Die Eisenzwerge von Parsifal

Geschichte

Die Eisenzwerge waren ursprünglich Hochzwerge aus Parsifal, die sich besonders für Metall und Mechanismen der Ingenieurs- und Baukunst interessiert haben. Aus diesem Grund existiert diese Rasse lediglich in Parsifal. Ihre Neugier und steigender Gier nach neuen technischen Errungenschaften und Wissen lockten die Zwerge, die später als die Eisenzwerge bekannt werden sollten, aus den Bergen hervor. Sie durchsuchten das Land nach Quellen des Wissens. Sie experimentierten an esoterischen Apparaten, konstruierten arkane Gerätschaften und erforschten das Wissen untergegangener Kulturen. Die Wissbegier der Zwerge hinterließ ein Echo im Immaterium, dem Ort, an dem die dunklen Mächte des Chaos existieren.

Nach und nach sagten sich immer mehr Hochzwerge von ihren Artgenossen los und schlossen sich jenen an, die heute als Eisenzwerge bekannt sind. Das Echo dieser Wesen wurde immer größer, bis hin zu einem gewaltigen Strom aus Wissbegier, der vom Chaos vernommen wurde. Die finsteren Mächte des Chaos vernahmen den Ruf dieser Zwerge und antworteten ihnen. Mit den Generationen hinterließ das Chaos immer wieder kleinere Mutationen an den Zwergen, pflanzte Ideen in ihre Köpfe und veränderte ihre Natur, wodurch sie nicht mehr daran gebunden waren, unter der Erde zu leben und sich für andere Dinge als nur Gold, Edelsteine und Stein zu interessieren. Nach und nach wurden die Veränderungen so gravierend, dass sie sich sowohl physisch als auch durch ihrer Einstellungen und Mentalität von den Hochzwergen deutlich unterschieden. Diese neuen, sogenannten Eisenzwerge interessierten sich nicht mehr für das Leben unter der Erde, wo sie nur vor sich hin schürften, sondern besaßen einen unstillbaren Wissensdrang, den es zu stillen galt. Manche von ihnen wurden dabei so fanatisch, dass sie grauenvolle Experimente an Lebewesen durchführten, um ihre Natur zu ergründen oder begannen, ihre Maschinen anzubeten. Den Namen Eisenzwerg gaben sie sich, da ein grobes Erz, das abgebaut wird, auch durch Verwandlung und sorgfältiges Formen zu Eisen wird. Genauso wie das Chaos die Zwerge gewandelt und geformt hat, um sie zu dem zu machen, was sie sind.

Eines grausamen Tages tobte ein heftiger Sturm im Immaterium. Einen solchen verheerenden Sturm des Chaos hatte es seit Jahrtausenden nicht mehr gegeben. Auch in Parsifal war dieser von den dunklen Kindern der düsteren Mächte spürbar. Die Dunkelelfen spürten den Sturm als Erstes. Für sie war es ein Wirbel aus Emotionen und Verlangen. Die Orks nahmen den Sturm als geballte Wut und Kriegslust wahr, die sie aneinander ausließen. Auf die Eisenzwerge in Parsifal hatte der Sturm des Immateriums die verheerendste Auswirkung. Ihr vom Chaos bereits veränderter Verstand mutierte und wandelte sich erneut durch den Einfluss des Sturms.

Das Chaos beanspruchte seine Schöpfung für sich selbst und sogar jene Eisenzwerge, die sich nicht zum Chaos bekannten, wurden ihn dessen verdorbenen Bann gezogen. Sie wurden allesamt so weit korrumpiert, dass es kein mehr Entkommen mehr geben würde. Die Eisenzwerge verloren auch den letzten Bezug zur Natur. Sie interessierten sich nur noch für ihre Maschinen und Erfindungen und vergaßen die Schöpfung der anderen Götter. Auch das Verlangen nach materiellen Reichtümern oder ihr streng tradtionelles Leben legten die Eisenzwerge ab.

Auch heute noch wird Parsifal zittern und beben durch das Rattern und das Dröhnen der arkanen Maschinen und das Surren und Hämmern esoterischer Apparate. Gewaltige Luftschiffe und vernichtende Kriegsgeräte entstehen in den unheiligen Schmieden der Eisenzwerge und verbotene Runen und Symbole, die in den Augen schmerzen, werden in das Metall gebrannt und demonstrieren die Macht der Finsternis.


Philosophie & Glaube

Die Eisenzwerge sind Diener des Chaos, da sie sich davon erhoffen, dass die dunklen Mächte ihr Wissen vergrößern und ihnen neue Ideen, Erfindungen und Pläne offenbaren. Sie verachten viele Religionen, vor allem die Religionen der Ordnung. Denn sie stoßen alles ab, was ihnen weder Macht noch Wissen vermittelt oder ihnen Fesseln auferlegt. Außerdem haben sei keinen Bezug mehr zu ihren Ahnen und erkennen nur die Taten der Lebenden an.


