Bekanntmachung aus Távaryn: Rohandal Menethil

Eine Truppe aus Narmos, in der Mitte Rohandal, marschierte zum schwarzen Brett ruhigen Schrittes. Rohandal selbst trat an das Brett und befestigte einen großen edlen Aushang daran. Seine Augen schimmerten leicht rötlich und das schwarze Haar war nach hinten frisiert. Seine schwarze Rüstung zierte seinen Körper und stach zwischen den Narmos leicht heraus.

Text leserlich

"Hier mit verkünde ich,
Rohandal Menethil, Herdir en Yána und Bürger aus Távaryn
den Antritt zur offiziellen Regentschaft von Távaryn. Mit dem heutigen Tage, werde ich als oberste Instanz leiten und lenken, führen und fügen, urteilen und richten.
Dies wird zu Veränderungen führen. Ich strebe eine Entwicklung aus dem Inneren heraus an und arbeite in Symbiose mit allen Verbündeten daran, die Theokratie Távaryn in neue Höhen zu erheben.
Es erfüllt mich mit Ehre und Stolz, das Fundament der bisherigen Herrschaft fortzuführen und die Stabilität zu stärken und zu grundieren.
Frieden und Harmonie ist und bleibt unser höchstes Gut und wir werden mit Liebe und Wehrhaftigkeit, dies Gut schützen. Für alle Völker, die sich nach Frieden sehen, für das Fürstentum, für die Bürger Távaryns und für die Götter, die über uns wachen.
Gur brachte mich bis zur Spitze und ich werde auf ihr stehen und jedem die Hand reichen, um die Gleichheit zu allem, zu ehren.

Hochachtungsvoll, Regent Rohandal Menethil"

5 „Gefällt mir“