweichen sollte, weil das sicherer ist. Gott-RP wird es auch egal bei welchem System geben.

Stimme ich komplett zu. Ist aber gleichzeitig auch ein kleiner Vorteil, weil man halt auch dadurch besser im RP wird.

Naja… es geht alles was auch im RL in diese Situation auch ginge. Wo müssen die jetzt über viel Bescheid wissen? Verstehe das tbh nicht wirklich.

Ist bei jedem System so. Wie gesagt, nur weil es plötzlich ein System gibt, werden die Leute nicht plötzlich sagen „Okay ich finde zwar unfair was passiert ist, aber das System hat ja recht“. Bei jedem System gäbe es viel Arbeit für Helfer bei Streitfällen. Ich meine sogar zu behaupten, dass es bei jeden System gleich viel Arbeit gibt.

Achja fast vergessen: Die RP-Qualität könnte auch noch viel schlechter werden, weil nicht alle wirklich ihre Aktionen ausrp’n müssten, weil der andere ja sowieso durch das System bescheid weiß, was abgeht. Also könnte dieses System die RP-Qualität stark negativ beeinflussen.

Ich sage mal meine Meinung:

Würfel sind meiner Meinung nach unabdinglich für RP-Kämpfe. Ohne würden beide Seiten nur aufeinander einschlagen und es schließlich von einem Kampf im RP in einen Kampf hinter den Klammern tragen.

Ein System mit Attributen und allem finde ich zu kompliziert. Vor allem: Sollten Neulinge jetzt in ihrer ersten, ohnehin schon schwierigen, CV noch eine ganze Tabelle mit Werten anlegen? Das finde ich ehrlich gesagt etwas viel verlangt. Und im RP möchte ich auch nicht ständig auf meine Wertetabelle gucken müssen, sondern im Fluss bleiben können.

Mit einem simplen „/würfel angriff“ und „/würfel bogen“, die beide eine 90-prozentige Chance hätten, würde ich mich zufriedengeben. Sowie dann auch einem „/würfel blocken“, der eine 60-prozentige Chance hätte, um sich gegen diese Angriffe zu verteidigen.
Gute RPler würden sich dort auch auszeichnen können, indem sie sagen: Mein Char ist schlecht im Bogenschießen, deshalb würde der Schuss nur beim Wert 60 treffen.

Das System einfach halten, aber noch viel Spielraum für RPlichen Text und Vielfalt bieten

Außerdem bei dem Punkt: Diese Materialvorteile, von wegen dass nur ein Netheritschwert Netherit und ein Eisenschwert kein Diamant treffen kann, abschaffen. Es hat nur was mit dem OOClichen Reichtum zu tun, ergo nichts im RP zu suchen

Es ist eh ein Nachteil, muss ich jetzt nicht gegenargumentieren :smiley:

So viel würde ich Usern dann doch noch zutrauen

An sich kann man natürlich auch Fights über Discord klären. Aber auf so ausnahmeszenarien würde ich jetzt nicht als großen Negativpunkt sehen.

Kannst du mir da vielleicht ein Beispiel geben? Ich sehe da wirklich keine Möglichkeit für.

An sich kann man es natürlich sowohl als Vorteil, als auch Nachteil ansehen. Früher wurde sich das aber oft gewünscht.

Ne ich denke nicht. Ich meinte mit meinem Punkt sowas wie „Mach das, das andere geht gar nicht, nicht erlaubt“ oder so ähnlich… gab es nicht selten. Bei dem System weiß aber jeder was er kann und was nicht und ist daher weniger anfällig dafür.

Denke ich eher weniger :smiley: Es gibt halt einfach bestimmte Regeln und Lore Sachen auf FTS. Wir sind ja auch ein Fantasyserver, also stimmt das mit dem RL auch nicht wirklich. Der Punkt hat eher was mit dem God-RP/BSG aber zu tun.

Naja, wenn jemand irgendwas Unfair findet, vom System kann man das relativ einfach abschütteln und sagen:

  • „Was denn?“
  • „Ich wollte ausweichen, ging aber nicht, voll unfair!“,
  • „Tja, so ist es halt“

Denke ich jetzt auch nicht so wirklich :smiley: Nicht jeder Konflikt wird ja durch das Kampfsystem ausgetragen und vor allem gibt es ja auch das normale RP. Die meisten Kämpfen glaube ich so gut wie nie im RP auf dem Server atm. Vielleicht 3% des RPs ist ein RP-Kampf. Denke also nicht dass deswegen jemand nie (oder viel weniger) RP lernen wird