Aussehen

Optisch unterscheiden sich die Eisenzwerge kaum von den Hochzwergen. Sie wirken lediglich etwas schmächtiger, besitzen keine langen Bärte und in manchen Fällen sind sie etwas dunkler ihre Artgenossen des Nordens. Besonders gläubige Zwerge besitzen kleinere Mutation, wie Chaosmale, kleinere Reißzähne, längere Finger oder andere Dinge, die die dunklen Mächte des Chaos ihnen, aus welchen Gründen auch immer schenkte. Die Lebensspanne der Hochzwerge von 400 Jahren änderte sich bei den Eisenzwergen von Zwerg zu Zwerg; entweder wurde sie verkürzt oder verlängert.


Charaktereigenschaften & Fähigkeiten

Eisenzwerge sind besessen von Wissen und ihren Errungenschaften. Sie haben kein Gespür mehr für die Natur, für die Tiere oder gar für Edelsteine, die keinen Zweck für ihre Maschinen oder Wissenschaften liefern. Viele nutzen ihre chaosgegebene Gaben, um gewaltige Städte sowohl oberhalb, als auch unterhalb der Erde zu errichten und sehr komplexe Mechanismen und Geräte zu konstruieren. Auch haben die Eisenzwerge mit der Zeit eine neue Art der Magie in sich entdeckt. Mit dieser haben sie gelernt, die finsteren Wesen des Immateriums zu beschwören und sie an ihre Waffen oder arkanen Geräte zu binden, um diese so zu betreiben. Auch die Chaosmagie wurde von ihnen erforscht, weshalb sie eine eigene Form der Chaosmagie beherrschen.

Diese Geschenke des Chaos forderte von den Eisenzwergen allerdings einen gewaltigen Tribut. Durch die Chaosmutationen, die ihnen ihre Intelligenz und Wissbegier gaben, verloren die Zwerge ein Teil ihrer naturgegebenen Stärke und ihrer Widerstandsfähigkeit, weswegen sie sich weder dem eiskalten Norden, noch dem sengend heißen Süden aussetzen können. Auch sind sie keine sonderlich mächtigen Nahkämpfer, wie ihre Verwandten im Norden. Allerdings kompensieren sie diese Schwäche mit ihrer Intelligenz und ihren experimentellen Waffen. Zudem sind sie fasziniert von allem, was aus Metall geschaffen wurde. Das Talent für mechanische Bauten lässt darauf schließen, dass die Eisenzwerge eine enorme Intelligenz verfügen.

Dafür sind sie weder so stark noch so widerstandsfähig, wie ihre Verwandten aus den Bergen. Durch die dunklen und veränderbaren Energien des Chaos, sind Eisenzwerge nicht mehr in der Lage, ihre ursprüngliche Magie zu verwenden. Stattdessen beschwören sie Dämonen, die sie in ihre Waffen oder Maschinen binden können.


Traditionen


Lebensraum

Die Eisenzwerge leben gerne in gemäßigten Zonen. Dabei vermeiden sie es, in Wüsten oder im kältesten Norden ihre Städte zu errichten; was aber nicht heißen soll, dass sie nicht in einem wärmeren Teil des Nordens überleben oder siedeln könnten.


Herkunft

Da Eisenzwerge nur in Parsifal entstanden sind, können sie auch nur von dort herkommen und sind daher Einheimische Parsifals.


Gesellschafts- & Herrschaftsform

Die Eisenzwerge organisieren sich in Handwerkszünfte und Handelsverbände. Jene Zwerge, die besonders im Handwerk begabt sind, treten früher oder später einer Zunft bei. Wobei besonders diplomatische und teilweise auch reisefreudige Zwerge sich einem Handelsverband anschließen.

Bei wichtigen politischen Entscheidungen kommen die Zunftoberhäupte und die Gesandten der Handelsverbände der betreffenen Stadt zusammen, um Rat zu halten. Davor wird für eine bestimmte Zeit, die von Stadt zu Stadt variiert, ein Ratsoberhaupt gewählt, wer die Sitzungen leitet. Das Ratsoberhaupt wird in der Regel Eisenmutter oder Eisenvater genannt.

Jede Zunft darf einen Antrag vorlegen, über den die anderen Mitglieder des Rates abstimmen.

Wie oft und wann ein Rat einberufen wird, hängt von Stadt zu Stadt ab. Allerdings darf der oder die Eisenmutter/vater jederzeit einen Rat einberufen, vor allem bei sehr wichtigen Anliegen, die möglichst früh geregelt werden müssen.

Auch werden Verbrecher diesem Rat vorgeführt und von ihm verurteilt, wobei entweder das Ratsoberhaupt den Richterposten übernimmt oder ein anderer Zwerg zum Richter gewählt wird.

Sollte ein Ratsoberhaupt sich eines Verbrechens schuldig machen, wird sofort ein neuer Richter gewählt, wenn vorher kein anderer vorhanden war.


Baustil

Für Zwerge untypisch, errichten Eisenzwerge ihre Bauwerke oberhalb der Oberfläche, wobei es oft vorkommt, dass die Gebäude unterirdisch weiter verlaufen. Auch sind sie sehr kreativ, was ihren Hausbau angeht und orientieren sich manchmal an anderen Rassen. Z.b verbauen sie Dinge, die ihre Behausung natürlicher aussehen lassen. Diesbezüglich sind sie individualistisch. Manche Zwerge mögen es eher, wenn ihr Heim wie eine Schmiede oder ein Labor aussieht.

Auch bauen sie häufig, arkane Gerätschaften, die ihnen das Leben erleichtern, wie z.B Winden, mit der sie Erze oder schwere Gerätschaften hoch schaffen. Als Transportmittel nutzen sie Luftschiffe, um große Lasten über Land und Meer zu transportieren. Diese wurden in Zusammenarbeit der verschiedenen Zünfte konstruiert.


Beziehung zu anderen Rassen

Durch ihre Verbundenheit zum Chaos, finden die Eisenzwerge Wesen der Ordnung und der Reinheit abstoßend. Die Gegenwart oder vielmehr die reine Aura von Hochelfen steht den Eisenzwergen zuwider. In ihrer Gegenwart fühlen sie sich sehr unwohl und haben eine Antipathie gegen jene Rassen entwickelt. Selbiges gilt auch für die Anhänger des Gottimperators.

Neben dieser Abneigung , haben die Eisenzwerge eine Arroganz gegenüber ihren Vettern, den Hochzwergen, entwickelt. Durch ihren Erfindungsreichtum, ihre Intelligenz und mächtigen arkanen Maschinen und Gerätschaften, halten sie sich den Hochzwergen als überlegen und halten sie für eine niedere Rasse.

Zu den Dunkelelfen spürten die Eisenzwerge eine Verbindung. Ihre Philosophien, ihre Weisheiten, ihr Verstand und ihre Verbindung zum Chaos wirkt auf die Eisenzwerge faszinierend. Auch können sie mit ihnen auf einer ähnlichen intellektuellen Ebene kommunizieren.

Zu den anderen Wesen des Chaos, haben sie keine sonderlich starke Verbindung erhalten. Sie tolerieren die Orks, aber sie schätzen ihre primitive und barbarische Art überhaupt nicht. Im Gegensatz dazu, finden Orks die kleinen Wesen überaus nützlich. Ein listiger Orkhäuptling weiß die Kriegsmaschinen der Eisenzwerge zu schätzen, weswegen Orks selten ihre Kriegslust an den Eisenzwergen auslassen.

Goblins sind zwar Chaoswesen, die sich auch für Technik interessieren, doch ihre diebische, listige und hinterhältige Natur widert die Eisenzwerge eher an.

Skins (Beispiele)

Mann 1

Mann 2

18 „Gefällt mir“

Also so wie Zwerge ? xD

1 „Gefällt mir“

Hallo,

schön das eine Unterrasse für die Zwerge erstellt wurde. Wir werden uns am Samstag in unserer Sitzung beraten und dir dann Bescheid geben ob wir sie annehmen werden :smiley:

-Haakon

2 „Gefällt mir“

Gut, gibt auch schon 3 Leute die die Rasse gerne spielen würden :slight_smile: sollte es noch was geben was euch ned passt kann das geändert werden

1 „Gefällt mir“

Vielen Dank für die lieben Worte :3

Endlich mal eine Zwergenunterrasse! Jetzt fehlen nur noch 6 weitere davon und ihr könnt mit den Elfen mithalten! :stuck_out_tongue:

4 „Gefällt mir“

Hallo,

uns ist aufgefallen das die Angabe der Mitglieder fehlt, es müssten mindestens 3 Personen dieser Unterrasse angehören.

Ich und UnlegitAura würden uns dieser Rasse anschließen und SauerkrautSoldat vielleicht auch.

2 „Gefällt mir“

Nun wenn aus dem vielleicht ein sicher wird, dann steht den Eisenzwergen nichts mehr im Weg :smiley:

Ich würde mich dann auch der Rasse anschließen

Ach aber eine Frage hätte ich noch wenn mein char jetzt halb zwerg und halb mensch ist muss ich dann ein neuen erstellen oder wie sieht das aus

Nunja wenn er kein Eisenzwerg ist dann müsstest du einen neuen Charakter erstellen.

Wenn du im RP noch nicht so viel mit anderen interagiert hast, kannst du es auch einfach so ändern. Kannst ja den Leuten denen du das erzählt hast sagen, dass du gelogen hast etc. und dann das irgendwie erklären. Wenn du daraus aber jetzt schon was großes gemacht hast, wird es eher schlecht davon nun abzuweichen :smiley:

1 „Gefällt mir“

Okay gut ich hatte mit meinem neuen Char bisher nur kurz rp und hab es auch nicht gesagt was ich bin

Bitte ergänzen, dass die Herkunft der Eisenzwerge ausschließlich Parsifal ist.

Das steht nämlich im Moment nur hier:

2 „Gefällt mir“