Charakter Vorstellung Arrtakh Grem

Name: Arrtakh Grem ( In game : Arrtakh )
Alter: 135 Jahre
Rasse : Ork
Größe : 2,90 m
Stärken : Direkt . Treu . Beschützer / Väterlich . Handelt Überlegt
Schwächen: Wird machmal von Albträumen Geplagt . Zu Gut herzig . Schlechter Verlierer
Job : Schamane

Lange Zeit zogen mein Clan und Ich Duch die verschidensten Lande immer auf der suche nach einer Heimat … Ein stück Land das wir unsere eigen nennen Konnten. Doch wieder und weider wurde uns unser Glück verwehrt…
Wie Normaden Duchreisten wir die verschidensten Gebiete .Weite Eben, Dunkle Wälder , eisigen Schnee tundren. Doch Nichts schien wircklich eine Heimat werden zu können und wir wurden wieder und weider vertriben … von Garstigen Menschen aroganten Elfen oder dreckigen Stumpens (Zwerge)

Doch vieleicht versprach eine Neue Welt das Glück zu bergen nach dem wir suchten.
Eine Welt jenseits des Meeres und so erlitten meine Clan und ich an der Küste Parsifal´s Schiffbruch.
Angespült an der Küste eines fremden landes und vollkommen orientirungslos wandelten wir die ersten Tage etwas unbeholfen Über dies Neue Land konnten jedoch einige Clans Brüder und schwestern finden… Zusammengetrommelt in einer kleinen Gruppe Gingen wir gen Süden Wo wir von Artgenossen Begrüßt wurden. Auf das wir fürs erste In sicherheit und nun teil des Großclans waren

Nun zu MIR …

Mein Name Lautet Arrtakh Grem Über Mich und meine Familie verlire ich nur wenige Worte Das hatt Fremdlinge nichts anzugehen
Nun… Ich bin zwar kein Schwarzork und somit auch nicht der Größte oder stärkste … aber für einen Normalen Ork immernoch recht Groß gewachsen … und denoch Recht Ruhig und gelassen … Fast wie ein Bär den man nicht stören sollte
Schon früh lernte ich die Wege der Dunklen Götter kenne und zeigte ein gewisses Intresse an ihren Segen und ihren Eingriffen in die Welt der Sterblich … und studirte diese.
Weshalb ich mein Leben nicht nur Dem Clan und gewidmet habe, sondern auch den dunklen Göttern
Als Schamane Diente Ich meinen Clan als geistliches Führungs Person und versuchte stehts Denn Willen der Götter meinen Clans Brüdern und Schwestern zu erläutern und so werde ich dies auch Nun in deisen Neu gefunden Land tun. Auf das wir Im namen des Chaos dieses das land Ebnen und ihre Geschenke sowie Segen an ALLE verteilen …

(( Ich entschuldige mich für meine scheußliche rechtschreibung … Sorry :c ))

8 Like

Grüße,

Quatsch! Ist ne super Vorstellung :smiley: Weiter so!

Ist natürlich akzeptiert :slight_smile:

Lg

3 Like

(( ERWEITERUNG UND ENTWIEKLUNG DES CHARS ))
Jahre vergingen

Arrtakh lebte nun schonn mehrere jahre in Parsifal und hatte bereits soviel erlebt das es eigentlich für 2 leben reicht würde. Oftmals hatter er dem tod Ins angesicht gesehn und oft wurde ihm der Tod des Krigers Verwehrt.
Natürlich hatte er sich in TaakurCerar eingelebt. er wurde sogar zur rechten hand des Häuptling ernannt und der Groß-Schamane der Groß-Stammes.
Es fehlte ihm an nicht´s. Er hatte seine Frau. Seine Tochter Azzkka und viele Findelkinder. das Leben hatte ihn neue Familien mitglider geschenkt egal ob duch das selbe blut oder duch das vertauen.
Seine Familie ist gewaschen.
Doch hatte er auch teile seiner familie verloren… Er hatte nie seinen Sohn aufwachsen sehen.
ihn nie seine Prüfung bestehen sehen . ihn Nie als ausgewachsener ork gesehen der seine eigenen entscheidungen wählte. Zu früh hatten die Götter ihn zu sich geholt. zu früh war er von der familie gegangen. So das sein leib am ende verbrannt und seine Asche den winden Zu teil gelassen wurde.

Doch Hatte er noch seine Frau. Keyla seine ewige liebe die Ork Jägerin die ihren Mann mehrmals im Duel besiegt hatte und sich am ende denoch für ihn entschiden hatt. Seine Frau die immer ihren Dickkopf hatte und immer den nächsten kampf suchte. er liebte sie dafür und für vieles mehr.

Seine Tochter Azzkka Sein ein und alles. Die den verstand ihres vaters und den kampfgeist ihrer Mutter hatte. Und größeren unsinn anstellen konnte als jeder gobbe es hätte .Seine Tochter war zu einen Kleinen Krigerin geworden. und legte sich bereits jetzt mit solchen an die ihr viel zu groß waren. Und dafür das sie immer was neues in ihrem kopf hatte, möge es Sinn oder Unsinn sein, liebte er seine tochter und für vieles mehr.

Seine Schühlerin Die immer vor neugier strotzte . ihr bestes gab und ihn so maches mal zum staunen brachte da sie dinge wuste die Seinen Horizont erweiterten und so lernten beide von einenader anstatt sie nur von ihm.

Doch hatte er seine familie duch seine pflichen vernachlässigt. Zu viel zeit nahm er sich für seine studien und für seine Dipomalten reisen und man sah ihn machmal sogar einige tage oder wochen nicht.
Er war dabei scih von seiner familie zu entfremdet. Er bekomm sie immer seltener zu gesicht.
Seine Tochter ging ihre eigene Wege und seine Ziehkinder waren bereits alle erwachsen und in aller winder verstreubt.
Er wusste das es nichts wichtigeres gab als die Familie egal ob seine eigen flesich und blut oder von ihn gefunden und groß gezogen er liebte sie alle.

Und so vergingen die Jahre.

Er wurde alt und und beginn seine entscheidungen und lebensweisen in frage zustellen . „hatte er immer richtig gehandelt“. „war alles immer im sinne der Götter gewesen“ . ? „und waren die Götter ihm noch wohl gesonnen“. ?

Jedenfals hatten sie und die geister seiner vergangeheit ihre spuren hinterlassen.
Er war auch ewig Gebradmakt. „der alte ork der nicht einmal ohne Hilfe laufen konnte“

Er hatte seinen preis gezahlt und fing an zu vergeben und zu vergessen. So das sie Albträume aufhörten und er nicht mehr von diesen geplagt wurde. Er verstand das unrecht das ihn und seinen Clan in der vergangenheit angetan wurde und das es zum lauf der dinge gehörte.

Er verstand das er oftmals nicht´s tun konnte und das leben seinen lauf nahm.
und so enderte sich seine einstelung zum leben.

Er wusste das duch ihn blut Unschuldiger vergossen wurde und er dafür sein wort gegebn hatte das ihr nichts passiren würde.
Er hatte seine Ehre verloren und weiderhergestellt.
Zumindest hoffte er das

RP:

Arrtakh sitzt vor einer Runde ork jünglinge und erzählt ihnen Geschichten über lengst vergessene zeiten und führ grade eine geschichte zu ende

„und So konnte Die Rote Legion damals Die Kreuzritter ,Die Christen aus Ankaa Vertreiben auf das sie aus Ankaa flüchteten und unsere Galubens Schwestern und Brüder befreit wurden“
wirft etwas schwarzverdüntes pulver ins lagerfeuer vor ihn so das es dort eine kleine Explosion gibt um die Szene zu untermahlen

die Jünglinge schrecken etwas auf

„und der Schlacht ein Ende setzten“
Arrtakh macht eine kleine verschnaufs pause und überlegt etwas

„Nun damals hätte ich auch nie gedacht das ich hier stehen würde. Leben steckt voller Überaschungen nicht wahr“
sagt Arrtakh,schmunzelt etwas und es ist eine leichtes Lächeln unter der Schädel maske zu erkennen

Arrtakh fängt sich wieder, atmet ein und aus und seuftz

„und was war jetzt der Grund warum wir sie besigen konnten?“
fragt eines der ork Jünglingen

„was denkt ihr was war der grund?“
fragt Arrtakh die vor ihn sitzenden Kinder

„Die Götter!“ „Unsere Ork Kraft!“ „Die feigheit der Christen!“ „unsere Ehre!“
sind die ersten Ideen der Jünglinge

„Nun wenn ihr das denkt warum hatt dan jeder eine andere antwort? Setzt euch mal zusammen und übelegtwessen antwort wohl die richige ist. Ich bin gespannt auf eure antwort und auf was ihr euch geineigt habt … , und denkt dran es hatt nciht immer recht wer der stärkste ist“
sagte Arrtakh und stellte den jünglingen eine Aufgabe

fragend und bereits am überlegen verlassen die Jünglinge die Sitzrunde
[ Ich bin gesapannt ob sie es lösen ]
denkt Arrtakh und Löscht das Feuer um sich auf den weg zu seiner familie zu machen

OOC:

(( Verliert Schwächen : von Albträumen geplagt und schlechter verlierer ))
(( bekommt Schwäche : sehnt sich nach dem Tod. (( man wird es hier und da im rp bemerken )) ))

(( Verliert Stärke : Direkt ))
(( bekommt Stärke: hatt seine magisches potenzial im Griff und beherst diese nun ))
(( wird kein power/gott Rp. Keine sorge ich weiss wie man venünftiges rp macht ^^))

(( wer was anders bahauptet kann sich gerne bei mir melden. zudem bin ich für jede ratschlag/ Kritik dankbar :3 ))

9 Like

Hier ist ein kleiner Fehler👍🏼
Sonst finde ich die Geschichte Cool
🤌🏼
Psst
Ich will auch in einer deiner Geschichten dabei sein :wink: